26.09.2020 13:00 Uhr2. Spieltag, 2. Bundesliga

Fortuna siegt gegen die Würzburger Kickers

Im ersten Heimspiel der neuen Saison konnte die Mannschaft von Cheftrainer Uwe Rösler die ersten drei Punkte in dieser Spielzeit einfahren. In einer hart umkämpften Partie setzte sich die Fortuna durch einen Treffer von Dawid Kownacki (82.) verdient gegen die Würzburger Kickers durch. Florian Kastenmeier hielt kurz vor dem Ende der Partie einen Strafstoß (90.+2).

  • Fortuna Düsseldorf : Würzburger Kickers
    1 : 0
    (0:0)
    1:0 Kownacki (82.) -
    F95 vs. Würzburg

    1:0

    (0:0)

    1:0 Kownacki (82.) -

Die Aufstellung: Karaman, Ofori und Bodzek neu in der Startelf
Im Vergleich zum Auftaktspiel in Hamburg nahm Cheftrainer Uwe Rösler drei Änderungen an seiner Startelf vor. Kenan Karaman rückte neben Rouwen Hennings in die Doppelspitze, außerdem waren Adam Bodzek und Kelvin Ofori neu im Vierer-Mittelfeld, das von Brandon Borrello und Marcel Sobottka komplettiert wurde. Die Viererkette vor Torhüter Florian Kastenmeier bleib mit Matthias Zimmermann, Kevin Danso, Andre Hoffmann und Florian Hartherz unverändert.

1. Halbzeit: Ex-Keeper Giefer vereitelt Fortuna-Blitzstart
Die Fortuna startete mit Schwung und kam früh zu ihrer ersten Chance auf die Führung. Hartherz wurde auf links schön freigespielt und legte in den Rücken der Abwehr ab. Borrello kam zum Abschluss, scheiterte aber an Giefer (3.). Die Fortuna war danach weiterhin spielbestimmend, trotzdem fehlte oft der berühmt-berüchtigte letzte Pass. Nach einem schönen Zusammenspiel von Ofori und Borrello spielte sich der Australier mit einer sehenswerten Drehung im Strafraum frei (7.). Nachdem es Körperkontakt mit dem Würzburger Verteidiger gab, ging Borrello zu Boden. Schiedsrichter Robert Hartmann reichte der Kontakt allerdings nicht für einen Strafstoß. Die Würzburger hingegen waren bemüht, in ihrer Grundordnung zu bleiben, und gezielte Nadelstiche zu setzen. Nach einer Würzburger Hereingabe musste Florian Kastenmeier den heranfliegenden Kopfball von Saliou Sané parieren (11.).

Hart umkämpftes Spiel im Mittelfeld
Im weiteren Spielverlauf der ersten Hälfte kristallisierte sich ein harter Kampf um das Mittelfeld heraus. So sahen auf Düsseldorfer Seite Borrello und Hoffmann nach überharter Zweikampfführung gelb (7., 10.). Auch die Würzburger langten teilweise überhart im Mittelfeld zu, sodass Schiedsrichter Hartmann auch Florian Flecker und Saliou Sané auf der Kickers-Seite die Gelbe Karte (17., 32.) zeigte. Die Fortuna versuchte oft, trotz engstehendem Würzburger Mittelfeld immer wieder in die gefährlichen Zonen vorzudringen. Nachdem Ofori nach einem Zweikampf liegen blieb und die Würzburger Hintermannschaft kurzzeitig abschaltete, schnappte sich  Sobottka das Spielgerät und spielte den Ball gefährlich vors Tor. Karaman konnte die Kugel allerdings nicht mehr zwingend genug auf den Kasten von Giefer bringen (24.). Eine Viertelstunde später gab es die nächste Doppelchance für den Traditionsverein. Erst verpasste Borrello eine Hereingabe knapp, dann setzte Hennings die darauffolgende Flanke knapp über den Würzburger Kasten (40.). Es blieb zur Halbzeit beim torlosen Remis.

2. Halbzeit: Aktivposten Ofori im Mittelpunkt
Zu Beginn der zweiten Hälfte wollte die Fortuna die größeren Spielanteile in etwas Zählbares ummünzen. Erneut stand Ofori im Mittelpunkt, der immer wieder als Aktivposten im Düsseldorfer Mittelfeld von seinen Mitspielern in Szene gesetzt wurde. Nachdem die Würzburger Hintermannschaft den Ball an der eigenen Strafraumkante nicht entscheidend klären konnte, rauschte Ofori aus dem Halbfeld an und beförderte die Kugel mit einem satten Volley nur knapp über das Würzburger Gehäuse (50.). Nur sieben Minuten später gab es erneut die Möglichkeit zur Fortuna-Führung. Das Angriffsduo aus Hennings und Karaman spielte sich an der Sechszehnerkante der Kickers durch. Karaman ließ den Ball auf den heransprintenden Sobottka prallen. Sein Distanzschuss aus der zweiten Reihe verfehlte nur knapp den Würzburger Kasten.

Kownacki erlöst Fortuna
Die Würzburger waren weiterhin bemüht, auch im letzten Drittel der Partie ihre kompakte Grundordnung beizubehalten, und mit gezielten Bällen in die Spitze die Flingeraner zu überraschen. Erst traf Pfeiffer in der 65. Minute nur das Außennetz, dann konnte in der 75. Minute Florian Kastenmeier Schlimmeres verhindern, als er einen gefährlichen Kopfball zur Ecke über die Latte lenkte. Der Traditionsclub aus Flingern suchte weiterhin sein Glück auf der Suche nach dem Führungstreffer.  Hartherz setzte sich über außen in Szene, der im Strafraum stehende Karaman überlegte einen Augenblick zu lange, ob er selbst abschließt oder den Ball auf Hennings weiterleitet, sodass ein Würzburger Verteidiger noch sein Bein dazwischen bekam (71.). In der 82. Minute war es dann soweit. Nach einem Querschläger in der Würzburger Hintermannschaft irritierte Hennings den Würzburger Schlussmann. Die Verwirrung nutzte Kownacki und netzte freistehend zur 1:0-Führung ein. Kurz vor Schluss dann noch der Aufreger: Schiedsrichter Robert Hartmann zeigte auf den Punkt. Hoffmann zog dem Würzburger Angreifer für den Schiedsrichter etwas zu lang und zu intensiv am Trikot, sodass es kurz vor Schluss noch einen Elfmeter für Würzburg gab. Den Strafstoß konnte F95-Keeper Kastenmeier mit einer klasse Parade in der linken unteren Ecke halten, sodass dem ersten Sieg dieser Spielzeit 2020/21 nichts mehr im Wege stand. Die Flingeraner auf dem Feld feierten gemeinsam mit den 7.500 Zuschauern im Stadion die ersten drei Punkte der neuen Saison.

Auswärtsspiel im hohen Norden
Am nächsten Sonntag, 13:30 Uhr, hat die Mannschaft von Cheftrainer Uwe Rösler dann die Möglichkeit, die ersten drei Punkte in der Ferne einzufahren. Dann geht es für die Rösler-Elf in den hohen Norden, wo man auf Holstein Kiel trifft.

Spiele der Teams

Datum Heim Gast Erg. Ber.
19. Spieltag 2. Bundesliga
30.01.21, 13:00 Uhr Würzburger KickersWürzburg - Fortuna DüsseldorfF95
2. Spieltag 2. Bundesliga
26.09.20, 13:00 Uhr Fortuna DüsseldorfF95 - Würzburger KickersWürzburg 1 : 0
32. Spieltag 2. Bundesliga
06.05.17, 13:00 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - Würzburger KickersWürzburg 1 : 1
15. Spieltag 2. Bundesliga
04.12.16, 13:30 Uhr Würzburger KickersWürzburg - Fortuna DüsseldorfFortuna 0 : 0
1. Runde DFB-Pokal
17.08.14, 16:00 Uhr Würzburger KickersWürzburg - Fortuna DüsseldorfFortuna 3 : 2 n.V.

Aufstellung:

Fortuna Düsseldorf

KastenmeierZimmermannDansoHoffmannHartherzOfori (63. Zimmer)BodzekSobottka (63. Appelkamp, 90.+3 Siebert) Borrello (45. Pledl)HenningsKaraman (73. Kownacki)

Gelbe Karten

Borrello, Hoffmann, Hartherz, Hennings, Bodzek, Sobottka

Trainer

Uwe Rösler

Würzburger Kickers

GieferBaumann (74. Baumann)Sané (90. Hansen)SontheimerPfeifferDouglasHägeleFleckerToko (90. Kraulich)FeickKopacz (90. Nikolov)

Gelbe Karten

Flecker, Sané

Trainer

Michael Schiele


Stadion:

Merkur Spiel-Arena


Zuschauer

7500


Schiedsrichter

Robert Hartmann


Stadionzeitung

Fortuna Aktuell Ausgabe 932

Ausgabe Nr. 932
26.09.2020
(pdf/23 MB)

Download


Ausgabe online durchblättern


Pressekonferenz & Co.

Pressekonferenz

Et wor emol

2020 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Samstag, 24. Oktober 2020 um 16:56
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice