11.09.2021 14:00 Uhr6. Spieltag, Regionalliga West

Weiter ungeschlagen trotz spätem Rückschlag

Im dritten Auswärtsspiel der laufenden Saison stand für die Mannschaft von Zwote-Trainer Nico Michaty mit dem SV Straelen ein Gegner auf dem Programm, gegen den sie seit nunmehr 14 Jahren nicht mehr gewinnen konnte; der letzte Auswärtssieg im Tecklenburger Land liegt gar sage und schreibe 21 Jahre zurück. Bei dieser Statistik kam es dem Coach gelegen, dass er beinah auf seinen ganzen Kader zurückgreifen konnte. Auch die zuletzt im Profikader befindlichen Tim Oberdorf und Phil Sieben sowie Jungprofi Lex-Tyger Lobinger standen ihm zur Verfügung.

  • SV Straelen : Fortuna Düsseldorf II
    1 : 1
    (0:0)
    1:0 Mehlich (77.)
    0:1 Köther (79.)
    SV Straelen vs. Fortuna U23

    1:1

    (0:0)

    1:0 Mehlich (77.)
    0:1 Köther (79.)

Beide Mannschaften begannen das Spiel mit leicht angezogener Handbremse, der Respekt vor der Qualität des jeweils gut in die Saison gestarteten Gegners war spürbar. Eine erste Torannäherung (4.) durch Lobinger nach einer Flanke von Mert Göckan blieb erfolglos. In der Anfangsviertelstunde blieben echte Highlights aus, dies wurde aber kurze Zeit später von Tom Geerkens (17.) gesetzt. Nicht im gegnerischen Strafraum, sondern kurz vor dem eigenen: Nach einer Ecke für die Zwote war der Straelener Linksaußen Tobias Peitz allen enteilt, bevor Geerkens ihm mit einer beherzten wie fairen Grätsche ungefähr 20 Meter vor dem Tor den Ball doch noch abnehmen konnte. In der Folgezeit wurde das Spiel beider Seiten zielstrebiger. Ein Drehschuss von Lobinger (19.) und ein Versuch aus der Distanz von Geerkens (36.) blieben allerdings ungenutzt, genau wie auf Seiten der Gastgeber zwei Chancen (22., 27.) von Torjäger Cagatay Kader.

In der zweiten Halbzeit erwischte die Zwote einen Blitzstart: Tim Köther (46.) brachte den Ball von der linken Seite in den Fünfmeterraum, dort gelang es Geerkens aber nicht, ihn über die Linie zu drücken. Wenig später bediente Geerkens Lobinger (49.), der schloss aber etwas zu zentral auf SVS-Torwart Robin Udegbe ab. In der direkten Kontersituation dieser Szene konnte sich auch Zwote-Schlussmann Dennis Gorka auszeichnen, der den Schuss von Kader gerade noch über die Latte lenken konnte. Dennoch blieben die Fortunen nun dran und erspielten sich zahlreiche Torchancen, von denen jedoch keine den erlösenden Führungstreffer brachte. So verpasste Göckan (54.) den richtigen Zeitpunkt zum Schuss, bei den Abschlüssen von Köther (57.) und Oliver Fink (59.) war erneut Udegbe auf dem Posten. Letztgenannter konnte sich noch einmal glänzend auszeichnen, als er eine zum Torschuss gewordene Flanke von Köther (66.) äußerst aufmerksam zur Ecke lenkte. Zwei Minuten später sollte das Spiel noch einmal eine Wendung erhalten, denn Straelens Toshiaki Miyamoto riss an der Seitenauslinie den eingewechselten Robin Bird um, sodass er, bereits gelbverwarnt, folgerichtig den Platz mit Gelb-Rot verlassen musste. Die Gastgeber igelten sich nun mit allen Spielern um den eigenen Strafraum hinten ein, sodass die Angriffssalve der Zwoten trotz der Überzahl erst einmal abflachte. Damit war es aber nicht genug, denn einem leichten Fehler auf der linken Seite der Rot-Weißen konnten die Gastgeber den Ball flach vors Tor bringen, wo Timo Mehlich (77.) am langen Pfosten keine Probleme hatte, das 1:0 zu markieren. Die Zwote ließ sich von diesem Nackenschlag, wie bereits mehrfach in dieser Saison, keineswegs aus der Ruhe bringen, sie fand sogar wieder in den Spielfluss, den sie vor dem Platzverweis hatte. Der nicht eine Minute zuvor eingewechselte Nicolas Hirschberger zog vor dem Strafraum aus der Drehung ab, seinen Schuss konnte Udegbe diesmal nur unzureichend abwehren, sodass Köther (79.) leicht zum 1:1 abstauben konnte. Michaty ließ seine Mannschaft von nun an voll auf Sieg spielen, jedoch reichten die Abwehrbemühungen der Straelener aus, den Fortunen den dritten Comebacksieg in dieser Saison zu versagen. In der Nachspielzeit lag der Ball nach einem Konter sogar erneut im Zwote-Tor, Schiedsrichterassistent Jörn Schäfer erkannte jedoch eine Abseitsposition. So blieb es bei einer Punkteteilung, mit der die Gastgeber aufgrund der Unterzahl wohl besser leben können als die Fortunen. (PL)

Zwote-Trainer Nico Michaty: „Ich denke, dass mein Kollege mit dem Punkt sicherlich besser leben kann als wir. Die erste Hälfte war relativ ausgeglichen, beide Mannschaften hatten zwei bis drei halbe Möglichkeiten. In der zweiten Hälfte sind wir gut rausgekommen, haben einige Möglichkeiten wie die von Tom Geerkens, die auf der Linie geklärt wird. Nach der Roten Karte haben wir es nicht geschafft, uns in klare Abschlussmöglichkeiten zu bringen. Wir hätten das Spiel gern noch gewonnen, insgesamt ist ein Unentschieden aber das gerechte Ergebnis.“

Straelen-Trainer Benedict Weeks: „Aufgrund der letzten 25 Minuten in Unterzahl können wir mit dem Ergebnis ganz gut leben. Insgesamt haben wir ein interessantes Spiel gesehen, haben Düsseldorf zu oft zum Abschluss kommen lassen, waren selbst aber auch immer wieder gefährlich. Letztlich bin ich mit meinem Kollegen einig, dass das Ergebnis gerecht war.“

Spiele der Teams

Datum Heim Gast Erg. Ber.
25. Spieltag Regionalliga West
12.02.22, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf IIFortuna U23 - SV StraelenSV Straelen - : -
6. Spieltag Regionalliga West
11.09.21, 14:00 Uhr SV StraelenSV Straelen - Fortuna Düsseldorf IIFortuna U23 1 : 1
22. Spieltag Regionalliga West
16.01.21, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23F95 U23 - SV StraelenSV Straelen 0 : 2
1. Spieltag Regionalliga West
05.09.20, 14:00 Uhr SV StraelenSV Straelen - Fortuna Düsseldorf U23F95 U23 1 : 1
20. Spieltag Regionalliga West 2018/19
08.12.18, 14:00 Uhr SV StraelenStraelen - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 2 : 0
3. Spieltag Regionalliga West 2018/19
11.08.18, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - SV StraelenStraelen 1 : 1

Aufstellung:

SV Straelen

Udegbevan Benthem (25. Delorge)Päffgen PeitzKaderMiyamotoLachhebLunga (60. Holtschoppen)Mehlich (82. Pfeiffer)Rizzo (C, 70. Ngyombo)Simoes Ribeiro

Trainer

Benedict Weeks

Fortuna Düsseldorf II

GorkaUchinoSiebert (77. Hirschberger)ÖzkanFinkGeerkens (86. Niemiec)Sieben (62. Bird)Oberdorf (C)KötherLobingerGöckan (82. Siadas)

Trainer

Nico Michaty


Stadion:

Stadion an der Römerstraße


Zuschauer

350


Schiedsrichter

Florian Visse




2021 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Sunday, 24. October 2021 um 23:44
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice