30.04.2021 18:30 Uhr24. Spieltag, Regionalliga West

Mit Schwung aus der Quarantäne

Nach drei Spielverlegungen konnte das Heimspiel der Zwoten gegen den Wuppertaler SV im vierten Anlauf endlich ausgetragen werden. Die Flingeraner, die nach ihrer Niederlage beim FC Wegberg-Beeck eine zweiwöchige Zwangspause in Corona-Quarantäne verbringen mussten, schienen diese Unterbrechung auf ihre Weise gut genutzt zu haben, denn sie spielten den Gegner nach einer kurzen Warmlaufphase teilweise an die Wand, landeten einen überzeugenden Heimsieg und konnten den leichten Abwärtstrend mit fünf Spielen ohne Sieg in Folge stoppen.

  • Fortuna Düsseldorf U23 : Wuppertaler SV
    4 : 2
    (3:0)
    1:0 Lovren (19.)
    2:0 Meuer (25.)
    3:0 Oberdorf (29.)

    4:1 Köther (53.)



    3:1 Pires-Rodrigues (48.)

    4:2 Aramburu (87.)
    F95 U23 vs. Wuppertal

    4:2

    (3:0)

    1:0 Lovren (19.)
    2:0 Meuer (25.)
    3:0 Oberdorf (29.)

    4:1 Köther (53.)



    3:1 Pires-Rodrigues (48.)

    4:2 Aramburu (87.)

Im Vorfeld war angesichts der aktuellen Personallage nicht unbedingt mit einem Erfolg zu rechnen. Mit Lex-Tyger Lobinger und Boris Tomiak befinden sich zwei Stammspieler im Profikader. Mit Denis Gorka und Glenn Dohn fallen gleich beide etatmäßigen Torhüter verletzungsbedingt bis zum Saisonende aus, genau wie Offensivmann Cedric Euschen. Auch Moritz Montag und Michel Stöcker sind noch nicht hundertprozentig einsatzbereit. Dafür konnte Zwote-Trainer Nico Michaty aber wieder auf Oliver Fink zählen, und auch die Formkurven von Phil-Thierri Sieben und Timo Bornemann zeigen nach längeren Verletzungspausen aufsteigende Tendenz. Außerdem feierte Jungprofi Nikell Touglo nach langer verletzungsbedingter Ausfallzeit sein Comeback und kam zu seinem ersten Pflichtspieleinsatz in dieser Saison.

Das Spiel begann von beiden Seiten verhalten und diente eher einer ersten Standortbestimmung. Den ersten Vorstoß wagten die Wuppertaler mit einem Steilpass auf Kevin Rodrigues Pires (10.), der aus kurzer Distanz aber an Anton Mitryushkin scheiterte, der den Ball reaktionsschnell mit dem Fuß abwehren konnte. Im Gegenzug tankte sich Bornemann (12.) durch die WSV-Abwehr, aber sein Schuss aus spitzem Winkel wurde zur Ecke geklärt. In der darauf folgenden Phase, in der die Gäste das Spiel immer mehr an sich zogen, gelang den Fortunen der entscheidende Befreiungsschlag. Nach einem Zuspiel von Bornemann (19.) kam Davor Lovren an der rechten Strafraumgrenze zum Schuss und traf ins lange untere Toreck. Nur wenige Minuten später entschied Schiedsrichter Marco Goldmann nach einem Foul an Sebastian Woitzyk (25.) im Strafraum auf Elfmeter, den Steffen Meuer sicher verwandelte, und wieder nur wenige Minuten später erzielte Zwote-Kapitän Tim Oberdorf (29.) nach einem Freistoß von Lovren den dritten Treffer. Damit hatten die Flingeraner das Spiel innerhalb von nur zehn Minuten komplett gedreht und konnten nun befreit aufspielen. Bornemann (30.) hatte nach einem Zuspiel von Tim Köther sogar die Chance auf einen vierten Treffer, traf aber nur den Pfosten. Mit einer klaren Führung, die wohl vorher keiner auf der Rechnung hatte, ging es in die Halbzeitpause.

Kurz nach dem Wiederanpfiff ermöglichte ein Missgeschick von Enrique Lofolomo (47.), der für Touglo eingewechselt worden war, den Gästen eine Ergebnisverbesserung. Dem defensiven Mittelfeldspieler sprang der Ball bei einem Abwehrversuch im Strafraum unglücklich an den Oberarm, und Goldmann zeigte erneut auf den Elfmeterpunkt. Der WSV-Routiner Rodrigues Pires trat an und traf. Es dauerte aber nicht lange, da eroberte Lofolomo (54.) auf der rechten Seite den Ball, spielte lang zu Meuer, der bediente Köther mit einem Querpass, den dieser zum 4:1 ins Tor lupfte. Kurz darauf hatte Lofolomo (55.) die Chance auf einen fünften Treffer der Flingeraner, aber sein Kopfball nach Ecke von Lovren flog über die Querlatte. In der folgenden Spielzeit dominierten die Fortunen das Geschehen und ließen, wie es so schön heißt, „Ball und Gegner laufen“. Die Abwehr stand sicher, und das Mittelfeld mit Fink, Lovren und Sieben war überragend eingestellt. Fink strahle wie gewohnt große Ruhe aus und spielte überlegte Pässe in die Tiefe, Lovren packte seine gesamte Trickkiste aus, während Sieben zweikampfstark viele Ansätze der Gäste im Keim erstickte. Die Wuppertaler kamen erst durch einen weiteren Strafstoß zu einer nennenswerten Chance. Mitryushkin (77.) hatte bei einer Faustabwehr den ehemaligen Fortuna-Spieler Marco Königs mit abgewehrt, und Goldmann zögerte keine Sekunde. Wieder trat Rodrigues Pires an, doch diesmal traf er nur den rechten unteren Pfosten. WSV-Trainer Björn Mehnert schien danach entschieden zu haben, das Spiel nun zu einer Trainingseinheit umzufunktionieren, denn in der 71. Minute vollzog er gleich alle vier möglichen Spielerwechsel. Nach einem Ballverlust im Aufbauspiel gelang den Gästen durch Mateo Aramburu (87.) doch noch eine Ergebniskosmetik, aber der hochverdiente Sieg der Zwoten geriet nicht mehr in Gefahr. (RR)

Zwote-Trainer Nico Michaty: „Man konnte so ein Ergebnis nicht unbedingt erwarten, aber es war eine Superleistung der Mannschaft. Wir sind zwar etwas schwer ins Spiel gekommen, so dass Wuppertal zu Chancen kam. Aber wir haben eine hohe Effektivität an den Tag gelegt, und nach dem dritten Tor war das Spiel schon so gut wie gewonnen. Es war ein verrücktes Spiel, mit drei Elfmetern, sechs Toren und vielen weiteren Tormöglichkeiten. Mit dem Pfostentreffer hatten wir sogar die Chance auf ein frühes 4:0. Nikell mussten wir dann kräftemäßig und auch wegen seiner Gelben Karte zur Pause auswechseln, aber bis dahin hat er seine Sache trotz mangelnder Spielpraxis richtig gut gemacht. Enrique Lofolomo hatte einen unglücklichen Einstieg, aber dann machen wir denn vierten Treffer, und danach war das Spiel endgültig gelaufen. Ein großes Kompliment an meine Mannschaft, die richtig guten Fußball gespielt hat. Unser Mittelfeld mit Fink, Sieben und Lovren hat das Spiel an sich gerissen. Ich freue mich sehr, dass wir nach fünf sieglosen Spielen und einer dreiwöchigen Pause so ein Spiel auf den Rasen gebracht haben.“

Spiele der Teams

Datum Heim Gast Erg. Ber.
26. Spieltag Regionalliga West
19.02.22, 14:00 Uhr Wuppertaler SVWuppertaler SV - Fortuna Düsseldorf IIFortuna U23 - : -
7. Spieltag Regionalliga West
15.09.21, 19:00 Uhr Fortuna Düsseldorf IIFortuna U23 - Wuppertaler SVWuppertaler SV 1 : 2
24. Spieltag Regionalliga West
30.04.21, 18:30 Uhr Fortuna Düsseldorf U23F95 U23 - Wuppertaler SVWuppertal 4 : 2
3. Spieltag Regionalliga West
16.09.20, 19:30 Uhr Wuppertaler SVWuppertal - Fortuna Düsseldorf U23F95 U23 0 : 3
38. Spieltag Regionalliga West
16.05.20, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf IIFortuna II - Wuppertaler SVWuppertal
19. Spieltag Regionalliga West
30.11.19, 14:00 Uhr Wuppertaler SVWuppertal - Fortuna Düsseldorf IIFortuna II 0 : 3
30. Spieltag Regionalliga West 2018/19
20.04.19, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - Wuppertaler SVWuppertal 0 : 3
13. Spieltag Regionalliga West 2018/19
30.10.18, 19:30 Uhr Wuppertaler SVWuppertal - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 2 : 3
30. Spieltag Regionalliga West
15.04.18, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23F95 U23 - Wuppertaler SVWSV 1 : 3
13. Spieltag Regionalliga West
14.10.17, 14:00 Uhr Wuppertaler SVWSV - Fortuna Düsseldorf U23F95 U23 2 : 0
19. Spieltag Regionalliga West
10.02.17, 19:00 Uhr Wuppertaler SVWuppertal - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 5 : 1
2. Spieltag Regionalliga West
06.08.16, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - Wuppertaler SVWuppertal 2 : 2
22. Spieltag Regionalliga West
02.02.13, 14:00 Uhr Wuppertaler SV Bor.Wuppertal - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 3 : 1
3. Spieltag Regionalliga West
11.08.12, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - Wuppertaler SV Bor.Wuppertal 2 : 5

Aufstellung:

Fortuna Düsseldorf U23

MitryushkinOberdorfSiadasTouglo (46. Lofolomo)WoitzykFinkKötherSieben (84. Kummer)Bornemann (75. Heric)LovrenMeuer (80. Schaub)

Gelbe Karten

Touglo

Trainer

Nico Michaty

Wuppertaler SV

PatzlerBender (71. Akritidis)PytlikSalauAmetov (71. Aramburu)Hagemann (71. Grebe)Holtkamp (71. Tasdemir)Pires-RodriguesRömlingSaricKönigs

Trainer

Björn Mehnert


Stadion:

Paul-Janes-Stadion


Zuschauer

- keine Angabe -


Schiedsrichter

Marco Goldmann




2021 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Thursday, 2. December 2021 um 16:01
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice