19.08.2013 20:15 Uhr4. Spieltag, 2. Bundesliga

Fortuna verliert an der "Alten Försterei"

Nach der unglücklichen Niederlage gegen den TSV 1860 München verlor die Fortuna am Montagabend auch bei Union Berlin mit 1:2. Adam Nemec hatte die Hausherren mit 2:0 in Führung gebracht, Axel Bellinghausen konnte nur noch verkürzen.

  • 1. FC Union Berlin : Fortuna Düsseldorf
    2 : 1
    (1:0)
    1:0 Nemec (43.)
    2:0 Nemec (55.)


    2:1 Bellinghausen (76.)
    Union Berlin vs. Fortuna

    2:1

    (1:0)

    1:0 Nemec (43.)
    2:0 Nemec (55.)


    2:1 Bellinghausen (76.)
  • (Foto: Christof Wolff)

  • (Foto: Christof Wolff)

  • (Foto: Christof Wolff)

  • (Foto: Christof Wolff)

„Union Berlin hat sich vor der Saison richtig gut verstärkt und gilt nicht umsonst als Geheimfavorit. Das wird für uns eine ganz schwierige Aufgabe und am Ende wird die Tagesform entscheiden“, hatte Fortunas Vorstand Sport Wolf Werner vor dem Spiel gesagt. Um gegen diese starke Mannschaft im Stadion „An der Alten Försterei“ zu bestehen, schickte Cheftrainer Mike Büskens die gleiche Startformation aufs Feld, die zuletzt eine gute Leistung gegen den TSV 1860 München ablieferte, am Ende jedoch unglücklich verlor.

Nach fünf Minuten hatten die Düsseldorfer dann auch direkt ihre erste Chance: Kapitän Andreas Lambertz zog aus der Distanz ab, doch den noch abgefälschten Ball konnte Unions Schlussmann Daniel Haas um den Pfosten lenken. Nur wenige Augenblicke später die erste Möglichkeit der Hausherren: Nach einer Freistoß-Flanke von Torsten Mattuschka köpfte Sören Brandy das Leder über das Fortuna-Tor (7.). Fünf Minuten danach musste auch der Düsseldorfer Torwart Fabian Giefer zum ersten Mal eingreifen, als Benjamin Köhler es mit einer Direktabnahme versuchte. Schon in der Anfangsphase war eine Menge Feuer im Spiel.

Und die Gastgeber machten weiter Druck: Nach einer Flanke von Patrick Kohlmann köpfte Adam Nemec erneut zu hoch (17.). Der Slowake versuchte es im Anschluss direkt noch einmal mit dem Kopf, diesmal war Giefer zur Stelle (20.). Dann beruhigte sich das Spiel ein wenig, was auch daran lag, dass die Fortunen wieder mehr Zweikämpfe im Mittelfeld gewannen. Doch im Angriff brachte das Team von Cheftrainer Mike Büskens wenig zustande. Kurz vor der Pause dann doch die überfällige Führung für Union: Köhler bediente Nemec, der nur noch ins leere Tor nicken musste (43.). Nach dem Tor zeigte sich wenigstens die Fortuna nochmal kurz. Cristian Ramírez flankte und „Lumpi“ köpfte über das Gehäuse (45.). Mit dem 0:1 zur Halbzeit waren die Gäste noch gut bedient.

Büskens reagierte in der Kabine und brachte Giannis Gianniotas für Bolly. Und der Fortuna gehörte auch die erste Szene nach dem Wechsel: Nach einer Ecke von Levan Kenia traf Leon Balogun den Ball nicht richtig (50.). Auch ein Freistoß von Adam Bodzek sorgte nicht für Gefahr (53.). Auch wenn den Düsseldorfern die Anfangsphase gehörte, das Tor fiel auf der anderen Seite: Nach einer Freistoß-Flanke von Mattuschka war wieder Nemec per Kopf zur Stelle (55.). Danach war das Spiel eigentlich gelaufen: Die Unioner spielten ihren Stiefel souverän herunter und die Fortuna war nach vorne einfach nur harmlos.

Und auf einmal wurde es doch noch einmal spannend: Levels mit einem fantastischen Pass in die Spitze und Bellinghausen „tunnelte“ Haas zum Anschlusstreffer (76.). Direkt danach sogar die Chance zum Ausgleich: Der eingewechselte Stefan Reisinger bediente Benschop, dessen Abschluss jedoch kein Problem für Haas darstellte (80.). Dann hatte die Fortuna auch noch Pech, als es eigentlich nach einem Foul an Reisinger Elfmeter hätte geben müssen (83.). Der Bayer hatte auch die dickste Chance zum Ausgleich, doch seinen Kopfball holte Haas sensationell aus dem Eck (90.). Zwar zeigte die Büskens-Elf am Ende ein Aufbäumen, aber insgesamt war das viel zu wenig.

Mike Büskens: „Wir waren im ersten Durchgang viel zu passiv, sind die Wege nicht mitgegangen, vor allem auf den Außenpositionen. Wir haben Union gewähren lassen und kamen immer einen Schritt zu spät. So sind sie hochverdient in Führung gegangen. Wir haben uns bei beiden Gegentoren nicht gut verhalten. In der Schlussphase haben wir noch einmal alles auf eine Karte gesetzt und mit „Reise“ einen zusätzlichen Stürmer gebracht. Dadurch konnten wir ein bisschen mehr Druck auf Union ausüben. Schönheim hält Reisinger in einer Szene fest. Da hätte sich Union nicht beschweren dürfen, wenn es Elfmeter gegeben hätte.“

Uwe Neuhaus, Trainer Union Berlin: „Unser Spiel war wie das in Dresden. Wir haben von Anfang an den unbedingten Willen gezeigt und den Gegner immer wieder unter Druck setzen. So konnten die Düsseldorfer ihr Spiel erst gar nicht aufbauen. Das hat in der ersten Hälfte dann auch Wirkung gezeigt. Durch das 2:1, mit dem nun wirklich nicht zu rechnen war, haben wir es in der Schlussphase noch einmal unnötig spannend gemacht. Es war klar, dass Düsseldorf dann alles nach vorne wirft.“

Dustin Bomheuer: „Wir haben katastrophal gespielt und kein Herz gezeigt. Deswegen konnten wir auch nichts reißen. Das 0:2 ist klar mein Fehler. Adam Nemec war mein Mann und ich muss ihm am Kopfball hindern. In den ersten drei Spielen haben wir den Gegner dominiert. Heute war das ein ganz anderes Bild. Ich kann mir unseren Auftritt nicht erklären. Das muss ich erstmal sacken lassen.“

Leon Balogun: „Es ist schon ein riesiges Negativerlebnis heute. Vieles von dem, was in den ersten Spielen gegriffen hat, hat heute gar nicht funktioniert. Aber eine Saison ist lang und wir dürfen den Kopf nicht in den Sand stecken.“

Tobias Levels: „Wir waren in der ersten Halbzeit überhaupt nicht im Spiel, sind gar nicht in die Zweikämpfe gekommen. Das, was wir hier gezeigt haben, ist nicht unser Anspruch. Das gilt auch für die vier Punkte nach vier Spielen. Aber Rückschläge gehören auch dazu. Wir müssen weiter hart arbeiten.“

Spiele der Teams

Datum Heim Gast Erg. Ber.
22. Spieltag 2. Bundesliga
10.02.18, 13:00 Uhr Union BerlinUnion Berlin - Fortuna DüsseldorfFortuna 95 3 : 1
5. Spieltag 2. Bundesliga
10.09.17, 13:30 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna 95 - Union BerlinUnion Berlin 3 : 2
28. Spieltag 2. Bundesliga
09.04.17, 13:30 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - 1. FC Union BerlinUnion Berlin 2 : 2
11. Spieltag 2. Bundesliga
29.10.16, 13:00 Uhr 1. FC Union BerlinUnion Berlin - Fortuna DüsseldorfFortuna 0 : 1
18. Spieltag 2. Bundesliga
12.12.15, 13:00 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - 1. FC Union BerlinUnion Berlin 0 : 3
1. Spieltag 2. Bundesliga
26.07.15, 15:30 Uhr 1. FC Union BerlinUnion Berlin - Fortuna DüsseldorfFortuna 1 : 1
19. Spieltag 2. Bundesliga
19.12.14, 18:30 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - 1. FC Union BerlinUnion Berlin 1 : 0
2. Spieltag 2. Bundesliga
08.08.14, 20:30 Uhr 1. FC Union BerlinUnion Berlin - Fortuna DüsseldorfFortuna 1 : 1
21. Spieltag 2. Bundesliga
14.02.14, 18:30 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - 1. FC Union BerlinUnion Berlin 1 : 1
4. Spieltag 2. Bundesliga
19.08.13, 20:15 Uhr 1. FC Union BerlinUnion Berlin - Fortuna DüsseldorfFortuna 2 : 1

Aufstellung:

1. FC Union Berlin

HaasPfertzelStuffSchönheimKohlmannParensenKreilachBrandyMattuschka (75. Dausch)Köhler (90. Puncec)Nemec (82. Terodde)

Gelbe Karten

Brandy, Kohlmann

Trainer

Uwe Neuhaus

Fortuna Düsseldorf

GieferBalogunLevelsBomheuerRamírezBodzek (67. Reisinger)Lambertz (59. Fink)Bolly (46. Gianniotas)KeniaBellinghausenBenschop

Gelbe Karten

Bomheuer, Benschop, Levels, Gianniotas, Balogun

Trainer

Mike Büskens


Stadion:

An der Alten Försterei


Zuschauer

20846


Schiedsrichter

Christian Dingert



2018 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice