16.12.2020 18:30 Uhr12. Spieltag, 2. Bundesliga

3:0 gegen Osnabrück! Fortuna feiert dritten Sieg in Folge

Am Mittwochabend fuhr die Fortuna dank eines 3:0 gegen den VfL Osnabrück den dritten Sieg in Serie ein. Shinta Appelkamp brachte die Hausherren in der ersten Hälfte in Führung, Rouwen Hennings entschied die Partie in den Schlussminuten mit einem Doppelpack.

  • Fortuna Düsseldorf : VfL Osnabrück
    3 : 0
    (1:0)
    1:0 Appelkamp (11.)
    2:0 Hennings (89.)
    3:0 Hennings (90.+2)
    -
    F95 vs. Osnabrück

    3:0

    (1:0)

    1:0 Appelkamp (11.)
    2:0 Hennings (89.)
    3:0 Hennings (90.+2)
    -

Aufstellung: Wolf und Kownacki neu dabei
Cheftrainer Uwe Rösler nahm im Vergleich zur Partie beim KSC zwei Änderungen in der Startelf vor – davon eine gezwungenermaßen: Aufgrund seiner Gelb-Roten Karte fiel Fortuna-Keeper Florian Kastenmeier gesperrt aus, Raphael Wolf ersetzte ihn im Tor. Darüber hinaus lief Dawid Kownacki im Angriff neben Rouwen Hennings auf. Kenan Karaman nahm zunächst auf der Bank Platz.

1. Halbzeit: Appelkamp trifft früh
Nach einer Abtastphase in den ersten zehn Minuten setzte die Fortuna früh den ersten Schlag und stellte die Weichen auf vierten Heimsieg in Folge: Nach einem Einwurf kam Kownacki im Strafraum an den Ball und legte stark für den mitgelaufenen Shinta Appelkamp ab, dessen trockener Abschluss links unten zu seinem ersten Profi-Tor einschlug (11.). Wie schon in Karlsruhe hatte F95 also den frühen Treffer auf seiner Seite. Davon ließen sich die Gäste aber keineswegs beeindrucken: Zunächst traf Kevin Wolze mit einem starken Freistoß aus etwa 25 Metern den rechten Pfosten (21.), kurz darauf prüften die Angreifer Christian Santos und Niklas Schmidt Fortuna-Keeper Wolf gleich dreifach (22., 23. & 24.), aber der Schlussmann war stets auf dem Posten.

Kaum weitere Highlights bis zur Halbzeit
In der Folge nahm der Druck der Gäste jedoch wieder ab, was vor allem daran lag, dass die Rot-Weißen sich stabilisierten und immer besser gegen den Ball arbeiteten. Ein eigener gefährlicher Abschluss gelang den Gastgebern jedoch nicht. Somit ging eine im zweiten Teil der ersten Hälfte ereignisarme Partie mit dem 1:0 in die Halbzeitpause. Erwähnenswert war noch ein rüdes Foul von Etienne Amenyido an Kristoffer Peterson in der Nachspielzeit. Schiedsrichter Florian Lechner zeigte dem Osnabrücker die Gelbe Karte, womit dieser sicherlich gut bedient war.

2. Halbzeit: Konzentrierte Defensivleistung der Fortuna
Die zweite Hälfte war zunächst nichts für Freunde des spektakulären Fußballs. Die Osnabrücker hatten über weite Strecken den Ball in ihren Reihen, waren nach vorne aber zu ideenlos und ungenau. Darüber hinaus zeigte die Fortuna erneut, warum sie in dieser Saison daheim erst vier Gegentore kassierte. Immer wieder standen die Rot-Weißen kompakt in ihrer Formation und kamen schnell in die entscheidenden Zweikämpfe im Mittelfeld. Vorne hatte dann Kevin Danso die Riesenchance, auf 2:0 zu stellen, aber sein Kopfball nach einer Ecke durch den eingewechselten Thomas Pledl flog um Zentimeter über das Tor von VfL-Keeper Philipp Kühn (70.).

Danso verpasst, Hennings knipst doppelt
Jener Kühn wurde wenige Minuten später dann das erste Mal so richtig geprüft, als Pledl einen Freistoß direkt auf den Kasten Tor zog. Der Keeper wehrte über die Latte zur Ecke ab, die ebenfalls gefährlich wurde. Wieder war es Danso, der diesmal nicht drüber, sondern links vorbeiköpfte (76.). Die Fortuna hatte in dieser Phase also die Vorentscheidung auf dem Fuß bzw. Kopf. So blieb den Lila-Weißen die Chance erhalten, alles nach vorne zu werfen, um noch zumindest einen Punkt aus Düsseldorf zu entführen. Aber daraus wurde nichts. Stattdessen machte Rouwen Hennings nach zwei Kontern – einmal nach toller Vorarbeit von Marcel Sobottka, einmal per sehenswertem Schlenzer – den Deckel drauf (89. & 90.+2). Am Ende siegte die Fortuna verdient mit 3:0. Die Osnabrücker hatten in der ersten Halbzeit zwar eine gute Phase mit einigen Torchancen, waren ansonsten aber eher harmlos unterwegs, während die Rot-Weißen ihren spielerisch positiven Trend weiter fortsetzten.

Auswärts in Hamburg
Zum Ende der Englischen Woche reist das Team von Uwe Rösler zum zweiten Mal in dieser Saison nach Hamburg. Dort geht es am Sonntag, 20. Dezember, gegen den FC St. Pauli. Anstoß ist um 13:30 Uhr.

Spiele der Teams

Datum Heim Gast Erg. Ber.
29. Spieltag 2. Bundesliga
17.04.21, 13:00 Uhr VfL OsnabrückOsnabrück - Fortuna DüsseldorfF95
12. Spieltag 2. Bundesliga
16.12.20, 18:30 Uhr Fortuna DüsseldorfF95 - VfL OsnabrückOsnabrück 3 : 0

Aufstellung:

Fortuna Düsseldorf

WolfZimmermannHoffmannDansoKrajncMorales (83. Bodzek)Appelkamp (70. Ofori)Peterson (59. Pledl)Prib (70. Sobottka)Kownacki (59. Karaman)Hennings

Gelbe Karten

Pledl

Trainer

Uwe Rösler

VfL Osnabrück

KühnAjdini (37. Henning)TrappBeermannWolzeTaffertshofer (83. Gugganig)ReisMulthaup (83. Reichel)SchmidtAmenyido (46. Ihorst)Santos (59. Kerk)

Gelbe Karten

Amenyido, Beermann, Reichel

Trainer

Marco Grote


Stadion:

Merkur Spiel-Arena


Zuschauer

- keine Angabe -


Schiedsrichter

Florian Lechner


Stadionzeitung

Fortuna Aktuell Ausgabe 937

Ausgabe Nr. 937
16.12.2020
(pdf/18.6 MB)

Download


Ausgabe online durchblättern


Pressekonferenz & Co.

Et wor emol

Spieltag Highlights

Pressekonferenz

2021 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Freitag, 22. Januar 2021 um 01:31
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice