15.10.2015 | U19

Iyoha trifft für die DFB-U19

FVN-Auswahlspieler mit wertvollen Erfahrungen zurückgekehrt

Das U18-Sichtungsturnier des Deutschen Fußballbundes in der Sporthochschule Wedau in Duisburg ist beendet – die fünf nominierten Fortunen sind zu ihren Mannschaften zurückgekehrt. Emmanuel Iyoha hat seine ersten Schritte im Dress der DFB-Junioren absolviert, zudem liefen vier F95-Akteure für die Niederrhein-Auswahl auf.

Eine U19-Auswahl des DFB lief als 22. Team beim U18-Länderpokal auf und wusste zu überzeugen: Mit zehn Punkten aus vier Spielen wurde sie Tabellenzweiter und musste sich nur aufgrund eines erzielten Tores weniger der Auswahl vom Mittelrhein geschlagen geben. Gegen ebendiese Mittelrhein-Auswahl trug sich Emmanuel Iyoha zum ersten Mal in seiner Karriere in die Torschützenliste der DFB-Junioren ein: In der ersten Minute der Nachspielzeit erzielte Fortunas Angreifer den Treffer zum 1:1-Unentschieden und sicherte seinem Team somit den zweiten Platz im Turnier. Auch ansonsten spielte Iyoha eine wichtige Rolle im DFB-Team: Gegen Berlin stand er in der Startelf und spielte 40 von 60 Minuten, gegen Sachsen-Anhalt stand er die komplette Spielzeit auf dem Feld – beide Partien endeten 1:0 für die DFB-Auswahl. Lediglich beim dritten Sieg gegen Baden kam der Rot-Weiße nicht zum Einsatz.

Unterdessen zeigten auch die Fortunen, die für die U18-Auswahl des Fußballverbandes Niederrhein nominiert waren, ordentliche Leistungen: U19-Spieler Moritz Montag kam in drei von vier Spielen zum Einsatz, U18-Akteur Gino Pöschl sowie die U19-Spieler Patrick Salata und Berkan Durdu in allen vier Partien. Im Auftaktspiel gegen die Auswahl aus Bremen, das torlos endete, standen gleich alle vier Flingeraner in der Startformation. Zudem schlug das Niederrhein-Team Brandenburg mit 3:1, verlor jedoch gegen Niedersachsen 0:1 und gegen Bayern 1:2. 

2018 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice