15.08.2016 | Kids Club

Die Kids waren die Gewinner!

Das DFL-Sommercamp 2016 in Leverkusen

Vier Tage lang herrschte in Leverkusen ein mächtiges Treiben und reger Pendelverkehr zwischen der BayArena, der Kurt-Rieß-Sportanlage und dem Gelände des RTHC Leverkusen. Denn der TSV Bayer 04 Leverkusen war erstmals Gastgeber beim Sommercamp der Kids-Club, das vom 30. Juli bis zum 2. August unter dem Motto „Vielfalt vereint“ stattfand. 260 Kinder von 26 Profi-Klubs waren voller Spaß und Eifer dabei; selbstverständlich durften auch neun Fortuna-Kids dabei nicht fehlen!

„Solche Veranstaltungen mit Kindern sind ganz wichtig für uns. Wir sind dankbar, dass wir in diesem Jahr mit Bayer 04 so einen hervorragenden Partner haben. Das Sommercamp ist ein ganz tolles Projekt und ein enormer Erfolg“, sagte Stefan Kiefer, der Vorstandsvorsitzende der Bundesliga-Stiftung, die das Sommercamp der Kids-Clubs finanziert. Das Motto war Programm und wurde intensiv gelebt: „Vielfalt vereint“.
Denn nicht Rivalität war gefragt, sondern Gemeinsamkeit. So saßen die Kids vom 1.FSV Mainz 05 und Eintracht Frankfurt ebenso bei der Anreise in einem Bus wie die des Hamburger SV, FC St. Pauli und SV Werder Bremen. Damit wurden Vorurteile abgebaut, Vereinsgrenzen überwunden und neue Freundschaften geschlossen.
Ein buntes Programm mit vielen Angeboten
Los ging es bereits am Samstag mit der Eröffnungsveranstaltung in der BayArena, einer virtuellen und interaktiven Pressekonferenz mit Profi Stefan Kießling sowie dem Leverkusener Paralympics-Sieger im Weitsprung, Markus Rehm. Es folgte eine Stadionführung und ein ganz besonderes Abendessen in der Business Lounge der BayArena.
Der Sonntag war den diversen Workshops gewidmet, bei denen auch Inklusion eine wichtige Rolle spielte. Die Themen unter anderen: Rollstuhl-Basketball, Prothetik, Futsal, Beachsoccer, Ultimate Frisbee, aber auch Fairplay und Gewaltprävention. Dabei wurde den Kids die angestrebte Selbstverständlichkeit von Inklusion im Sport auf spielerische Weise vermittelt.
Mini-EM der Höhepunkt
Am Montag stand für die meisten Kids der absolute Höhepunkt an: ein Fußballturnier, bei dem die Teilnehmer eine Mini-EM mit 24 Nationalteams ausspielten. Das Finale hieß Schweden gegen Nordirland, und die Skandinavier entschieden es mit 2:0 für sich. Aber das war so ziemlich das Unwichtigste überhaupt bei diesem Sommercamp, bei dem alle Teilnehmer Gewinner waren.
Ein Besuch im Schwimmbad CaLevornia sowie eine spannende Nachtwanderung auf der Anlage des RTHC, wo auch die Zeltstadt zum Schlafen aufgebaut war, rundeten das abwechslungsreiche Programm ab.
Nina Härtig, Leiterin vom Kids Club der Fortuna, fasst die Ferienfreizeit so zusammen: „Wir hatten vier tolle Tage in Leverkusen mit einem abwechslungsreichen Programm. Die verschiedenen Workshops, aber auch das Fußball-Turnier oder der Schwimmbadbesuch hat allen Kindern viel Spaß gemacht. Wir haben uns in Leverkusen sehr wohl gefühlt, und natürlich wurde unterwegs auch das ein oder andere Fortuna-Lied angestimmt!“
Alle teilnehmenden Vereine des Sommercamps auf einen Blick:
Borussia Dortmund, 1. FC Köln, Fortuna Düsseldorf, Schalke 04, Arminia Bielefeld, SC Paderborn, Eintracht Frankfurt, 1. FC Nürnberg, Greuther Fürth, FC St. Pauli, Werder Bremen, Hamburger SV, VfL Wolfsburg, Hannover 96, Eintracht Braunschweig, Bayern München, 1860 München, FC Ingolstadt, FC Augsburg, Stuttgarter Kickers, TSG Hoffenheim, FSV Mainz 05, SC Freiburg, 1. FC Kaiserslautern, SV Wehen Wiesbaden, Bayer 04.
Impressionen vom Kids Club Sommercamp 2016 gibt es unter diesem Link auf der Seite von Bayer 04
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice