02.04.2014 | 1. Mannschaft

"Fortunas Legenden" gewinnt "Goldene 11"

Film von Pape und Schürmann gewinnt Publikumspreis beim Filmfestival „11mm“

Vom 27. März bis zum 1. April 2014 fand in Berlin zum 11. Mal das Internationale Fußballfilmfestival „11mm“ statt. Mit dabei waren Lars Pape und Holger Schürmann, die ihren Film „Fortunas Legenden“ vorstellten. Unterstützt durch das Fußballfachmagazin 11FREUNDE gewann der Film über die Faszination des Traditionsclubs aus Flingern den Publikumspreis „Die Goldene 11“.

Am Anfang des glorreichen Abends sorgte die österreichische Sängerin Anna F. für einen Gänsehaut-Moment, als sie mit ihrer zarten und gleichzeitig markanten Stimme den Kinosaal erfüllte. Die 28jährige Musikerin und heißer Rapid-Wien-Fan war ebenfalls Teil der Jury, zu der noch die Kulturmanagerin Katja Lucker, der interfilm-Festivalleiter Heinz Hermanns, der Journalist Jens Balzer (Berliner Zeitung), sowie die Fußballprofis Naldo vom VfL Wolfsburg und Ronny von Hertha BSC gehörten. Für die beiden Regisseure Pape und Schürmann sollte aber noch ein weiterer Gänsehaut-Moment folgen, für den allerdings nicht die Jury, sondern das Publikum sorgte.

„Wir freuen uns natürlich wahnsinnig darüber, dass ‚Fortunas Legenden‘ im Rahmen des 11mm-Festivals – dem wichtigsten Fußballfilmfestival – läuft“, äußerten sich die beiden Filmemacher bereits vor Beginn des Festivals. Dass sie wenige Tage später den Publikumspreis „Die goldene 11“ gewinnen würden, konnte zu diesem Zeitpunkt aber noch niemand ahnen. Umso größer war die Freude, als die Dokumentation über die Faszination Fortuna die Trophäe überreicht bekam.

Zwei Protagonisten aus dem Film, haben bei der Bekanntgabe der Auszeichnung direkt ihre Glückwünsche formuliert: „Herzlichen Glückwunsch! Mir haben die Dreharbeiten sehr viel Spaß gemacht und es ist eine Ehre für mich, Teil dieses Films zu sein“, freute sich Ex-Spieler Sascha Rösler. Auch Mannschaftsbetreuer Aleks Spengler sprach seine Gratulation aus: „Dass der Film jetzt ausgezeichnet wurde, freut mich wahnsinnig für die Beiden! Den Preis habt Ihr Euch verdient, denn der Film ist einfach super."

Dass die Fortuna bei einem solchen Festival vertreten sein durfte, fand im gesamten Verein großen Anklang. „Wir freuen uns, dass der emotionale Film über die besondere Geschichte der Fortuna auch in diesem Rahmen gewürdigt wurde“, zeigte sich der Vorstandsvorsitzende Dirk Kall begeistert. „Die Arbeit von den beiden Regisseuren Lars Pape und Holger Schürmann, die Fortuna durch ihre Protagonisten von früher und heute in einem außergewöhnlichen Licht da stehen lässt, ist aus Vereinssicht ein absolutes Meisterwerk.“

Erstmals fand das Festival in der deutschen Bundeshauptstadt Berlin im Jahre 2004 statt. Der Veranstalter „Brot und Spiele e.V.“ setzte sich damals zum Ziel, der Fußballkultur neue Impulse zu verleihen, sei es durch Ausstellungen, Theaterabende, Lesungen und Erzähl-Cafés. Die Erfinder und Namensgeber des Fußballfilmfestivals waren zwei der Gründungsmitglieder des eingetragenen und gemeinnützigen Vereins, Birger Schmidt und Stefan Krankenhagen. „Es ist schön, zu sehen, wie Fußball und Kultur zusammengewachsen sind“, sagt Schmidt. „Für uns ist es auch toll, dass zum Festival viele ehemalige klasse Fußballer kommen.“

Seitens der Fortuna gilt noch ein großer Dank dem Magazin "11FREUNDE", das den Film gesondert würdigte, indem es ihn präsentierte und damit aus der großen Menge aller Produktionen heraushob.

bundesliga.de

Düsseldorfer Turn- und Sportverein
Fortuna 1895 e.V.

Toni-Turek-Haus
Flinger Broich 87
40235 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 23 80 10
Telefax: +49 (211) 23 27 71

Direkter Kontakt zu Fortuna

Bereich auswählen und direkt zum Kontaktformular springen

2017 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice