03.04.2022 13:30 Uhr28. Spieltag, 2. Bundesliga

2:2 - Fortuna bleibt unter Daniel Thioune ungeschlagen

Am Sonntagnachmittag holte sich die Fortuna einen Punkt beim Karlsruher SC. Dabei sah es nach den ersten 45 Minuten sogar nach einem Sieg für die Rot-Weißen aus. Daniel Ginczek und Rouwen Hennings brachten die Rot-Weißen mit 2:0 in Front. Allerdings kam der KSC nach der Pause durch einen Foulelfmeter von Marvin Wanitzek und einen Distanzschuss von Philipp Hofmann zurück.

  • Karlsruher SC : Fortuna Düsseldorf
    2 : 2
    (0:2)


    1:2 Wanitzek (66., FE)
    2:2 Hofmann (83.)
    0:1 Gnczek (31.)
    0:2 Hennings (37.)
    KSC vs. Fortuna

    2:2

    (0:2)



    1:2 Wanitzek (66., FE)
    2:2 Hofmann (83.)
    0:1 Gnczek (31.)
    0:2 Hennings (37.)

Aufstellung: Bodzek und Hennings rücken rein
Cheftrainer Daniel Thioune veränderte seine Startelf im Vergleich zum 1:1-Unentschieden gegen den HSV auf zwei Positionen: Adam Bodzek und Rouwen Hennings rückten für Ao Tanaka und Emmanuel Iyoha rein. Jakub Piotrowski fiel mit einem Muskelfaserriss aus, für Marcel Sobottka (nach COVID-19) und Felix Klaus (nach Muskelfaserriss) kam die Reise nach Karlsruhe noch zu früh.

1. Halbzeit: Chancen auf beiden Seiten
Nach dem berühmten Abtasten in den Anfangsminuten nahm die Partie relativ fix Fahrt auf – und die erste Chance verbuchten die Gastgeber: Philip Heise setzte Angreifer Philipp Hofmann ein, der den Ball an der Strafraumgrenze annahm, direkt abzog und das Spielgerät knapp rechts am Fortuna-Tor vorbeisetzte (8.). Auf der anderen Seite war es dann die Fortuna mit einer Riesenchance: Hennings schickte Daniel Ginczek auf die Reise, der sich frei vor dem Tor dafür entschied, nochmal für Shinta Appelkamp quer zu legen, aber KSC-Keeper Marius Gersbeck war dazwischen (12.). Trotz eines halbwegs gefährlichen Freistoßes von Heise (16.) und einem Distanzschuss von Marc Lorenz (21.) wurde das Übergewicht der Rot-Weißen immer deutlicher und Ginczek hatte die nächste große Möglichkeit: Florian Hartherz flankte ins Zentrum über Daniel O’Shaughnessy hinweg. Ginczek kam an den Ball, scheiterte aber am herausstürmenden Marius Gersbeck (30.).

Ginczek knipst, Hennings legt nach
Wenige Sekunden später machte es Fortunas Nummer 10 dann aber deutlich besser: Khaled Narey spielte Hennings links im Strafraum frei. Die scharfe Hereingabe versenkte Ginczek diesmal problemlos zur verdienten Führung (31.). Diese tat der Fortuna sichtlich gut. Fortan spielten die Flingeraner richtig starken Fußball. Zunächst hatte Edgar Prib den zweiten Treffer auf dem Fuß, aber seinen Distanzknaller in Richtung rechtes unteres Eck fischte Gersbeck um den Pfosten (36.). Aber der nächste Treffer sollte trotzdem nicht lange auf sich warten lassen: Andre Hoffmann schickte Narey steil hinter die KSC-Abwehrkette. Dort gab der Flügelspieler ins Zentrum, wo sich Hennings platzierte und den Ball an Gersbeck vorbei versenkte (38.). Mit dieser Führung ging es in die Kabine.

KSC drückt, de Wijs foult Gordon
Der KSC machte nach Wiederanpfiff schnell deutlich, hier noch nicht geschlagen zu sein und verbuchte die erste große Chance: Kapitän Jerome Gondorf scheiterte aus aussichtsreicher Position aber am blockenden Andre Hoffmann. Im direkten Gegenzug war es dann Appelkamp, der aus etwa 17 Metern das rechte Eck anvisierte, aber knapp verfehlte (48.). Wenig später kam dann Karlsruhes Hofmann völlig frei zum Kopfball, setzte das Spielgerät aber zu zentral – kein Problem für Kastenmeier (50.). Der Druck der Blau-Weißen ebbte langsam wieder ab – und Narey packte fast den Deckel auf die Partie: Ginczek spielte von der Grundlinie in den Rückraum zu Fortunas Nummer 20, die beim Abschluss etwas in Rücklage geriet und den Ball um Zentimeter über den linken Winkel setzte. Als alles danach aussah, dass die Druckphase des KSC weitestgehend überstanden sei, gab es Elfmeter für die Gastgeber. Jordy de Wijs wollte den aufgerückten Daniel Gordon an der Grundlinie ablaufen, verlor dabei aber den Ball und foulte den Innenverteidiger im Nachhinein (65.). Marvin Wanitzek verwandelte sicher vom Punkt zum 2:1 aus Fortuna-Sicht (66.).

Hofmann in den Winkel
Angepeitscht vom Publikum waren die Karlsruher jetzt natürlich wieder voll da – ohne sich zunächst große Chancen zu erspielen. Stattdessen schaffte es die Fortuna auch immer wieder, den Ball über längere Phasen in den eigenen Reihen zu halten. Nichtsdestotrotz gelang den Gastgebern der Ausgleich. Benjamin Goller legte für Hofmann ab, der die Kugel aus etwa 18 Metern unhaltbar für Kastenmeier in den linken Winkel setzte – unfassbar bitter für die Fortuna (82.). In der Folge spielten beide Teams auf Sieg. Während Wanitzek nochmal eine große Chance ausließ und im letzten Moment geblockt wurde (89.), spielten die Rot-Weißen leider die eine oder Umschaltsituation zu ungenau aus. So blieb es beim 2:2. Die Fortuna steht damit bei 33 Punkten und bleibt unter Cheftrainer Daniel Thioune ungeschlagen.

Heimaufgabe gegen Rostock
Am Freitag, 8. April, gastiert der FC Hansa Rostock in der Merkur Spiel-Arena. Anstoß ist um 18:30 Uhr.

Spiele der Teams

Datum Heim Gast Erg. Ber.
28. Spieltag 2. Bundesliga
03.04.22, 13:30 Uhr Karlsruher SCKSC - Fortuna DüsseldorfFortuna 2 : 2
11. Spieltag 2. Bundesliga
23.10.21, 13:30 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - Karlsruher SCKSC 3 : 1
28. Spieltag 2. Bundesliga
03.05.21, 20:30 Uhr Fortuna DüsseldorfF95 - Karlsruher SCKSC 3 : 2
11. Spieltag 2. Bundesliga
13.12.20, 13:30 Uhr Karlsruher SCKSC - Fortuna DüsseldorfF95 1 : 2
25. Spieltag 2. Bundesliga
19.03.17, 13:30 Uhr Karlsruher SCKarlsruher - Fortuna DüsseldorfFortuna 0 : 3
8. Spieltag 2. Bundesliga
01.10.16, 13:00 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - Karlsruher SCKarlsruher 1 : 1
25. Spieltag 2. Bundesliga
04.03.16, 18:30 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - Karlsruher SCKSC 0 : 1
8. Spieltag 2. Bundesliga
22.09.15, 17:30 Uhr Karlsruher SCKSC - Fortuna DüsseldorfFortuna 1 : 1
20. Spieltag 2. Bundesliga
08.02.15, 13:30 Uhr Karlsruher SCKarlsruhe - Fortuna DüsseldorfFortuna 1 : 1
3. Spieltag 2. Bundesliga
23.08.14, 13:00 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - Karlsruher SCKarlsruhe 0 : 2
33. Spieltag 2. Bundesliga
04.05.14, 15:30 Uhr Karlsruher SCKarlsruhe - Fortuna DüsseldorfFortuna 2 : 2
16. Spieltag 2. Bundesliga
29.11.13, 18:30 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - Karlsruher SCKarlsruhe 0 : 2

Aufstellung:

Karlsruher SC

Gersbeckvan Rhijn (70. Thiede)GordonO'ShaughnessyHeiseBreithaupt (80. Jakob)GondorfWanitzekBatmaz (46. Goller)Lorenz (46. Schleusener)Hofmann

Gelbe Karten

van Rhijn

Trainer

Christian Eichner

Fortuna Düsseldorf

KastenmeierZimmermannHoffmannDe WijsHartherzPribBodzek (87. Tanaka)NareyAppelkamp (87. Peterson)HenningsGinczek (74. Iyoha)

Gelbe Karten

Hoffmann

Trainer

Daniel Thioune


Stadion:

BBBank Wildpark


Zuschauer

17907


Schiedsrichter

Thorben Siewer




2022 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Tuesday, 24. May 2022 um 03:56
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice