11.03.2018 | 1. Mannschaft

"Mit Herz und Leidenschaft"

Die Stimmen zum 2:1-Derbysieg in Duisburg

Es war ein packendes "Straßenbahnderby" vor einer tollen Kulisse mit 28.000 Zuschauern. Am Ende konnte sich die Fortuna mit 2:1 durchsetzen, bis zum Ende war die Partie von einer unglaublichen Spannung geprägt. Das sagten die Protagonisten zum Derbysieg in Duisburg.

Friedhelm Funkel, Cheftrainer: „Ich bin froh, dass wir dieses schwere Auswärtsspiel mit drei Punkten abschließen konnten. Es war eine schwere Aufgabe, der MSV hat eine gute Mannschaft und steht zurecht dort oben. Sie haben gerade hier zuhause einige Gegner geschlagen. Wir wollten die Kontrolle über das Spiel haben, das ist uns weitestgehend gelungen. Der MSV hat viel mit hohen Bällen agiert, das war mit ihren großen Stürmern immer gefährlich. Unsere Jungs haben es einfach fantastisch gemacht. Wir haben mit Herz und Leidenschaft dagegengehalten. Damit bin ich hochzufrieden. Und wenn man aus Duisburg drei Punkte mit nach Düsseldorf nimmt, kann man nur zufrieden sein.“

Ilia Gruev, Cheftrainer MSV Duisburg:Es ist schade, dass wir verloren haben, weil wir seit sechs Monaten zuhause ungeschlagen waren. Friedhelm Funkel macht mit seiner Mannschaft einen Top-Job und deshalb stehen sie auch zu recht da oben in der Tabelle. Wir wollten kompakt stehen, die Räume eng halten und die Zweikämpfe gewinnen. Das ist uns ganz gut gelungen und wir haben, bis auf die 40. Minute, wo wir besser stehen müssen, wenig zugelassen. Dann war es nicht einfach, aber wir warteten weiter auf unsere Chancen. Wir hatten zwei, drei gute Situationen, aber wir haben uns selber nicht belohnt. Aus unserer Sicht war es ein glasklarer Elfmeter. Wenn wir da den Ausgleich machen und mit etwas mehr Glück und Ruhe, dann hätten wir vielleicht den Punkt behalten können. Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen. Morgen analysieren wir das Spiel und gehen weiter unseren Weg."

Julian Schauerte: „In der ersten Hälfte hatten wir das Spiel im Griff, auch wenn wir uns nicht die Riesenchancen erarbeiten konnten. Das 1:0 durch Rouwen war natürlich überragend, ein super Schuss. Im zweiten Durchgang haben wir genau das vermissen lassen, was wir vor der Pause noch gut gemacht haben. Dadurch haben wir Duisburg ins Spiel gebracht. Trotzdem haben wir gut dagegengehalten und uns in alle Bälle geschmissen, die in den Strafraum kamen. Natürlich hatten wir auch ein wenig Glück, aber wir nehmen den Sieg gerne mit.“

Andre Hoffmann: „Wir sind stolz auf den Derbysieg. Dennoch hätten wir vor allem in der zweiten Halbzeit einiges besser machen können. Wir sind mal wieder mit einer Führung nicht gut umgegangen. Dazu muss man aber auch sagen, dass Duisburg aus dem Spiel heraus keine großen Chancen hatte, da standen wir sehr gut. Die langen Bälle, die Duisburg dann geschlagen hat, sind bei den Schränken, die der MSV in der Offensive hat, nicht immer einfach zu verteidigen. Es war ein Sieg der Leidenschaft, wir haben das Derby sehr gut angenommen.“

Oliver Fink: „Heute war unsere Chancenverwertung sehr gut. Unsere Einstellung hat gestimmt und wir wussten schon vor dem Spiel, dass heute Leidenschaft und Kampf zählen werden. Wie Rouwen das macht, der erste Kontakt und der Schuss, das war wirklich klasse! Wir haben aber nach wie vor unsere Füße auf dem Boden, denn unser Job ist, sich auf den nächsten Gegner vorzubereiten. Jetzt haben wir eine kurze Woche, an deren Ende Bielefeld wartet und so machen wir es Schritt für Schritt. Für Spiele und Stimmungen wie heute, für sowas gehst du jeden Tag auf den Trainingsplatz."

2018 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice