11.04.2019 | 2. Mannschaft

Folgt der dritte Streich?

Zwote trifft auf den SV Rödinghausen

Fortunas U23 ist momentan gut in Form: Die letzten beiden Spiele gegen Bonn (3:2) und Wiedenbrück (2:1) gewann das Team von Trainer Nico Michaty kurz vor Spielschluss. Und auch in der kommenden Auswärtspartie soll der Siegeslauf fortgesetzt werden. Doch dann wartet eine schwere Aufgabe: Am Samstag, 14:00 Uhr, empfängt der Tabellendritte Rödinghausen Fortunas Zwote.

Der Gegner
Im Gegensatz zu Fortunas U23 verlor die Mannschaft von Trainer Enrico Maaßen die letzten beiden Partien. Beim SC Wiedenbrück gab es eine 0:1-Niederlage und auch gegen den Tabellenzweiten Rot-Weiß Oberhausen musste man sich mit demselben Ergebnis geschlagen geben. Dennoch rangiert der SVR mit 48 Punkten auf dem dritten Tabellenrang und hat mit Simon Engelmann einen der besten Torjäger der Liga in den eigenen Reihen. Für Furore sorgte Rödinghausen vor allem zu Beginn der Saison, als man in der ersten Runde des DFB-Pokals 3:2 bei Dynamo Dresden gewann und sich in der folgenden Runde Rekordmeister FC Bayern (1:2) nur knapp geschlagen geben musste.

Die Form
Zwei Siege, zwei Unentschieden – die Bilanz der letzten vier Spiele kann sich sehen lassen. Nach einer zwischenzeitlichen Niederlagenserie von sechs Pleiten in Folge ist die Zwote wieder in guter Verfassung. Dabei hat die Mannschaft gegen Bonn und Wiedenbrück vor allem Last-Minute-Qualitäten bewiesen und kurz vor Schluss das Ergebnis in einen Sieg umgemünzt. Nach 28 Spieltagen liegt man mit 37 Punkten auf dem zehnten Tabellenplatz – spiegelgleich zur Ersten Mannschaft.

Die Vergangenheit
In den neun vergangenen Aufeinandertreffen spricht die Bilanz mit sechs Siegen und drei Niederlagen für den SV Rödinghausen. Im heimischen Stadion sind die Grün-Weiß-Schwarzen dabei sogar ungeschlagen. Eine spannende Partie ist dennoch zu erwarten, denn bisher gab es noch kein Unentschieden bei dieser Begegnung.

2018 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice