15.01.2016 | Verein

Nach der Regeneration wird wieder geklotzt

U23 in Lara - Teil drei

Nachdem sich die Zwote am Dienstag im Test gegen den Drittligisten Erzgebirge Aue wacker geschlagen hat, stand der folgende Tag für die Aksoy-Elf im Zeichen der Regeneration. Am Donnerstag zogen die Rot-Weißen jedoch wieder die Zügel an und studierten diverse Trainingsformen ein.

Nach dem Testspiel gegen Erzgebirge Aue stand für die Zwote am Mittwochvormittag ein 90-minütiges, funktionelles Krafttraining mit Athletiktrainer Fabian Illner auf dem Programm. Im hochmodernen Fitnesscenter des Titanic-Hotels hatte die Mannschaft beim ausgearbeiteten Parcour an den zwölf Stationen viel Spaß. Es floss aber auch der Schweiß. Den Nachmittag hatte Cheftrainer Taskin Aksoy seiner Mannschaft frei gegeben. Diesen nutzten einige Spieler und Verantwortliche der Rot-Weißen zu einem Ausflug in die nahe gelegene zwei Millionen Metropole Antalya. Besonders die zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten sowie der in der Altstadt gelegene Hafen waren die Ziele der Ausflügler.

Am Donnerstag ging es wieder zurück auf die top-gepflegten Rasenplätze der Mehmet Aygün Football Academy, wo Fabian Illner zu Beginn der Vormittagseinheit die Mannschaft intensiv mit verschiedenen Stabilisationsübungen aktivierte. Es schloss sich eine lauf- und bewegungskoordinative Technikschulung an. Nach knapp 30 Minuten übernahm dann das Trainergespann Aksoy und Jack die Trainingssteuerung. Es wurde in Gruppen das Spiel zwei gegen zwei eingeübt. Weiter ging es mit Übungen zum Passspiel in die Spitze in der Formation drei gegen zwei mit Torabschluss. Dieses erforderte eine hohe Laufbereitschaft und Konzentration in der jeweiligen Situation.

Zum Abschluss der Einheit gab es noch ein kleines Wettbewerbsspiel zwischen Torwarttrainer Max Schnabel und Teammanager Michael Kuhn. Bei drei Schüssen von der Strafraumkante konnte Schnabel sein Tor sauber halten. Dies hatte eine kleine Spende in die Mannschaftskasse durch den unterlegenen Teamorganisator zur Folge. Nach dem Mittagessen und der sich anschließenden Mittagspause bat Trainer Aksoy seine Schützlinge am Nachmittag zur zweiten Einheit auf dem Platz. Im Vordergrund der Trainingseinheit stand das Umschaltspiel. Es wurde das schnelle Spiel über die Flügel mit der Hereingabe von Flanken und dem daraus resultierenden Torabschluss geübt. Hierbei musste das Trainergespann auch Korrekturen in den dadurch entstandenen Trainingsunterbrechungen anbringen.

Zum Abschluss der Einheit gab ein Spiel neun gegen acht über das begrenzte Feld von Strafraum zu Strafraum. In diesem laufintensiven Spiel über zweimal zwölf Minuten konnte das Team um Kapitän Christian Weber die Oberhand behalten und gewann mit 3:2-Toren, wobei Kemal Rüzgar einmal mehr seine Treffsicherheit unter Beweis stellte und alle drei Tore erzielte. Am Rande des Trainingstages konnten Janik Roeber und Jan-Niklas Budde weiterhin nur Einzeltraining mit Illner und Physio Marco Ammendolea absolvieren. Diese dienten zur weiteren Kräftigung nach deren erlittenen Blessuren. Kemal Rüzgar ließ die Vormittagseinheit ebenfalls nach einer kleinen Verletzung aus dem Aue Spiel aus. Er konnte aber am Nachmittag die Übungen mit der Mannschaft wieder bestreiten.

bundesliga.de

Düsseldorfer Turn- und Sportverein
Fortuna 1895 e.V.

Toni-Turek-Haus
Flinger Broich 87
40235 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 23 80 10
Telefax: +49 (211) 23 27 71

Direkter Kontakt zu Fortuna

Bereich auswählen und direkt zum Kontaktformular springen

2016 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice