10.07.2018 | 2. Mannschaft

Regeneration vor dem nächsten Test

Zwote in Niedernhausen: Tag fünf

Nach vier kräftezehrenden Tagen im Trainingslager der Zwoten stand am Montag Regeneration auf dem Programm. Erstmalig bat Trainer Nico Michaty seine Mannschaft nur einmal auf den Rasen.

Beim einzigen Besuch des Trainingsplatzes an diesem Tag gab es zunächst ein Acht-gegen-Acht-Trainingsspiel, bei dem erstmals auch Standardsituationen im Fokus standen. Wie an den Vortagen gingen alle Spieler mit großem Engagement zu Werke. Thematisch passend zu den Standards wurden nach dem Trainingsspiel noch Elfmeter geübt – mit Erfolg auf beiden Seiten.

Nicht nur die Feldspieler haben in den vergangenen fünf Tagen ihr Soll mehr als erfüllt, auch die Torhüter wurden unter der Leitung des neuen Torwarttrainers Dirk Zimmermann einem enorm anspruchsvollen und kreativen Programm unterzogen. Übungen wie das Herauf- und Hinunterhüpfen eines Hügels mit dem Ball in der Hand oder das Parieren von Torschüssen, während Gummibänder sowohl am Körper als auch am Torpfosten befestigt sind, brachten U19-Torwart Mario Zelic und Testtorwart Daniel Heydrich an ihre Belastungsgrenze – dennoch waren sie absolut begeistert vom Training. Die etatmäßigen U23-Keeper Maduka Okoye und Jannick Theißen sind derzeit mit der Profimannschaft im Trainingslager am Wiesensee.

Zur Freude der Spieler wurde die zweite Trainingseinheit kurzerhand vom Platz in eine nahegelegene Therme verschoben, wo Fitnessübungen im Wasser absolviert wurden und Beachvolleyball gespielt werden konnte.

Bevor das Trainingslager am Dienstag mit dem Test beim TSV Steinbach endet, gilt natürlich ein Dank den Gastgebern der TSG Wörsdorf, die die Fortunen auf ihrem Platz wie im letzten Jahr von der ersten bis zur letzten Einheit mit großer Herzlichkeit empfingen. (PL)

Torwarttrainer Dirk Zimmermann: „Ich bin sehr zufrieden mit den Torhütern, sie haben wirklich hervorragend gearbeitet. Wir haben viele verschiedene Fähigkeiten trainiert, vor allem aber die Beinarbeit und Schnelligkeit. Taktisch haben wir uns stark auf Eröffnungsspiel, sowie Tor- und Raumverteidigung konzentriert.“

U19-Torwart Mario Zelic: „Es waren wirklich sehr harte Übungen, da war alles dabei. Mir gefällt diese Härte aber, ich habe viel dazugelernt. Es war eine schöne Zeit, die Jungs haben mich toll aufgenommen.“

2018 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice