25.08.2012 | 1. Mannschaft

Fortuna entführt drei Punkte aus Augsburg (d/e)

Dani Schahin entscheidet mit einem Doppelpack die Partie

Was für ein Auftakt in diese Bundesliga-Saison! Nach 15 Jahren Abstinenz in der höchsten deutschen Spielklasse konnte die Fortuna drei Punkte aus Augsburg entführen. Mit einem Doppelpack in der SGL-Arena entschied Joker Dani Schahin die Partie zum 2:0 (0:0)-Erfolg.

Im ersten Bundesliga-Spiel nach 15 Jahren Abstinenz musste Chefcoach Norbert Meier seine Startelf gegenüber dem Pokalspiel beim SV Wacker Burghausen auf zwei Positionen verändern: Adam Bodzek ersetzte den gesperrten und verletzten Kapitän Andreas „Lumpi“ Lambertz, Nando Rafael spielte für den an einer Mandelentzündung erkrankten Angreifer Stefan Reisinger, der in Burghausen noch den Siegtreffer erzielt hatte.

Den besseren Start erwischten die Gastgeber, die von Beginn an die Spielkontrolle übernahmen. Bis auf einen Versuch von Jan Moravek, einen Elfmeter herauszuholen (4.), brachte der FCA jedoch zunächst nicht viel zu Stande. Nach 20 Minuten zeigte sich auch die Fortuna zum ersten Mal gefährlich vor dem gegnerischen Gehäuse. Nach gutem Zusammenspiel zwischen Robbie Kruse und Tobias Levels kam die Hereingabe des Rechtsverteidigers nicht an (20.). Kurze Zeit später versuchte es Adam Bodzek mit einem Distanzschuss, der allerdings über das Tor von Augsburgs Keeper Simon Jentzsch ging (21.).

Auch Oliver Fink, der wie vier weitere Fortuna-Kicker seine erste Begegnung in der höchsten deutschen Spielklasse absolvierte, setzte eine erste Duftmarke, doch sein Kopfball nach einer Freistoß-Flanke von Andrey Voronin war kein Problem für Jentzsch (30.). Der ukrainische Neuzugang kennt die Bundesliga natürlich wie kaum anderer: Sein erster Distanzschuss nach seiner Rückkehr verfehlte den Augsburger Kasten jedoch deutlich (38.). So ging es torlos in die Kabinen.

Nach dem Wechsel hatten die Hausherren den ersten Abschluss auf ihrer Seite: Kapitän Paul Verhaegh versuchte es aus 25 Metern, verfehlte das Ziel allerdings deutlich (50.). Auf der anderen Seite hatte Rafael eine gute Möglichkeit, als er von Voronin bedient, allerdings von FCA-Innenverteidiger Gibril Sankoh abgeblockt wurde (53.). Beide Teams suchten in dieser Phase ihre Chance und warteten auf den Fehler des Gegners. Einer auf Seiten der Fortuna ermöglichte Matthias Ostrzolek eine Flanke, die Giovanni Sio neben das Tor setzte (58.). Nach einer Stunde verließ Nando Rafael das Feld, für ihn kam mit Dani Schahin der nächste Erstliga-Debütant.

Ausgerechnet Schahin schoss dann auch das erste Tor nach der Bundesliga-Rückkehr. Nach einem schönen Angriff über Robbie Kruse zog der Angreifer von der Strafraumgrenze ab und brachte die Rot-Weißen mit einem wunderschönen Treffer in Führung (68.). Und es kam noch besser: Nach einer Hereingabe vom starken Kruse schloss Schahin traumhaft in die kurze Ecke ab – 2:0 (78.).

Augsburg: Jentzsch – Verhaegh, Sankoh, Langkamp, Ostrzolek – Baier, Ottl – Moravek (46. Sio), Koo (74. Oehrl), Musona (82. Petrzela) – Bancé.
Fortuna: Giefer – Levels, Malezas, Langeneke, van den Bergh – Fink, Bodzek – Kruse (82. Garbuschewski), Voronin (90. Juanan), Bellinghausen – Rafael (60. Schahin).
Schiedsrichter: Knut Kircher.
Tore: 0:1 Schahin (68.), 0:2 Schahin (79.).
Zuschauer: 30.401.
Gelbe Karten: Moravek, Ostrzolek, Sio – Bodzek, Schahin.


2018 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice