08.07.2021 18:00 UhrSaisonvorbereitung, Testspiele

2:2 im Test gegen Limassol

Am vorletzten Tag in Oberösterreich gab es für die Fortuna ein 2:2 im Testspiel gegen AEL Limassol. In Pregarten führten die Rot-Weißen schon nach einer Viertelstunde mit 2:0 - Marcel Sobottka und Khaled Narey erzielten die Treffer für die Flingeraner, die im Laufe des Spiels durch zwei Strafstoß-Gegentore noch den Ausgleich hinnehmen mussten.

  • Fortuna Düsseldorf : AEL Limassol
    2 : 2
    (2:1)
    1:0 Sobottka (2.)
    2:0 Narey (13.)


    2:1 Cavalcanti (39., FE)
    2:2 Majdevac (90., FE)
    Fortuna vs. Limassol

    2:2

    (2:1)

    1:0 Sobottka (2.)
    2:0 Narey (13.)


    2:1 Cavalcanti (39., FE)
    2:2 Majdevac (90., FE)

Startelf: Preußer greift zur Dreierkette
Die Fortuna startete mit einer neuen Formation in das vorletzte Testspiel der Vorbereitung. Cheftrainer Christian Preußer entschied sich vor Torhüter Raphael Wolf zum ersten Mal für eine Dreierkette – diese bildeten Christoph Klarer, Adam Bodzek und Florian Hartherz. Auf den Außenbahnen begannen Khaled Narey und Leonardo Koutris. In der Schaltzentrale starteten Shinta Appelkamp und Marcel Sobottka. Und vorne sollte Rückkehrer Rouwen Hennings – flankiert von Nicklas Shipnoski und Kristoffer Peterson – in seinem ersten Testspiel in dieser Vorbereitung für Gefahr sorgen.

1. Halbzeit: Düsseldorfer Blitzstart
Und es gab sofort Gefahr! In der zweiten Minute erlief Shipnoski einen Ball, den ein gegnerischer Spieler zu ungenau gepasst hatte. Der Flügelstürmer legte im gegnerischen Strafraum quer für den aufgerückten Sobottka, der das frühe 1:0 erzielte (2.). Und damit nicht genug: Die Fortunen legten nach. Hartherz spielte einen schönen Diagonalball auf die rechte Außenbahn, von wo Narey noch ein Stückchen in die Mitte zog und mit einem Linksschuss die Führung verdoppelte (13.). Nach dieser frühen Zwei-Tore-Führung schalteten die Fortunen einen halben Gang zurück. In der Folge gab es wenige Torchancen auf beiden Seiten, dafür prägten einige Nickligkeiten und kleine Fouls die erste Hälfte.

Apropos Foul: In der 39. Minute ließ Klarer im Strafraum das Bein gegen einen Gegenspieler stehen – Strafstoß für AEL. Elosman Euller Silva Cavalcanti verwandelte zum Anschlusstreffer. Mehr passierte nicht im ersten Durchgang: Die Fortuna ging mit einer 2:1-Führung in die Pregartener Kabine.

2. Halbzeit: Fünf Wechsel zum Start
Im Gegensatz zu den vorherigen Testspielen wurde in der Halbzeitpause nicht die gesamte Mannschaft ausgetauscht. Preußer beließ es bei fünf Wechseln: Jakub Piotrowski (Innenverteidigung) und Matthias Zimmermann (zentrales Mittelfeld) wurden vom Fortuna-Coach auf neuen Positionen ausprobiert, Edgar Prib rückte neben „Zimbo“ in die Zentrale und Emmanuel Iyoha und Kelvin Ofori besetzten die offensiven Flügelpositionen. Bodzek, Appelkamp, Sobottka, Shipnoski und Peterson blieben dafür draußen.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs zeigte Wolf seine bis dato stärkste Parade des Abends: Nach einem schönen Lupfer tauchte Torres Jimenez Manuel frei vor ihm auf und visierte den rechten Winkel an, doch der Fortuna-Schlussmann konnte diese gute Gelegenheit mit einem Hechtsprung entschärfen (48.). Auf der Gegenseite hatte Ofori die erste Fortuna-Chance der zweiten Hälfte, schoss jedoch rechts am Tor vorbei (49.).

Ansonsten konnte man festhalten, dass die umgebaute Hintermannschaft der Rot-Weißen es gegen den UEFA-Conference-League-Qualifikanten ordentlich machte und kaum etwas anbrennen ließ. Auf der anderen Seite erspielten sich die Flingeraner immer wieder Halbchancen – und ab und an mehr: Piotrowski stieß aus seiner zentralen Abwehrposition nach vorne, umkurvte mehrere Gegenspieler und schickte Lex-Tyger Lobinger. Der kurz zuvor eingewechselte Mittelstürmer ging auf den Torhüter zu, doch sein Schuss wurde von einem herangrätschenden Abwehrbein abgeblockt (73.). Hinten wurde es noch einmal knapp, als ein Gegenspieler beinahe zwischen den etwas zu laschen Rückpass von Lobinger und Wolf gekommen wäre, doch der Torwart konnte die Situation bereinigen (84.).

Und als viele das Spiel schon für abgehakt gehalten hatten, wurde es noch einmal wild. Nach einer Ecke kam Phil Sieben zum Schuss - gehalten. Der AEL-Keeper schlug den Ball über den gesamten Platz und im anderen Strafraum entschied der Schiedsrichter nach einem vermeintlichen Foul von Daniel Bunk erneut auf Elfmeter. Wolf ahnte die Ecke, doch der Schuss von Andrija Majdevac fand dennoch den Weg ins Tor (90.). Ausgleich - und gleichbedeutend mit dem Endstand. Die Fortuna macht sich mit einem 2:2 im Gepäck am Freitag auf die Heimreise nach Düsseldorf.

Spiele der Teams

Datum Heim Gast Erg. Ber.
Saisonvorbereitung Testspiele
08.07.21, 18:00 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - AEL LimassolLimassol 2 : 2
Trainingslager im Mühlviertler Hochland /AT

Aufstellung:

Fortuna Düsseldorf

WolfKlarer (71. Lobinger)Bodzek (46. Piotrowski)HartherzNarey (71. Sieben)Koutris (71. Oberdorf)Sobottka (46. Zimmermann)Appelkamp (46. Prib)Shipnoski (46. Iyoha)Peterson (46. Ofori)Hennings (61. Bunk)

Trainer

Christian Preußer

AEL Limassol

- keine Angabe -


Stadion:

Union Kornspitz Arena Pregarten/AT


Zuschauer

- keine Angabe -


Schiedsrichter

- keine Angabe -




2021 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Saturday, 18. September 2021 um 21:17
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice