17.09.2017 | 1. Mannschaft

„Gut, dass am Mittwoch schon das nächste Spiel ist“

Die Stimmen zur Niederlage in Fürth

"Das war ein kollektives Versagen", lautete das scharfe Urteil von Fortuna-Cheftrainer Friedhelm Funkel auf der Pressekonferenz nach der Niederlage bei Greuther Fürth. Die Fortunen zeigten beim 1:3 ihre schlechteste Leistung in dieser Saison - und kündigten an, am Mittwoch gegen Regensburg einen stärkeren Auftritt zeigen zu wollen.

Friedhelm Funkel, Cheftrainer: „Es war eine verdiente Niederlage. Wir haben heute sehr schwach verteidigt und defensiv keine Ordnung gefunden. Das war ein kollektives Versagen. So kann man in Fürth nicht gewinnen. Wir werden unsere Lehren daraus ziehen und am Mittwoch gegen Regensburg wieder eine bessere Fortuna mit weniger Fehlern und möglicherweise anderem Personal sehen. Dann wird es ein anderer Auftritt sein als hier und heute.“

Damir Buric, Trainer Greuther Fürth: „Es war für uns ein wirklich schweres Spiel, weil wir großen Druck gespürt haben. Unser Ziel war, wieder Spielfreude zu entwickeln, die Mannschaft zu motivieren und ihr zu demonstrieren, dass sie in der Lage ist, guten Fußball zu spielen. Wir haben offensiv und defensiv gut gespielt. Großes Kompliment an die Jungs.“

Raphael Wolf: „Dieses Spiel müssen wir ganz schnell abhaken. Wir haben nicht viel Zeit, weil wir uns auf Regensburg vorbereiten müssen. Wir werden uns das Spiel als Mannschaft noch einmal anschauen und der Trainer wird die Partie analysieren. Dann geht es weiter.“

Adam Bodzek: „Das war heute nichts! Keine Frage – wir haben verdient verloren. Wir sind ganz gut ins Spiel gekommen, aber mir fehlt die Erklärung, warum sich die Partie dann so entwickelt hat. Das war ein Beweis dafür, dass wir in dieser Liga immer alles abrufen müssen, um eine Chance zu haben. Es war ein ganz schlechtes Spiel von uns, aber am Mittwoch geht es schon weiter – da müssen wir es wieder besser machen!“

Andre Hoffmann: „Ganz zu Beginn hatten wir eine Riesenchance – wenn wir da in Führung gehen, wäre die Partie anders gelaufen. Doch darüber müssen wir nicht reden, weil die restlichen 85 Minuten einfach nicht gut von uns waren. Fürth hat uns dominiert. Warum das so war, weiß ich nicht genau. Es gibt einfach so Tage, daher ist es gut für uns, dass am Mittwoch schon das nächste Spiel ansteht. Nach dem Elfmeter hatte ich das Gefühl, wir könnten noch einmal rankommen, doch den Stecker hat uns Fürth direkt wieder gezogen.“

bundesliga.de

Düsseldorfer Turn- und Sportverein
Fortuna 1895 e.V.

Toni-Turek-Haus
Flinger Broich 87
40235 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 23 80 10
Telefax: +49 (211) 23 27 71

Direkter Kontakt zu Fortuna

Bereich auswählen und direkt zum Kontaktformular springen

2017 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice