13.05.2018 | 1. Mannschaft

„Die Krönung einer unglaublichen Saison“

Die Stimmen zum „Meisterstück“ in Nürnberg

Un-glaub-lich! Dass die Fortuna auf diese ohnehin schon grandiose Saison noch ein i-Tüpfelchen setzt, wurde vor dem Spiel in Nürnberg kaum für möglich gehalten. Aber durch einen 3:2-Sieg in Nürnberg sicherte sich die Mannschaft von Cheftrainer Friedhelm Funkel die Meisterschaft in der 2. Bundesliga – dabei hatte sie nicht nur früh 0:2 hinten gelegen, sondern den entscheidenden Treffer in der Nachspielzeit erzielt. Das sagten die Beteiligten zum „Meisterstück“ im Frankenland.

Friedhelm Funkel, Cheftrainer: „Ich weiß überhaupt nicht, was ich zu dieser Mannschaft und der heutigen Leistung sagen soll. Was die Jungs heute abgeliefert haben, ist unbeschreiblich. Wir haben den 0:2-Rückstand sehr gut weggesteckt und eigentlich schon in der ersten Halbzeit eine gute fußballerische Leistung gezeigt. Nach dem Anschlusstor haben wir in der Halbzeit gesagt, dass wir hier heute alles erreichen können. Erst machen wir mit einem überragenden Tor von Niko den Ausgleich, dann packt Davor eine solche Außenrist-Flanke aus und Kaan trifft den Ball perfekt per Kopf. Das war die Krönung einer unglaublichen Saison.“

Kaan Ayhan: „Ich bin am zweiten Pfosten eingelaufen und habe gehofft, dass die Flanke genauso kommt. Ich würde sagen, dass man den machen muss, aber als er dann auch wirklich drin war, war ich heilfroh. So habe ich in der letzten Minute der Saison mein erstes und einziges Tor erzielt. Ich musste mir im Laufe der Saison viel anhören, dass ich einige Chancen vergeben habe. Ich habe immer scherzhaft gesagt: ‚Ich schieße uns am Ende zur Meisterschaft!‘ Und dann kommt es auch noch wirklich so. Das ist mit Worten nicht zu beschreiben.“

Niko Gießelmann: „Es ist sehr schlecht für uns losgegangen, aber wir haben – wie so häufig in dieser Saison – weiter an uns geglaubt. Bei meinem Tor zum Ausgleich bekomme ich 25 Meter vor dem Tor den Ball und fasse mir ein Herz. Dass er so einschlägt, ist natürlich sensationell. Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, dass wir dieses Spiel gewonnen und die Felge geholt haben. Diese Emotionen nach dem Sieg, als wir mit unseren Fans gefeiert haben, waren einfach wunderschön.“

Adam Bodzek: „Es hat sich komisch angefühlt, dass wir nach einer Viertelstunde 0:2 zurücklagen, weil wir eigentlich gut im Spiel waren. Man hat aber auch in diesem Moment wieder gesehen, dass die Mannschaft an sich glaubt. Es war ein Spiegelbild der Saison, dass wir nicht aufgegeben und wieder versucht haben, zurück ins Spiel zu kommen. Wir hatten es einfach verdient, diese Partie zu gewinnen und die Felge zu holen.“

2018 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice