29.05.2021 14:00 Uhr41. Spieltag, Regionalliga West

Frühling, Sonne, Publikum

Drei lange vermisste äußere Bedingungen stellten sich im letzten Heimspiel der Zwoten der laufenden Saison gegen den SV Rödinghausen ein. Nach einem bis in das Ende des Monats Mai andauerndem Winter mit grauen Nieselwetter und leeren Rängen fand im Paul-Janes-Stadion endlich wieder ein Spiel an einen strahlend sonnigen Frühlingstag vor fünfhundert Zuschauern statt. Wie groß nach langer Abstinenz die Sehnsucht nach einem Stadionbesuch war, zeigte sich daran, dass die begrenzte Anzahl der Eintrittskarten innerhalb kürzester Zeit vergriffen war. Die „Sektion Bratwurststand“ war angetreten und gab ihr Bestes, nur die „Sektion Bierstand“ blieb noch in Quarantäne. Die Stimmung war gelöst, und die Zuschauer mussten ihr Kommen nicht bereuen, denn sie sahen ein sehr unterhaltsames Spiel.

  • Fortuna Düsseldorf U23 : SV Rödinghausen
    1 : 1
    (1:0)
    1:0 Gül (21.)
    1:1 Langer (47.)
    F95 U23 vs. Rödinghausen

    1:1

    (1:0)

    1:0 Gül (21.)
    1:1 Langer (47.)

NLZ-Direktor Frank Schaefer und U23-Teammanager Michael Kuhn verabschiedeten vor dem Anpfiff die Spieler, die den Verein am Ende der Saison verlassen werden. Von dieser Stelle aus ebenfalls die allerbesten Wünsche für die weitere Karriere und ein großer Dank für eine außergewöhnlich erfolgreiche und spannende Saison. Geehrt wurde nach dem Spiel im Rahmen einer Grillparty zum Saisonabschluss auch Moritz Montag, der sein 100. Spiel für die Zwote bestritten hatte.

Die Flingeraner legten nach dem Anpfiff los wie die Feuerwehr und suchten eine schnelle Führung. Die erste Möglichkeit bereitete Montag (5.) mit einer Hereingabe von links in den Strafraum vor, doch SVR-Torwart Jan Schönwälder war am schnellsten und fing den Ball ab. Da es für beide Mannschaften um nichts mehr ging, entwickelte sich ein von beiden Seiten geführtes Spiel, das von fußballerischer Qualität und schnellen Kombinationen, statt von Grabenkämpfen im Mittelfeld geprägt war. Es zeichnete sich immer mehr ab, dass die Fortunen den robusten Rödinghausenern spielerisch und technisch überlegen waren und sich die besseren Chancen erspielten. Eine Flanke des stark aufspielenden Vincent Schaub (18.) von links konnte am vorderen Pfosten gerade noch geblockt werden, Gökhan Gül (22.) köpfte einen Flankenball von Felix Könighaus knapp über die Querlatte, und nach einem sehenswerten Sololauf passte Phil-Thierri Sieben (23.) zum vorherigen Flankengeber, der aber verzog. Die Flingeraner spielten einen Angriff nach dem anderen, aber die SVR-Abwehr war nur schwer zu überwinden. Dann aber, als gerade die ersten Fortuna-Rufe von den Rängen verklungen waren, nahm Gül (31.) aus rund dreißig Metern Maß und hämmerte die Kugel unhaltbar zur verdienten Führung ins Tor. Die Flingeraner setzten nach, ohne dabei ihre Defensive zu vernachlässigen. Kapitän Tim Oberdorf, Nikell Touglo, der pfeilschnelle Montag und trickreiche Geogios Siadas ernteten immer wieder anerkennenden Applaus für die sichere Art, wie sie die Bälle in der Abwehr mit Ruhe, Übersicht und Technik frei spielten und in Konter umwandelten, statt die Bälle einfach nur blind nach vorne zu bolzen. Auch die präzisen langen Pässe von Könighaus fanden bei den Zuschauern immer wieder eine akustische Anerkennung. Die verdiente Pausenführung und die Art, wie sie erspielt wurde, ließ einiges für den zweiten Durchgang erwarten. Dass SVR-Trainer Nils Drube (43.) mit dem Spiel seiner Mannschaft nicht zufrieden war, machte er deutlich, indem er Ba-Muaka Simakala und Enzo Wirtz zwei Minuten vor dem Pausenpfiff durch Nico Buckmaier und Yassin Ibrahim austauschte.

Die ersten zehn Minuten des zweiten Durchgangs lenkten das Spiel jedoch in eine entscheidend andere Richtung. Zunächst geriet Touglo (46.) im Strafraum in einen Zweikampf mit Patrick Kurzen. Er spitzelte dem SVR-Stürmer den Ball vom Fuß, berührte ihn danach und brachte ihn zu Fall. Kurzen sprang sofort wieder auf und wollte weiterspielen, da erklang der Pfiff des bis dahin unauffällig pfeifenden Schiedsrichters Nico Fuchs, der auf einen nicht unbedingt zwingenden Foulelfmeter entschied. Angelo Langer (47.) trat an und verwandelte sicher zum Ausgleich. In den folgenden zehn Minuten brachten einige weiteren zweifelhaften, von den Rängen heftig kritisierten Entscheidungen des Schiedsrichters die Fortunen merklich aus dem Konzept. Die Gäste dagegen witterten nach diesem für sie ebenfalls überraschenden Treffer die berühmte „Morgenluft“ und bekamen Auftrieb. Da ihnen wohl deutlich geworden war, dass sie spielerisch mit den jungen Talenten nicht mithalten konnten, verfolgten sie nun eine Strategie, auf die viele „Männermannschaften“ in einer solchen Situation gerne zurückgreifen: den Spielfluss durch einen robusten Körpereinsatz und vielen versteckten Nickeligkeiten zu zerstören. Somit wurde aus dem im ersten Durchgang ansehnlichen Fußballspiel doch noch ein verbissenes Kampfspiel, als ginge es um Auf- oder Abstieg. Einen begeisterten Sonderapplaus der Zuschauer erntete Könighaus (48.), als er vor der Hauptribüne an der Mitlellinie gleich fünf Gegner auf engstem Raum austanzte und einen Konter einleitete. Eine gute Chance hatten die Gäste nach einem Konter durch Yassin Ibrahim (60.), der aber frei vor dem Tor in den wolkenlosen Himmel schoss. Erst nach rund zwanzig Minuten fanden die Flingeraner langsam zurück in die Spur und kamen zu Chancen. Gül (75.) spielte Könighaus mit einem Lupfer im Strafraum frei, doch der legte sich den Ball mit dem Kopf einen Tick zu weit vor, so dass Schönwälder vor ihm am Ball war. Nach einem direkten Konter der Gäste kratzte Montag (76.) den Ball in letzter Sekunde von der Linie, und kurz darauf setzte Gül (77.) einen Freistoß knapp neben den linken Pfosten. Die Fortunen brachten das Spiel schließlich sicher über die Runden und wurden für ihre Leistung vom Publikum mit anerkennendem Applaus verabschiedet (RR).

Zwote-Trainer Nico Michaty: „Wir haben eine sehr dominante erste Hälfte gespielt, und ein unnötiger Elfmeter nach dreißig Sekunden im zweiten Durchgang ist natürlich unglücklich. Man kann den Strafstoß geben, es war einfach ungeschickt von Nikell, der ansonsten ein gutes Spiel gemacht hat. Dadurch hat Rödinghausen natürlich Oberwasser und Lust auf weitere Treffer bekommen. Der zweite Durchgang war ein umkämpftes Spiel; meine Mannschaft hat schließlich eine super Mentalität gezeigt und gegen dieses Männermannschaft dagegengehalten. Insgesamt war es ein würdiger Abschluss der Heimsaison. Natürlich hätten wir gerne gewonnen, aber wenn es dumm läuft, können wir auch noch verlieren, da Rödinghausen am Ende auch auf Sieg gespielt hat. Das Spiel hatte einen tollen Rahmen, es hat wirklich Spaß gemacht, und mit der Leistung und Einstellung der Mannschaft bin ich zufrieden. Mit der Atmosphäre heute, einer tollen Stimmung und positiv gestimmten Menschen weiß man, was in letzter Zeit so sehr gefehlt hat.“

Moritz Montag (100 Spiele für die Zwote): „Dass es heute mein 100. Spiel für Fortunas U23 war, hatte ich durchaus im Kopf, denn es ist schon etwas Besonderes. Als ich damals mit 16 Jahren zur Fortuna kam, hatte ich mir erhofft, aber nicht erwartet, dass ich es schaffe, mit gerade einmal 23 Jahren auf einhundert Regionalligaspiele zu kommen, und das für Fortuna. Die ersten beiden Saisons waren für mich überragend, ich wurde sofort Stammspieler, habe viel Spielzeit bekommen, und beide Trainer, Taskin Aksoy und Nico Michaty, haben auf mich gesetzt. Dann kam die vergangene Saison, die für keinen Fußballer einfach ist, mit zwei Rotsperren und vielen kleinen Verletzungen. Das bringt Probleme, mit denen man sich selbst erst einmal auseinandersetzen muss. Dieses Jahr, vor allem die Hinrunde, war dann aber natürlich überragend. Ich hoffe, dass wir nächste Woche in Bergisch Gladbach die Saison dann ordentlich mit einem Sieg abschließen. Das Spiel heute zieht sich wie ein roter Faden durch die letzten drei Wochen. Wir machen, wie gegen Oberhausen und Schalke, ein gutes Spiel, vorne aber die Dinger nicht rein. Dann kassiert man kurz nach dem Wiederanpfiff einen Elfmeter, den man geben kann, und macht sich so seine bisherige Leistung und alles, wofür man neunzig Minuten gearbeitet hat, kaputt. An diesem Punkt müssen wir noch reifer werden. Das Paul-Janes-Stadion wieder mit Fans ist natürlich ein geiles Erlebnis, macht Spaß und pusht einen nochmal von außen.“

Spiele der Teams

Datum Heim Gast Erg. Ber.
22. Spieltag Regionalliga West
22.01.22, 14:00 Uhr SV RödinghausenRödinghausen - Fortuna Düsseldorf IIFortuna U23 - : -
3. Spieltag Regionalliga West
25.08.21, 18:00 Uhr Fortuna Düsseldorf IIFortuna U23 - SV RödinghausenRödinghausen 3 : 1
41. Spieltag Regionalliga West
29.05.21, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23F95 U23 - SV RödinghausenRödinghausen 1 : 1
20. Spieltag Regionalliga West
12.12.20, 14:00 Uhr SV RödinghausenRödinghausen - Fortuna Düsseldorf U23F95 U23 3 : 2
31. Spieltag Regionalliga West
28.03.20, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf IIFortuna II - SV RödinghausenRödinghausen - : -
12. Spieltag Regionalliga West
05.10.19, 14:00 Uhr SV RödinghausenRödinghausen - Fortuna Düsseldorf IIFortuna II 3 : 1
29. Spieltag Regionalliga West 2018/19
13.04.19, 14:00 Uhr SV RödinghausenRödinghausen - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 2 : 3
12. Spieltag Regionalliga West 2018/19
06.10.18, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - SV RödinghausenRödinghausen 1 : 2
23. Spieltag Regionalliga West
18.04.18, 19:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23F95 U23 - SV RödinghausenRödinghausen 1 : 4
6. Spieltag Regionalliga West
02.09.17, 14:00 Uhr SV RödinghausenRödinghausen - Fortuna Düsseldorf U23F95 U23 4 : 3
23. Spieltag Regionalliga West
04.03.17, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - SV Rödinghausen 1970Rödinghausen 4 : 3
6. Spieltag Regionalliga West
27.08.16, 14:00 Uhr SV Rödinghausen 1970Rödinghausen - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 2 : 1
23. Spieltag Regionalliga West
13.02.16, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - SV Rödinghausen 1970Rödinghausen 1 : 0
4. Spieltag Regionalliga West
22.08.15, 14:00 Uhr SV Rödinghausen 1970Rödinghausen - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 1 : 0
28. Spieltag Regionalliga West
11.04.15, 14:00 Uhr SV RödinghausenSV Rödinghausen - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna Düsseldorf U23 1 : 0
11. Spieltag Regionalliga West
04.10.14, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna Düsseldorf U23 - SV RödinghausenSV Rödinghausen 2 : 1

Aufstellung:

Fortuna Düsseldorf U23

WiesnerMontagTougloKötherSchaubKönighaus (76. Heric)Oberdorf (C)Meuer Gül (85. Kummer)Sieben (52. Lofolomo)Siadas

Trainer

Nico Michaty

SV Rödinghausen

SchönwälderFlottmann (C)ArkenbergHautWirtz (42. Buckmaier)Kurzen (73. Lee)DerflingerSimakala (42. Ibrahim)Kunze LangerRiemer (46. Schuster)

Trainer

Nils Drube


Stadion:

Paul-Janes-Stadion


Zuschauer

500


Schiedsrichter

Nico Fuchs




2021 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Thursday, 2. December 2021 um 17:33
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice