AllesAusLiebe
Seite lädt Inhalte
Arrow Down

die story

1989: Die Toten Hosen mit den F95-Spielern Oliver Gensch und Anthony Baffoe (© Fryderyk Gabowicz)
1989: Die Toten Hosen mit den F95-Spielern Oliver Gensch und Anthony Baffoe (© Fryderyk Gabowicz)
2001: Die Toten Hosen mit Teilen des damaligen F95-Teams (© Imago)
2001: Die Toten Hosen mit Teilen des damaligen F95-Teams (© Imago)

Die gemeinsame Geschichte von Fortuna und der Band Die Toten Hosen beginnt 1989: Die Musiker, teilweise seit Kindertagen Fortuna-Fans, setzen sich nach einer bitteren Heimniederlage zusammen und entscheiden, Fortuna Düsseldorf zu unterstützen. Von jeder Eintrittskarte, die sie auf ihrer Tournee verkaufen, spenden sie eine Mark an den Verein, um neue Spieler zu kaufen. Am Ende kommt eine Summe zusammen, durch die Jugendspieler Oliver Gensch finanziert und der Transfer von Tony Baffoe bezuschusst werden kann. Tony Baffoe: „Es fehlte wohl noch etwas Geld für meinen Transfer. Und dann kamen die Hosen ins Spiel. Es entstand dabei die Idee, dass den Hosen dafür mein rechtes Bein gehört. Und ich fand klasse, dass das nicht der PR-Gag einer bekannten Band war, sondern dass die Jungs wirklich dahinter standen.”

Kurz nach der Jahrtausendwende gerät Fortuna erneut in Not. Sportlich gesehen ist der Verein in die Niederungen des deutschen Fußballs abgestiegen und finanziell droht die Zahlungsunfähigkeit, damit der Verlust der Ligalizenzen. In letzter Sekunde melden sich erneut „Die Toten Hosen“ und bieten sich für zwei Spielzeiten als Haupt- und Trikotsponsor an. Die Lizenzen können dadurch bezahlt werden, und die Trikotverkäufe mit dem Band-Totenkopf als Sponsoren-Logo explodieren. Im ersten Jahr verkauft Fortuna eine Anzahl an Trikots, die bundesligareif ist – und das als Drittligist.

Für ihre Verdienste um den Verein erhielten die Bandmitglieder 2012 die Ehrenmitgliedschaft bei Fortuna Düsseldorf.

Bis heute ist das Trikot mit dem Totenkopf ein Kultobjekt geblieben. Da es schon längst nicht mehr erhältlich ist, gab es von vielen Fans immer wieder den Wunsch nach einer Neu-Auflage.

Heute, dreißig Jahre nach dem Beginn einer lange andauernden Freundschaft, veröffentlichen „Die Toten Hosen“ und Fortuna Düsseldorf deswegen unter dem Titel „Alles aus Liebe“ erneut ein gemeinsames Trikot und eine kleine Kollektion, die die Verbundenheit von Band und Verein ausdrücken soll. Ein fester Betrag aus dem Verkauf von jedem Jersey geht direkt in die Jugendarbeit der Fortuna, die dadurch weiter vorangetrieben werden kann, beispielsweise durch Investitionen in das Nachwuchsleistungszentrum. So leistet die Band erneut ihren Beitrag zum Erfolg des Vereins.

das trikot

Der Hosen-Song „Alles aus Liebe“ ist ein ständiger Begleiter in und um die Fortuna. Dadurch, dass seine Zeilen sich perfekt auf den Verein adaptieren lassen, findet er sich nicht nur in der Fanszene oft wieder, sondern dient auch als zentrales Gestaltungselement des neuen F95 x DTH Trikots. Die visualisierte Soundkurve ist dabei Grundlage für das Querstreifendesign.

AUSVERKAUFT
Vorderseite Alles aus Liebe-Trikot
Detailfoto Alles aus Liebe-TrikotDie Toten Hosen im Alles aus Liebe-Trikot
Alles

wie damals

Einer der größten Klassiker aus der F95-Trikothistorie kehrt zurück. Basierend auf dem ersten gemeinsamen Trikot von Fortuna und den Toten Hosen ist ein Retrotrikot entstanden, das stark an alte Zeiten mit dem Totenkopf auf der Brust erinnert.

Vorderansicht Retro-TrikotCampino im Retrotrikot
Detailfoto Retro-Trikot
Aus

textilien

Alles aus Liebe JackeDetailfoto Jacke
Vorderseite
Alles aus Liebe Jacke
Rückseite
Liebe

im stadion

Das Stadion ist der Ort, wo die Freundschaft zwischen Fortuna und den Toten Hosen am deutlichsten wird. Die Fans tragen Trikots von damals, die Lieder der Band laufen bei jedem Heimspiel und nicht selten sind Campino und Co. auf der Tribüne, wenn in der Arena um den Heimsieg gekämpft wird. Schal und Fahne sind daher die perfekten Utensilien, um diese Verbundenheit zu demonstrieren.

Die Toten Hosen im BackstageDie Toten Hosen Livefoto
Detailfoto SchalDetailfoto T-Shirt

accessoires

Rauch RotRauch GrauRauch