13.04.2018 | 1. Mannschaft

Vorsicht vor Standards!

Daten und Fakten zum Auswärtsspiel in Heidenheim

Mit 52 Gegentreffern stellt der 1.FC Heidenheim zwar die schwächste Abwehr der Liga, hat mit 43 geschossenen Toren allerdings eine treffsichere Offensive als der aktuelle Tabellenvierte FC Ingolstadt. Die Fortuna hat derweil nach 29 Spieltagen 53 Punkte auf dem Konto und damit sieben Zähler Vorsprung auf den Dritten Holstein Kiel. Die Daten und Fakten zum Auswärtsspiel bei den Brenzstädtern.

Unbequemer Gegner
Blickt man auf die vergangenen Partien mit Heidenheim zurück muss man in Düsseldorf feststellen: Am kommenden Sonntag wartet ein unbequemer Gegner. Seit fünf Zweitliga-Spielen wartet die Fortuna nun auf einen Sieg gegen die Schwaben (zwei Remis, drei Niederlagen), der letzte Auswärtsdreier an der Brenz gelang in der Saison 2014/15 – damals gewannen die Rot-Weißen mit 2:1.

Standard-Asse
Vor allem bei ruhenden Bällen für Heidenheim sollte bei der Fortuna höchste Alarmbereitschaft herrschen. Kein Team aus der 2. Bundesliga ist nach Standards so gefährlich wie der FCH – insgesamt konnte die Mannschaft von Trainer Frank Schmidt so 21 ihrer insgesamt 43 Tore erzielen. Die beiden Heidenheimer Treffer beim 2:2-Unentschieden im Hinspiel fielen ebenfalls nach ruhendem Ball.

Hennings vs. Schnatterer
Beim 1.FC Heidenheim ist – nicht nur aufgrund der aktuellen Spielzeit – vor allem ein Mann hervorzuheben: Marc Schnatterer. Der 32-jährige Offensiv-Allrounder kommt momentan auf 22 Torbeteiligungen (8 Tore, 14 Assists) in dieser Saison und zählt damit zu den Top-Scorern der zweiten Liga. Bei den Düsseldorfern ist Rouwen Hennings der aktuell treffsicherste Fortune. Der 30-Jährige konnte bislang elf Saisontreffer markieren und zudem sieben Tore vorbereiten – ebenfalls eine starke Bilanz.

Tore (fast) garantiert
Ein 0:0 zwischen Heidenheim und Düsseldorf? Dieses Ergebnis gab es in sieben Aufeinandertreffen lediglich einmal. Schenkt man zudem der Statistik seinen Glauben, so fallen im Vergleich zwischen den Brenzstädtern und den Rot-weißen durchschnittlich 2,29 Tore pro Partie. Hinzu kommt, dass der FCH in jedem der jüngsten neun Heimspiele treffen konnte, die Fortuna erzielte derweil neun Tore in ihren letzten fünf Auswärtspartien.

Wer biegt wieder in die Erfolgsspur ein?

Und wer gewinnt’s am Sonntag? Beide Mannschaften wollen wieder in die Erfolgsspur einbiegen, denn sowohl die Fortuna als auch der 1.FC Heidenheim konnten zuletzt keine Punkte sammeln. Während man aus Düsseldorfer Sicht seit zwei Spielen auf etwas Zählbares wartet, mussten die Schwaben am vergangenen Spieltag gegen Nürnberg (2:3) ihre vierte Niederlage in Folge hinnehmen.

2018 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice