22.07.2013 20:15 Uhr1. Spieltag, 2. Bundesliga

Start geglückt: 1:0 gegen Energie Cottbus

Der Start in diese Zweitliga-Saison ist geglückt: Gegen den FC Energie Cottbus konnte die Mannschaft von Cheftrainer Mike Büskens mit 1:0 gewinnen. Damit feierte der neue Coach in seinem ersten Pflichtspiel direkt einen Erfolg.

  • Fortuna Düsseldorf : FC Energie Cottbus
    1 : 0
    (0:0)
    1:0 Reisinger (65., Foulelfmeter) -
    Fortuna vs. Cottbus

    1:0

    (0:0)

    1:0 Reisinger (65., Foulelfmeter) -
  • (Foto: Christof Wolff)

  • (Foto: Christof Wolff)

  • (Foto: Christof Wolff)

  • (Foto: Christof Wolff)

Von Anfang an wusste die Mannschaft um den kürzlich erst in seinem Amt bestätigten Kapitän Andreas Lambertz großen Druck aufzubauen. Die erste gefährliche Situation für die  Gäste initiierte  jedoch ein Cottbuser selbst: Nachdem Axel Bellinghausen eine Freistoß-Flanke geschlagen hatte, zwang Boubacar Sanogo mit einer Kopfball-Verlängerung seinen Keeper Robert Almer, der in den letzten beiden Spielzeiten bei der Fortuna unter Vertrag gestanden hatte, zu einer Glanzparade (9.). Nicht eingreifen musste der Österreicher nach der anschließenden Ecke, als Lambertz es aus der Distanz versuchte (10.). Nur wenige Minuten später folgte die nächste kritische Situation für die Lausitzer: Nach einer tollen Kombination über Cristian Ramírez, Charlison Benschop und Bellinghausen kam Letzgenannter zum Abschluss, doch wieder war Almer auf dem Posten (15.).

Dann zeigte sich auch der FC Energie zum ersten Mal: Marc Andre Kruska versuchte es aus der Distanz, aber keine Gefahr (18.). Auf der anderen Seite wollten sich die Gastgeber durchkombinieren, es gelang aber zu selten. Ein Mal legte Benschop den Ball zurück auf Mathis Bolly, der es mit einem Schlenzer probierte – vorbei (28.). Plötzlich hatten die Düsseldorfer Chancen im Minutentakt. Nach einem Freistoß von Adam Bodzek fischte Almer einen Kopfball von Benschop aus dem Eck (30.). Bei der Ecke danach ging ein Schuss von Dustin Bomheuer knapp vorbei (31.). Aber das war nur eine kurze Drangphase, denn auf einmal zog Charles Takyi ab und Fabian Giefer, die alte und neue Nummer eins der Fortuna, musste sich ganz lang machen (37.). Die Cottbuser blieben also stets gefährlich.

Aber dann musste schon wieder Almer sein ganzes Können unter Beweis stellen, als er einen verlängerten Ball von Lambertz so gerade eben um den Pfosten lenken konnte (43.). Die Cottbuser konnten sich bei ihrem Keeper bedanken, dass es mit einem torlosen Ergebnis in die Pause ging.

Auch der zweite Durchgang begann verhalten. So mussten die Zuschauer bis zur 54. Minute warten, ehe der sehr agile Benschop aus 25 Metern draufhielt, das Ziel aber deutliche verfehlte. Dann brannte es im Cottbuser Strafraum lichterloh, doch Stefan Reisinger konnte die Verwirrung nicht nutzen (56.). Nur zwei Minuten später zischte ein Bodzek-Freistoß über den Querbalken. Die Fortuna marschierte und wurde belohnt: Reisinger legte den Ball an Michael Schulze vorbei, wurde von diesem gefoult und Schiedsrichter Tobias Welz zeigte auf den Punkt – Reisinger verwandelte den Elfmeter höchstpersönlich – 1:0 (65.).

Dann hatten die Hausherren Glück, als der eingewechselte Christian Bickel das Leder nur knapp am Tor vorbeischob (72.). Energie kam jetzt stärker auf, Bittroff zwang Giefer zu einer tollen Parade (74.).  Erst konnte Bellinghausen einen Konter nicht zur Vorentscheidung nutzen (76.), dann wurde der eingewechselte Giannis Gianniotas nicht im letzten Moment noch von einem Verteidiger gestört (78.). Auch Reisinger konnte sich im Eins-gegen-Eins gegen Uwe Möhrle nur bedingt durchsetzen, sodass ihm nur der Schuss aufs kurze Eck blieb - Almer auf dem Posten (83.).

Mike Büskens: „Wir sind natürlich wahnsinnig glücklich, dass wir den ersten Saisonsieg feiern konnten. Es war ein verdienter Erfolg. Wir haben viel investiert und hatten schon am Anfang gute Möglichkeiten. Robert Almer hat mehrfach hervorragend reagiert. In der einen oder anderen Szene  hätten wir mit mehr Ruhe einen Mitspieler besser frei spielen konnten. In der zweiten Halbzeit wollten wir mit der gleichen Willenskraft antreten. Das hat die Mannschaft hervorragend gemacht. Die Art und Weise, wie sie dieses Ergebnis wollte, stimmt mich sehr zufrieden. In der Schlussphase hätten wir die langen Bälle verhindern müssen. Aber alles in allem ein ordentlicher Auftakt.“

Rudi Bommer, Trainer Energie Cottbus: „Für das erste Spiel war es ein sehr gutes Tempo. Wir warten in den ersten 20 Minuten gut drin. Nicht gefallen hat mir, dass wir im zentralen Bereich leichtsinnige Ballverluste hatten. Das hat Fortuna  in die Karten gespielt. Robert Almer hat richtig gut gehalten, er war für mich der beste Mann auf dem Platz. In der zweiten Halbzeit hat Fortuna das Tempo noch einmal erhöht. Das haben sie gut gemacht. Zum Schluss hatten wir zwei, drei gute Möglichkeiten, um das Ergebnis zu korrigieren. Aber Fortuna hat die drei Punkte verdient.“

Stefan Reisinger: „Ich habe mich vor dem Elfmeter gut gefühlt, war aber froh, dass er dann auch reingegangen ist, weil Robert Almer bis dahin sehr gut gehalten hat. Meiner Meinung nach war es auch ein Elfmeter, weil ich mit Tempo in den Strafraum gegangen bin, was der Trainer auch immer fordert. Dann wurde ich vom Gegner am Trikot gezogen.“

Martin Latka: „Es war kein einfaches Spiel, weil wir viel investieren mussten. Aber am Ende sind wir natürlich glücklich, dass wir gewonnen haben. Wir haben von Anfang an gezeigt, dass wir diese Partie für uns entscheiden wollen. Wir haben mehr Zweikämpfe gewonnen, hatten insgesamt aucch mehr vom Spiel und haben deshalb verdient gewonnen.“

Fabian Giefer: „Wir haben uns heute mit der gesamten Mannschaft voll und ganz auf das Spiel konzentriert. Alles andere hat für uns keine Rolle gespielt. Man hat das auch auf dem Feld gesehen. Wir waren hochkonzentriert und haben am Ende auch zurecht gewonnen. Nun freuen wir uns auf unsere zweite Aufgabe in Köln.“

Andreas Lambertz:
„Wir haben uns fest vorgenommen, mit einem Dreier in die Saison zu starten. Jetzt sind wir froh, dass uns das gelungen ist. Wir hatten von Anfang an mehr Spielanteile, Robert Almer hat ein paar Mal glänzend gehalten. Dann haben wir uns noch den Elfmeter herausspielen können. Der hat dann die Entscheidung gebracht. Wir können insgesamt zufrieden sein."

Spiele der Teams

Datum Heim Gast Erg. Ber.
18. Spieltag 2. Bundesliga
14.12.13, 13:00 Uhr FC Energie CottbusCottbus - Fortuna DüsseldorfFortuna 1 : 3
1. Spieltag 2. Bundesliga
22.07.13, 20:15 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - FC Energie CottbusCottbus 1 : 0

Aufstellung:

Fortuna Düsseldorf

GieferLevelsLatkaBomheuerRamírezBolly (66. Gianniotas)BodzekLambertzBellinghausenReisinger (88. Fink)Benschop (70. Wegkamp)

Gelbe Karten

Bellinghausen

Trainer

Mike Büskens

FC Energie Cottbus

AlmerSchulzeBörnerMöhrleBittroffMrowcaKruskaFarina (46. Bickel)TakyiJendrisek (66. Fomitschow)Sanogo

Gelbe Karten

Rivic, Börner, Sanogo

Trainer

Rudi Bommer


Stadion:

Merkur Spiel-Arena


Zuschauer

33942


Schiedsrichter

Tobias Welz


VIP-Talk

Durch einen Klick wird ein Video von YouTube eingebettet, dabei werden Daten an den Anbieter übertragen. Es gelten die Datenschutzbestimmungen von Google (policies.google.com/privacy?hl=de)

Stadionzeitung

Fortuna Aktuell Ausgabe 809

Ausgabe Nr. 809
22.07.2013
(pdf/16.1 MB)

Download


Ausgabe online durchblättern


Pressekonferenz & Co.

Pressekonferenz

Vor dem Spiel

2019 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice