09.04.2020 | 1. Mannschaft

Schweißtreibende Arbeit im kleinen Kreis

WAS IST LOS? Fortunen trainieren weiterhin in Kleingruppen am Flinger Broich

Die Mannschaft von Cheftrainer Uwe Rösler bereitet sich weiter auf die Wiederaufnahme des Spielbetriebs vor. Am Donnerstag wurde die Gruppengröße auf dem Trainingsplatz, nachdem die Abläufe unter Berücksichtigung von Hygienemaßnahmen und Mindestabstand zu Beginn der Woche sehr gut funktioniert hatten, von zwei auf vier Spieler aufgestockt. Selbstverständlich waren Zweikämpfe und jede Art von Körperkontakt weiterhin tabu. Auf dem Platz ging es trotzdem eifrig zur Sache.

+++ Die Rot-Weißen absolvierten wie schon in den Vortagen eine Art Zirkeltraining. Nach einem Aufwärmprogramm ging es in verschiedene Sprint- und Athletikübungen. Außerdem standen eine Torschuss-Einheit sowie zum Abschluss Fußballtennis auf dem Programm. +++

+++ Kasim Adams war erstmals im Kleingruppen-Training dabei. Zuvor hatte der ghanaische Innenverteidiger aufgrund einer Fußverletzung individuell trainiert. +++

+++ Dawid Kownacki arbeitet hingegen weiterhin individuell. Der polnische Nationalstürmer absolvierte leichte Sprungübungen, in denen auch der Ball zum Einsatz kam. +++

+++ Auch die Torhüter standen nur zum Teil gemeinsam mit ihren Teamkollegen auf dem Rasenplatz im Schatten des NLZ-Funktionsgebäudes. Florian Kastenmeier und Co. trainierten im Paul-Janes-Stadion – für die Torschussübungen kam jedoch jeweils ein Keeper aufs Feld und stellte sich zwischen die Pfosten. +++

+++ Apropos NLZ-Funktionsgebäude: Genau dort ziehen sich die Fortuna-Profis aktuell – zu maximal zwei Personen pro Kabine – um. Kapitän Oliver Fink, der in die Kabine der U11 eingeteilt wurde, stellte schmunzelnd fest: „Die U11-Jungs wurden 2009 geboren – in dem Jahr, in dem ich zur Fortuna gewechselt bin!“. Der Spielführer ließ den jungen Fortunen als Dank für die Gastfreundschaft ein Paar seiner Fußballschuhe in der Kabine. +++

+++ Wer die Fortuna in bewegten Bildern verfolgen will, hat am Donnerstag auf Sky die Möglichkeit dazu. Dort ist der Traditionsverein aus Flingern in der Serie „Dein Verein“ an der Reihe. Am Samstag wiederum zeigt F95TV das verrückte 3:3 der Rot-Weißen beim FC Bayern aus der letzten Saison als „Et wor emol – Spezial“ auf YouTube und Facebook. +++

+++ Am Freitag steht für die Fortunen trotz Feiertag die nächste Einheit an. +++

2020 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Mittwoch, 5. August 2020 um 12:37
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice