01.09.2016 | 1. Mannschaft

2:0-Sieg beim 1. FC Bocholt

Fortuna gewinnt Testspiel beim Oberligisten

Die Fortuna hat das Testspiel beim 1. FC Bocholt mit 2:0 gewonnen. Im Stadion „Am Hünting“ erzielte F95-Youngster Karlo Majic per Doppelpack in der ersten Hälfte die Treffer für Rot-Weiß (35., 45.).

Die erste Länderspielpause der noch jungen Saison nutzte die Elf von Cheftrainer Friedhelm Funkel um weiter im Spielrhythmus zu bleiben. So reisten die Flingeraner in die Nähe der niederländischen Grenze, wo es zu einem Kräftemessen mit dem Traditionsclub 1. FC Bocholt kam. Da der Mannschaftsbus der Fortunen wegen dichten Verkehrs rund um das Ruhrgebiet verspätet in Bocholt ankam, wurde die Begegnung im Stadion „Am Hünting“ 30 Minuten später angepfiffen.

Passend zum Wetter sahen die Zuschauer in der Anfangsphase einen lauen Sommerkick, bei dem zunächst Torraumszenen auf beiden Seiten Mangelware blieben. Der Tabellenachte der Oberliga Niederrhein präsentierte sich in der Defensive aufmerksam und die Fortunen taten sich schwer die Lücke in der Abwehr des FC zu finden.

So dauerte es eine gute halbe Stunde, ehe die Funkel-Elf das erste Mal gefährlich vor das Tor der Gastgeber auftauchte. Jerome Kiesewetter tankte sich auf der rechten Seite, nach feinem Zuspiel von Marcel Sobottka, durch und ließ drei Verteidiger stehen. Doch seinen Anschluss aus spitzem Winkel konnte Bocholts Keeper klären (31.). Kurz darauf die Chance für Neuzugang Rouwen Hennings, doch auch er scheiterte am FC-Schlussmann (32.).

Die Flingeraner legten nun einen Zahn zu. Wieder über die rechte Seite spielte Hennings Karlo Majic aus Fortunas U19 frei, der aus sechzehn Metern abzog und mit seinem trockenen Schuss die Führung für F95 besorgte (35.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff dann wieder die Rot-Weißen: Von der rechten Seite brachte Julian Schauerte eine feine Flanke ins Zentrum wo Youngster Majic frei stand und mit einem strammen Schuss zum 2:0-Pausenstand traf (45.).

Der zweite Durchgang begann dann erstmal mit einer dicken Gelegenheit für die Hausherren. Bocholts Emre Kilav nahm sich aus rund 18 Metern ein Herz und traf das Lattenkreuz (51.). Im Verlauf spielte sich das Geschehen überwiegend im Mittelfeld ab. Beide Teams neutralisierten sich, Chancen blieben Mangelware. In der 77. Minute dann nochmal eine gute Gelegenheit zum Anschlusstreffer für die Gastgeber. Doch erneut sprang für den Oberligisten nur Aluminium heraus. Mehr passierte in einer chancenarmen zweiten Hälfte dann auch nicht mehr, so dass es am Ende beim 2:0-Sieg für die Elf von Coach Friedhelm Funkel blieb.

Cheftrainer Friedhelm Funkel: „Es war eine gute Gelegenheit für unsere jungen Spieler aber auch für Spieler wie Ari Ferati, der verletzungsbedingt eine lange Zeit raus war, Spielpraxis zu bekommen. Für die Jungs war es gut sich unter Wettkampfbedingungen zu zeigen und ich bin zufrieden mit ihrem Auftritt. Alles in Allem war es heute ein guter Test für uns.“

Fortuna: Rensing – Bormuth, Bodzek, Schauerte – Koch – Schmitz (60. Lucoqui), Ferati, Sobottka (60. Duman), Kiesewetter (72. Montag) – Majic (72. Ito), Hennings (60. Rüzgar).

Tore:
0:1 Majic (35.), 0:2 Majic (45.).

2019 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice