08.04.2022 18:30 Uhr29. Spieltag, 2. Bundesliga

Fortuna schlägt Hansa Rostock mit 3:0

Die Serie hält! Auch im achten Spiel unter Cheftrainer Daniel Thioune bleibt die Fortuna ungeschlagen. Gegen den FC Hansa Rostock gab es am Freitagabend einen deutlichen 3:0-Sieg. Ao Tanaka brachte die Rot-Weißen früh in Führung. In der zweiten Halbzeit legte Shinta Appelkamp per Kopf nach, bevor Khaled Narey in der Nachspielzeit den Schlusspunkt setzte.

  • Fortuna Düsseldorf : FC Hansa Rostock
    3 : 0
    (1:0)
    1:0 Tanaka (13.)
    2:0 Appelkamp (64.)
    3:0 Narey (90.+3)
    -
    Fortuna vs. Rostock

    3:0

    (1:0)

    1:0 Tanaka (13.)
    2:0 Appelkamp (64.)
    3:0 Narey (90.+3)
    -

Aufstellung: Vier Veränderungen
Cheftrainer Daniel Thioune veränderte seine Startformation im Vergleich zum 2:2 beim KSC auf vier Positionen: Ao Tanaka, Nicolas Gavory, Marcel Sobottka und Kristoffer Peterson rückten rein. Florian Hartherz und Edgar Prib saßen zunächst auf der Bank, Daniel Ginczek und Adam Bodzek waren angeschlagen nicht im Kader. Gleiches galt für Jakub Piotrowski.

1. Halbzeit: Tanaka trifft früh
In den ersten Minuten sah es nach einer ziemlich zähen Angelegenheit aus: Hansa stand tief und verteidigte konsequent. Bei solchen Spielen gilt: Ein frühes Tor tut gut. Und die Fortuna erzielte dieses! Khaled Narey gelangte auf der linken Seite an den Ball und gab flach ins Zentrum. Rouwen Hennings ließ das Spielgerät zum hinter ihm anrennenden Tanaka durch, der aus etwa elf Metern einnetzte. Es war das Premierentor des Japaners im Fortuna-Trikot (13.)! Wenig später hatte Hennings sogar selbst die Chance, zu erhöhen: Die Gäste verloren den Ball in der Vorwärtsbewegung, so dass der Fortuna-Angreifer auf das gegnerische Tor zulaufen konnte. Von Damian Roßbach unter Druck gesetzt, war sein Schuss aus etwa 17 Metern aber kein Problem für Hansa-Keeper Markus Kolke (19.).

Kaum weitere Highlights in Hälfte eins
Der Rest der ersten Hälfte ist tatsächlich schneller erzählt. In einer von Intensität und Zweikämpfen dominierten Partie waren Großchancen Mangelware. Eine zu hohe Direktabnahme von Peterson (39.) und eine geblockte Hereingabe von Gavory (40.). waren die einzig nennenswerten Offensivszenen auf Düsseldorfer Seite. In den Schlussminuten mussten die Fortunen dann nochmal durchschnaufen, als ein gefährlicher Schuss durch Lukas Fröde von Ao Tanaka geblockt wurde (45.).

2. Halbzeit: Kastenmeier pariert gegen Roßbach
Nach der Pause wurde die Partie offener. Es ergaben sich Chancen auf beiden Seiten – die erste dicke hatten die Gäste. Eine Ecke landete auf dem Kopf von Thomas Meißner, der den Ball in Richtung rechtes unteres Eck drückte. Florian Kastenmeier parierte glänzend (55.). Auf der anderen Seite setzte Peterson zunächst einen Schlenzer rechts am Tor vorbei (59.) und vergab drei Minuten später die Riesenchance auf das 2:0: Narey setzte sich im Mittelfeld gegen mehrere Hanseaten durch und legte vor dem Sechzehner für den Schweden ab. Frei vor dem Tor verzog Peterson leider völlig (62.).

Appelkamp per Kopf, Narey mit dem Schlusspunkt
Besser machte es Shinta Appelkamp – viel besser! Wenige Sekunden nach dem Peterson-Fehlschuss flankte Gavory von der linken Seite in den Sechzehner, wo Appelkamp völlig frei zum Kopfball kam und Kolke im Hansa-Tor keine Chance ließ. Es war das zweite Saisontor der Nummer 23 (64.)! Wenig später hatte Tanaka dann die Möglichkeit, den Deckel auf die Partie zu packen – seinen Abschluss hatte Kolke erst im Nachfassen sicher (67.). So plätscherte das Spiel in der Schlussphase dahin. Die Fortuna verteidigte clever gegen die Rostocker. Diesmal sollte die Führung unbedingt über die Zeit gebracht werden. Und: Statt eines Treffers für die Gäste fiel sogar noch das 3:0 – und wie! Über Tanaka und Jordy de Wijs konterten die Gastgeber. Am Ende war es Narey, der nach innen zog und das Spielgerät aus über 20 Metern an den rechten Innenpfosten und ins Tor setzte. Der passende Schlusspunkt für eine gute Leistung der Fortuna, die jetzt bei 36 Punkten und zumindest vorübergehend auf Rang zwölf liegt.

Auswärts in Hannover
Am kommenden Samstag, 16. April, gastiert die Fortuna bei Hannover 96. Anstoß ist um 13:30 Uhr.

Spiele der Teams

Datum Heim Gast Erg. Ber.
29. Spieltag 2. Bundesliga
08.04.22, 18:30 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - FC Hansa RostockRostock 3 : 0
12. Spieltag 2. Bundesliga
31.10.21, 13:30 Uhr FC Hansa RostockRostock - Fortuna DüsseldorfFortuna 2 : 1
DFB-Pokal, 1. Runde DFB-Pokal
20.08.16, 18:30 Uhr Hansa RostockRostock - Fortuna DüsseldorfFortuna 0 : 3

Aufstellung:

Fortuna Düsseldorf

KastenmeierZimmermann (70. Oberdorf)HoffmannDe WijsGavorySobottka (70. Prib)TanakaNareyPeterson (79. Klaus)Appelkamp (79. Klarer)Hennings (89. Bozenik)

Gelbe Karten

Tanaka

Trainer

Daniel Thioune

FC Hansa Rostock

KolkeBecker (64. Sikan)MeißnerRoßbachRizzutoNeidhart (77. Meier)FrödeRhein (77. Bahn)Behrens (87. Duljevic)Ingelsson (77. Munsy)Verhoek

Gelbe Karten

Rhein, Fröde, Meißner, Verhoek

Trainer

Jens Härtel


Stadion:

Merkur Spiel-Arena


Zuschauer

22300


Schiedsrichter

Sascha Stegemann


Stadionzeitung

Fortuna Aktuell Ausgabe 963

Ausgabe Nr. 963
08.04.2022
(pdf/21 MB)

Download


Ausgabe online durchblättern



Plakat 29. Spieltag

Plakat 29. Spieltag
2022 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Tuesday, 24. May 2022 um 04:46
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice