28.05.2014 | Verein

Hulda-Pankok-Gesamtschule erfolgreich

Zweitbeste U14-Schulmannschaft in Deutschland

Am vergangenen Wochenende trat die U14-Schulmannschaft der Hulda-Pankok-Gesamtschule bei der Endrunde der Deutschen Schulliga-Meisterschaft im Fußball an. In der regionalen Vorrunde hatten sich die Schüler in Köln gegen Kölner und Mönchengladbacher Schulen durchgesetzt. Mit dem Gewinn der deutschen Vize-Meisterschaft im Schulfußball konnte sich die Schule und das Kooperationsprojekt mit dem NLZ der Fortuna über die Grenzen Düsseldorfs und NRWs hinweg eine außerordentliche Auszeichnung sichern.

Das Team setzte sich aus den besten Schülern der zwei Fortuna-Trainingsgruppen der Jahrgänge Klassen 5/6 und Klassen 7/8 zusammen, die von Trainern von Fortuna Düsseldorf und Lehrern der Hulda-Pankok-Gesamtschule gemeinsam trainiert wurden. Begleiter der Fahrt waren Christian Lasch von Fortuna und Lothar Wagner von der Hulda-Pankok-Gesamtschule.

Der relativ kleine Kader (7 Spieler) fuhr ohne große Erwartungen nach Wiesloch bei Heidelberg, zumal zwei sichere Torschützen wegen wichtiger Spiele in ihren Vereinsmannschaften nicht dabei waren.

Gestärkt nach einem guten Frühstück in der Jugendherberge Heidelberg starteten die HPGler die Vorrunde mit einem in dieser Höhe unerwarteten 7:0-Sieg gegen die Albrecht-Dürer-Oberschule aus Berlin. Dieser Einstieg ermutigte die Jungen und sie legten ihre Scheu vor den oft größeren und kräftigeren Gegnern ab. Sensationell wurde nach Siegen gegen die Herrmann-Hesse-Schule aus Obertshausen (3:2), Waldschule Walldorf (7:1) und die Karlsruher Johannes-Kepler-Schule (7:1) die Vorrundengruppe C  gewonnen.
Im Viertelfinale gegen die starke Mannschaft der Gesamtschule Kreyenbrück machte sich der Kräfteverschleiß bemerkbar. Nach einer 2:0-Führung mussten die Spieler der HPG den Gegner auf 2:3 davonziehen lassen, ehe in der letzten Minute der Ausgleich erzielt werden konnte. Im Siebenmeterschießen zeigten sich aber die Nervenstärke und der Siegeswille der jungen Düsseldorfer. Nach einem gehaltenen Siebenmeter von Maximilian Möhker siegten die Jungs noch mit 3:2.

Der Erfolg im vorigen Spiel verlieh den Spielern Flügel: Gegen die Bertha-von-Suttner-Schule aus Witten zog man ganz schnell auf 4:0 davon, musste den Gegner dann aber auf 4:3 herankommen lassen. Das entscheidende 5:3 bedeutete dann schließlich den unerwarteten Einzug ins Finale.

Gegner im Finale war dann die Hermann–Hesse-Schule aus Obertshausen, den man aus der Vorrunde schon kannte. Zunächst sah alles nach einem Düsseldorfer Erfolg aus. Die 1:0-Führung konnte der Gegner aber schnell  egalisieren. Wiederum ging unsere Mannschaft aus Bilk nach einem  Siebenmeter in Führung, doch ein vom Abwehrspieler unglücklich abgefälschter Schuss zum 2:2 zermürbte dann doch die Kampfmoral der tapferen Jungs aus Düsseldorf. Der Gegner, der mit zwölf Spielern schon im Turnierverlauf erheblich mehr Wechselmöglichkeiten hatte, gewann schließlich das Finale mit 3:2.

Bei der Ankunft in Düsseldorf war ihnen immer noch nicht so recht klar, was sie eigentlich geleistet hatten. Eine insgesamt herausragende Leistung, bei der nicht nur die Schule als solche mehr als würdig repräsentiert werden konnte, sondern insbesondere auch das Kooperationsprojekt mit dem NLZ der Fortuna viel Anerkennung für tollen Kombinationsfußball erntete.

bundesliga.de

Düsseldorfer Turn- und Sportverein
Fortuna 1895 e.V.

Toni-Turek-Haus
Flinger Broich 87
40235 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 23 80 10
Telefax: +49 (211) 23 27 71

Direkter Kontakt zu Fortuna

Bereich auswählen und direkt zum Kontaktformular springen

2016 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice