07.02.2014 | Verein

Fans bringen ihre Schätze in die Ausstellung

Großer Zulauf im Stadtmuseum bei „Fortuna : 100 Liga Jahre“

Seit dem heutigen Freitag können sich auch die Fans erstmals aktiv in die Ausstellung „Fortuna : 100 Liga Jahre“ einbringen und sind dazu aufgerufen, im Stadtmuseum an der Berger Straße eigene Schätze vorzustellen. Der Zulauf am ersten Tag war beachtlich, und die Qualität der Devotionalien teilweise herausragend. So werden in ein paar Tage weitere einmalige Exponate zu bewundern sein, die die Herzen eines jeden Fortuna-Fans höher schlagen lassen.

War die Resonanz in der Ausstellung bislang mehr als zufriedenstellend, versprechen sich die Macher von der Einbindung der Fans des Vereins einen weiteren Schub. Tom Koster, Kurator und Pressesprecher der Fortuna: „Es war von Anfang an der Grundgedanke, dass wir unsere Fans an der Ausstellung nicht nur teilhaben, sondern teilnehmen lassen wollten.“ Dies entspricht auch der Philosophie des Stadtmuseums Düsseldorf, das sich als „partizipative Einrichtung“ versteht.

An jedem Freitag ab 11.00 Uhr kann man eigene Exponate, die in Fächer mit den Maßen 33,5 x 33,5 cm eingestellt werden, für die Ausstellung vorstellen. Nach Prüfung werden diese dann im Rahmen von „Fortuna : 100 Liga Jahre“ gezeigt - natürlich mit einer genauen Beschreibung des Objektes und Nennung des Leihgebers. Dr. Susanne Anna, Direktorin des Stadtmuseums, lag im Vorfeld der Schau genau richtig: „Die Fortuna ist ein Markenzeichen der Stadt. Entsprechend groß wird die Resonanz sein, wenn die Fans ihre eigenen Lieblingsstücke bei uns zeigen können.“

Wie beispielsweise Det Schulte aus Kaarst, der am Vormittag mit einer großen Kiste auflief und unter anderem eine Kollektion von Vereinsnadeln aufwartete (s. Foto), die teilweise fast 90 Jahre alt sind. Schulte ist allerdings in mehrfacher Hinsicht „vorbelastet“: Nicht nur, dass er, seit er denken kann, Fortuna-Fan ist; sein Schwiegervater war niemand Geringeres als Hans Körfer, ehemaliger Funktionär der Rot-Weißen, dessen Vater wiederum Platzwart der Anlage am Flinger Broich war.

Die Fortuna-Ausstellung läuft bis einschließlich 15. Juni 2014. In dieser Zeit wird es spezielle Führungen u.a. durch die Kuratoren geben.

Stadtmuseum Düsseldorf
Berger Allee 2
40213 Düsseldorf

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 11 Uhr - 18 Uhr
Montags geschlossen

Eintritt
Gegen Vorlage einer Dauerkarte oder eines Tagestickets ist der Eintritt in die Ausstellung kostenlos.

bundesliga.de

Düsseldorfer Turn- und Sportverein
Fortuna 1895 e.V.

Toni-Turek-Haus
Flinger Broich 87
40235 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 23 80 10
Telefax: +49 (211) 23 27 71

Direkter Kontakt zu Fortuna

Bereich auswählen und direkt zum Kontaktformular springen

2017 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice