30.12.2021 | Jugend

Ungeschlagene U17, historische U19, starke U23

So lief das Jahr 2021 in Fortunas NLZ

Das NLZ-Jahr 2021 kann – wie vielerorts – als ziemlich turbulent bezeichnet werden. Während der Ball in der ersten Jahreshälfte größtenteils ruhte, starteten die Nachwuchsteams im Sommer mit der neuen Spielzeit durch. Dabei erreichten sie teilweise historische Bestmarken. Ein Rückblick.

U23 zeigt sich stabil
Die U23 war die einzige Mannschaft, die in ihrer Liga das ganze Jahr über durchspielte. Die Mammut-Saison 2020/21 in der Regionalliga West mit insgesamt 40 Spielen beendete das Team von Trainer Nico Michaty auf einem sehr guten neunten Rang. In die Spielzeit 2021/22 ging die Zwote erneut mit dem Ziel, die Klasse zu halten. Nach der Hinrunde lässt sich sagen: Sie ist auf einem guten Weg! Und das ist in dieser mit Traditionsvereinen und großen Namen gespickten Spielklasse alles andere als eine Selbstverständlichkeit. Die Zwote beweist regelmäßig, dass sie ebendiese großen Namen Woche für Woche vor Probleme stellen kann: Unter anderem endeten innerhalb einer Woche die Duelle mit Rot-Weiss Essen (3:3) und Rot-Weiß Oberhausen (2:2) torreich und ausgeglichen. Fortunas U23 steht mit 28 Punkten aus 20 Spielen (erneut) auf einem mehr als ordentlichen neunten Tabellenplatz und hat bereits ein komfortables Polster auf die Abstiegsränge aufgebaut.

Historische Pokalrunde der U19
Nachdem die U19-Bundesliga West 2020/21 aufgrund der Corona-Pandemie abgebrochen wurde, ging es für den Fortuna-Nachwuchs von Trainer Sinisa Suker im September wieder los. Leider lief es in der Liga in den ersten Wochen der neuen Saison noch nicht ganz nach Plan. Zwei Siege holte die U19 aus ihren sieben Vorrundenspielen. Dafür erreichte das Team im DFB-Pokal Historisches: Zum ersten Mal überhaupt hat es eine A-Jugend-Mannschaft der Fortuna bis ins Viertelfinale des bundesweiten Pokalwettbewerbs geschafft. In den ersten beiden Runden schalteten die Flingeraner die SV Elversberg und Dynamo Dresden aus, in der Runde der letzten Acht war schließlich gegen den Titelverteidiger VfB Stuttgart Endstation.

U17 mit herausragender Hinrunde
Die Hinrunde der U17 in der Bundesliga West hätte buchstäblich nicht besser laufen können. Sieben Siege holte das Team von Trainer Jens Langeneke aus ihren ersten sieben Spielen – eine fantastische Bilanz. Am achten Spieltag kam es im Paul-Janes-Stadion dann zum Top-Spiel gegen den ebenfalls punktverlustfreien FC Schalke 04: Die Partie endete mit einem 0:0, sodass beide Teams nun bei 22 Punkten aus acht Spielen stehen. Damit ist die U17 drauf und dran, die beste Saison zu spielen, die jemals eine rot-weiße U17 in der B-Junioren-Bundesliga West hingelegt hat. Die bislang beste Platzierung einer Fortuna-U17 war Platz sieben mit 39 Punkten aus 26 Spielen in der Saison 2018/19.

Solide mittlere Jahrgänge – mit einigen Ausrufezeichen
Die mittleren Jahrgänge des NLZ messen sich in der Regel in den sogenannten Nachwuchs-Cups mit den NLZ-Teams anderer namhafter Vereine des Westens – beispielsweise Borussia Dortmund, dem FC Schalke 04 oder Borussia Mönchengladbach. Und: Die F95-Teams schlagen sich sehr solide und nehmen zumeist Mittelfeldplätze ein. Die U13 schaffte es, dem Nachwuchs von Bayer Leverkusen eine von bislang lediglich zwei Saisonniederlagen beizubringen. Der U14 gelang es sogar, mit einem 1:0-Sieg für den bislang einzigen Punktverlust des Tabellenführers aus Gladbach zu sorgen. Die U15 qualifizierte sich derweil souverän für die ab Februar startende Meisterrunde ihrer Regionalliga West.

2022 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Wednesday, 10. August 2022 um 00:10
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice