29.01.2021 18:30 Uhr19. Spieltag, 2. Bundesliga

Fortuna unterliegt in Würzburg mit 1:2

Die Serie ohne Niederlage ist gerissen: Am Freitagabend verlor die Fortuna auswärts bei den Würzburger Kickers mit 1:2. Rouwen Hennings brachte das Team von Uwe Rösler zwar in Führung, dieses musste sich durch einen Doppelpack von Ridge Munsy nach neun Spielen ohne Pleite dennoch geschlagen geben.

  • Würzburger Kickers : Fortuna Düsseldorf
    2 : 1
    (1:1)

    1:1 Munsy (41.)
    2:1 Munsy (67.)
    0:1 Hennings (25.)
    Würzburg vs. F95

    2:1

    (1:1)


    1:1 Munsy (41.)
    2:1 Munsy (67.)
    0:1 Hennings (25.)

Aufstellung: Drei Veränderungen
Im Vergleich zum 0:0 gegen den Hamburger SV am vergangenen Dienstag veränderte Cheftrainer Uwe Rösler seine Startelf auf drei Positionen: Felix Klaus und Edgar Prib haben ihre Magen-Darm-Probleme auskuriert und kehrten in die Anfangsformation zurück. Auch Rouwen Hennings lief von Beginn an auf. Kenan Karaman, Alfredo Morales und Kristoffer Peterson nahmen dagegen zunächst auf der Ersatzbank Platz.

1. Halbzeit: Pledl scheitert, Hennings knipst
Auf sehr tiefem und unruhigem Geläuf brauchte die Fortuna ein paar Minuten, um sich zurechtzufinden, übernahm dann aber zunehmend die Spielkontrolle. Thomas Pledl hatte die erste dicke Chance des Spiels, aber sein Abschluss aus halblinker Strafraumposition landete in den Armen von Kickers-Keeper Hendrik Bonmann (8.). Wenig später setzte Kevin Danso einen Kopfball nach einer Ecke drüber (13.). Mitte der ersten Hälfte war es dann wieder Pledl, der die F95-Führung auf dem Fuß hatte, aber die starke Flanke von Hennings akrobatisch mit dem Außenrist drüber setzte (21.). Drei Minuten später war es dann endlich soweit: Wieder war es Danso, der nach einer Ecke an den Ball kam, sein Kopfball entpuppte sich als Vorlage für den eingelaufenen Hennings, der Bonmann aus kurzer Distanz zur verdienten Führung überwand (25.).

Ausgleich aus heiterem Himmel
Das Tor ließ die Brust der ohnehin selbstbewussten 95er noch breiter werden. So schnürten sie die Gastgeber phasenweise an deren Strafraum ein, wobei sie vor allem nach Ecken immer wieder Gefahr verbreiteten. Nach einer solchen kam Edgar Prib aus dem Rückraum per Direktabnahme zum Abschluss und schoss links vorbei (28.), kurz vor der Pause köpfte Krajnc dann auf die Latte (40.). In dieser Phase hatte es sich noch weniger als überhaupt nicht angekündigt, dass die Würzburger in die Partie zurückfinden – doch sie taten es trotzdem. Martin Hasek steckte an der Strafraumgrenze für Ridge Munsy durch, der frei vor Kastenmeier cool blieb und mit dem ersten Kickers-Torschuss zum Ausgleich einschob (41.). Mit dem 1:1 ging es in die Kabinen.

2. Halbzeit: Würzburg sticht wieder zu
Die Flingeraner fanden auch nach der Pause wieder gut ins Spiel – und hatten erneut die Chancen auf Treffer Nummer zwei: Zimmermann kam am zweiten Pfosten an den Ball, sein Abschluss wurde im letzten Moment von Arne Feick geblockt (49.). Andre Hoffmann köpfte nach einer weiteren Ecke in die Arme von Bonmann (57.). Die größte Chance hatte dann Dawid Kownacki, der per Kopfball versuchte, den gegnerischen Keeper zu überlupfen, aber zu hoch ansetzte (59.). Insgesamt war die Fortuna aber nicht mehr so dominant, wie noch in der ersten Hälfte. Und während die Gäste Chancenwucher betrieben, waren die Gastgeber eiskalt: Marvin Pieringer brach über die rechte Fortuna-Abwehrseite durch und fand Munsy in der Mitte, der Kastenmeier zum zweiten Mal keine Chance ließ (67.).

Kickers bringen Führung über die Zeit
In der Folge taten sich die Flingeraner gegen leidenschaftlich kämpfende und höherstehende Kickers zunehmend schwer. Darüber hinaus mangelte es an der Präzision im Offensivspiel. Pieringer hatte in der Schlussphase dann die Entscheidung auf dem Fuß, schoss völlig freistehend aus elf Metern aber über das Fortuna-Tor (81.). Auch in den Schlussminuten vermochte es Pieringer nicht, den Deckel auf die Partie zu setzen und schoss den Ball links vorbei (89.). Die Fortuna schaffte es nicht mehr, gefährlich in die Tornähe zu kommen und muss unnötige Niederlage hinnehmen.

Montags gegen Kiel
Nach der Englischen Woche hat F95 jetzt etwas Zeit zum Verschnaufen: Erst am Montag, 8. Februar, geht es mit dem nächsten Ligaspiel daheim gegen Holstein Kiel weiter. Anstoß ist um 20:30 Uhr.

Spiele der Teams

Datum Heim Gast Erg. Ber.
19. Spieltag 2. Bundesliga
29.01.21, 18:30 Uhr Würzburger KickersWürzburg - Fortuna DüsseldorfF95 2 : 1
2. Spieltag 2. Bundesliga
26.09.20, 13:00 Uhr Fortuna DüsseldorfF95 - Würzburger KickersWürzburg 1 : 0
32. Spieltag 2. Bundesliga
06.05.17, 13:00 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - Würzburger KickersWürzburg 1 : 1
15. Spieltag 2. Bundesliga
04.12.16, 13:30 Uhr Würzburger KickersWürzburg - Fortuna DüsseldorfFortuna 0 : 0
1. Runde DFB-Pokal
17.08.14, 16:00 Uhr Würzburger KickersWürzburg - Fortuna DüsseldorfFortuna 3 : 2 n.V.

Aufstellung:

Würzburger Kickers

BonmannFeltscherStrohdiekDouglasFeick (82. Ronstadt)HägeleLotricSontheimerHasek (88. Meisel)MunsyPieringer (90. Maierhofer)

Gelbe Karten

Maierhofer, Feick, Hägele

Trainer

Bernhard Trares

Fortuna Düsseldorf

KastenmeierZimmermannHoffmannDansoKrajnc (82. Klarer)Sobottka (82. Hartherz)Prib (61. Morales)Klaus (76. Ofori)Pledl (61. Karaman)KownackiHennings

Gelbe Karten

Pledl, Hoffmann

Trainer

Uwe Rösler


Stadion:

flyeralarm Arena


Zuschauer

- keine Angabe -


Schiedsrichter

Markus Schmidt




2021 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Monday, 17. May 2021 um 01:55
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice