23.06.2019 | 1. Mannschaft

Kownacki und Lukebakio bei U21-EM ausgeschieden

Fortunen international: Voss-Tecklenburg steht mit der Deutschen Nationalmannschaft im WM-Viertelfinale

Die U21-Europameisterschaft ist für Fortunas Offensivspieler Dawid Kownacki und Dodi Lukebakio beendet. Beide überstanden mit ihren Teams nicht die Vorrunde. Unterdessen steht Aufsichtsratsmitglied und Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg mit der Deutschen Frauen-Nationalmannschaft im Viertelfinale der Weltmeisterschaft.

In der Gruppe A der U21-Europameisterschaft kam es mit dem Duell zwischen Polen und Belgien zum direkten Aufeinandertreffen zweier Fortunen – doch nach der Vorrunde geht es weder für Dawid Kownacki, noch für Dodi Lukebakio weiter. Am letzten Spieltag unterlagen die Polen nach zwei Siegen zum Turnierstart der spanischen Auswahl deutlich mit 0:5. Damit fällt das Team um Kownacki, der im dritten Gruppenspiel nicht zum Einsatz kam, auf Platz drei der Vorrundentabelle. Trotz Punktgleichheit mit Spanien und Italien scheiden die Polen somit aus. Belgien verlor hingegen alle drei Spiele – zum Abschluss gab es am Samstagabend ein 1:3 gegen Italien.

Unterdessen steht Aufsichtsratsmitglied und Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg im Viertelfinale der Weltmeisterschaft. Gegen Nigeria gewann die DFB-Auswahl am Samstagnachmittag 3:0. Alexandra Popp, Sara Däbritz und Lea Schüller erzielten die Tore. Weiter geht es am Samstag, 29. Juni, um 18:30 Uhr. Gegner ist dann der Sieger der Partie zwischen Schweden und Kanada, die am Montagabend ausgetragen wird.

2019 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice