14.09.2014 | Verein

Fortuna trauert um Herbert Kreidt

Ehrenmitglied am Samstag 81-jährig verstorben

Fortuna trauert um Herbert Kreidt, der nach kurzer schwerer Krankheit am Samstagmorgen im Alter von 81 Jahren verstorben ist. Das langjährige Vorstands-, Ehrenrats- und Ehrenmitglied war seit den Anfang der 1960er Jahren für den Club ehrenamtlich tätig und bis zuletzt rege am Vereinsleben beteiligt.

Am 6. Januar 1933 im Kreis Mayen (Eifel) geboren arbeitete Kreidt nach juristischer Ausbildung als Notariatsbüro-Vorsteher in einer großen Düsseldorfer Kanzlei. Diese Qualifikation und seine Liebe zur Fortuna ließen ihn schon in jungen Jahren zu den Flingeranern stoßen, wo er sich recht bald ehrenamtlich engagierte.

Schließlich wurde er ins Präsidium berufen und sollte insgesamt 18 Jahre lang als Schatzmeister des Vereins agieren. Er erlebte dabei ebenso den ersten Bundesliga-Aufstieg 1966, wie auch die Glanzzeiten, in denen die Fortuna zweimal Pokalsieger und einmal Europapokal-Finalist wurde. Auch nach seinem Ausscheiden aus der Vorstandsebene blieb er der Fortuna sehr eng verbunden, war Mitglied des Beirates (Vorgänger-Gremium des Aufsichtsrates). Er besuchte jedes Heimspiel, verfolgte aber ebenso aufmerksam die Geschicke neben dem Platz. Sein Rat und seine Meinung waren stets gefragt. In seiner feingeistigen, belesenen Art - nebenbei war er ein sehr guter Pianist -, bevorzugte er im von jeher hektischen Fußballgeschäft eher Sachlichkeit und ruhige Töne, um sich dann umso mehr Gehör und - vor allem - Respekt zu verschaffen.

Ob seiner Verdienste wurde er ab Ende der 1990er zunächst zum Ehrenmitglied ernannt und danach in den Ehrenrat berufen. Als 2006 Fortunas Vorstand und Ehrenrat eine neue Satzungs-Kommission aus den Reihen der Mitglieder bildeten, übernahm Herbert Kreidt den Vorsitz. Seither werden die Fortuna-Mitglieder bei der Stellung sachgerechter Anträge unterstützt und werden Satzungsänderungs-Anträge schon im Vorfeld einer Jahreshauptversammlung überprüft. Ein segensreicher Fortschritt für den Ablauf einer jeden Versammlung.

Enge Freundschaft unterhielt er zu seinem langjährigen Präsidiumskollegen und Weggefährten bei der Fortuna, Ehrenpräsident Hans-Georg Noack, aber auch zu Matthes Mauritz, Benno Beiroth und Dieter Bierbaum. Ebenfalls besonders war die Verbindung zu Heinz Lucas, dem großen Erfolgstrainer in den 1970ern, den er nach dessen altersbedingter Erkrankung persönlich betreute. Diese gewachsenen Strukturen und die Atmosphäre, in der sich Alt-Fortunen wöchentlich in Vennhausen und später in Grafenberg trafen, waren der beste Beweis, dass der Zusammenhalt zwischen den Funktionären und den Spielern funktionierte und man über die Jahrzehnte zu einer Einheit verschmolzen war.

Schöne Anekdoten gab es reichlich um Herbert Kreidt, denn er war mit einer großen Portion Humor gesegnet und bereit, so manchen Streich mitzumachen. So wurde einmal der Platzwart zu mitternächtlicher Stunde von Trainer Kuno Klötzer, dem ehemaligen Vizepräsidenten Werner Faßbender und eben Herbert Kreidt, damals Finanzchef, aus dem Bett geklingelt, um am Flinger Broich das Flutlicht einzuschalten. Das Trio wollte eine in Bierlaune getroffene Wette ausführen, in der der schnellste 100-m-Sprinter ermittelt werden sollte. Betreuer-Legende Karl Heidelberger höchstpersönlich hatte das Trio für das Unternehmen eigens mit Trikots versorgt. Eine Begebenheit wie aus einer anderen Zeit…

Fortuna Düsseldorf verliert in Herbert Kreidt eine herausragende Persönlichkeit und wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Die Gedanken aller Fortunen sind bei dem Verstorbenen, das Mitgefühl gilt seiner Familie, den Freunden und allen, die ihn kannten und schätzten.

Dirk Kall, Vorstandsvorsitzender Fortuna Düsseldorf: „Wir sind alle von dieser Nachricht erschüttert. Der Tod von Herbert Kreidt ist ein menschlicher Verlust und bedeutet gleichzeitig Abschied von mehr als 50 Jahren aktiv und erfolgreich mitgestalteter Vereinsgeschichte.“

Finanzvorstand Paul Jäger, der als Geschäftsführer von 92 bis 93 als mit dem damaligen Vorstandsmitglied Herbert Kreidt zusammen gearbeitet hatte, über seinen Vorgänger: „Ich bin sehr traurig, weil ich Herbert Kreidt über Jahrzehnte als sehr gradlinigen und aufrichtigen Menschen kennen lernen durfte, dessen Verbundenheit zur Fortuna immer vorbildlich war. Menschlich als auch fachlich ist dies ein großer Verlust für die Fortuna.“

bundesliga.de

Düsseldorfer Turn- und Sportverein
Fortuna 1895 e.V.

Toni-Turek-Haus
Flinger Broich 87
40235 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 23 80 10
Telefax: +49 (211) 23 27 71

Direkter Kontakt zu Fortuna

Bereich auswählen und direkt zum Kontaktformular springen

2016 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice