24.11.2013 13:30 Uhr15. Spieltag, 2. Bundesliga

Bitterer Nachmittag im Erzgebirge

Diese Reise in das Erzgebirge wird den Fortunen in keiner guten Erinnerung bleiben. Die Rot-Weißen waren gegen die gastgebenden Veilchen chancenlos und verloren das Spiel mit 0:3. Passend zum Spielverlauf war die Fortuna ab der 35. Minute mit nur noch zehn Mann auf dem Platz, da Fabian Giefer nach einer Notbremse die Rote Karte gesehen hatte.

  • FC Erzgebirge Aue : Fortuna Düsseldorf
    3 : 0
    (2:0)
    1:0 Fink (18.)
    2:0 Janjic (37.)
    3:0 Kocer (52.)
    -
    Aue vs. Fortuna

    3:0

    (2:0)

    1:0 Fink (18.)
    2:0 Janjic (37.)
    3:0 Kocer (52.)
    -

Der junge Neuzugang Christian Gartner bekam von Cheftrainer erstmalig die Chance, sich zu präsentieren. Zudem rückte Ivan Paurevic in die Startelf und reihte sich im neuen Mittelfeldsystem der „Raute“ auf der 10er-Postiton ein. Mike Büskens vertraute zudem mit Aristide Bancé und Charlison Benschop dem Sturmduo vom Heimsieg gegen den SV Sandhausen.

Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt und leichtem Schneeregen erwischten die Gastgeber den besseren Start. In den ersten zehn Minuten kam Aue auf drei Eckbälle und zwei gefährliche Situationen, die aber nicht zu einem klaren Abschluss führten. In der 18. Spielminute war es dann aber doch soweit - nach einem Ballverlust im Mittelfeld schaltet Aue schnell um und Guido Kocer setzte einen gefährlichen Schuss auf das Fortuna-Tor ab, den Fabian Giefer zwar zunächst abwehren kann, den Nachschuss von Michael Fink aber dennoch ins Netz rollen lassen muss.

Nach der Führung der Gastgeber versuchten die Rot-Weißen zwar mit viel Ballbesitz, weiter dem Spiel den Stempel aufzudrücken, was aber nicht zu zwingenden Torabschlüssen führte. Nach einem bösen Foul von Torschütze Michael Fink an Kapitän Andreas Lambertz wurde die Partie sehr zerfahren und von vielen Spielunterbrechungen geprägt. Praktisch aus dem Nichts fiel dann der zweite Treffer für die Veilchen: Nach einer zu kurzen Kopfballrückgabe von Bruno Soares zu Giefer kam der Torhüter nicht rechtzeitig an den Ball und Müller hob ab, worauf hin Schiedsrichter Günther Perl auf Strafstoß entschied. Zu allem Überfluss flog Giefer durch die vermeindliche Notbremse vom Platz und Michael Rensing musste für Stürmer Bancé eingewechselt werden. Den Strafstoß verwandelte dann Zlatko Janjic gegen den kalten Rensing zum 2:0 in der 37. Minute. Bis zum Pausenpfiff tat sich dann nicht mehr viel im Erzgebirge. Überhaupt ging in der ersten Halbzeit sehr wenig zusammen bei der Fortuna. Auch im zweiten Durchgang lief alles weiter in die falsche Richtung. Bereits sieben Minuten nach dem Wiederanpfiff erhöhten die Veilchen durch Kocer auf 3:0. Der pfeillschnelle Linksaußen überwand Rensing nach einem Konter per Linksschuss. Die Fortuna wirkte nun wie geschockt und fand gegen die giftigen Gastgeber kein passables Mittel, um sich klare Torchancen herauszuarbeiten. Aue ließ den Ball mit einem Mann mehr auf dem Feld und der sicheren Führung im Rücken geschickt laufen und machte es der Fortuna dadurch extrem schwer, nochmal ranzukommen.

Erst in der 66. Spielminute bekamen die rund 1500 mitgereisten Fortunen so etwas wie Torgefahr von ihrem Team zu sehen - Andreas Lambertz und Oliver Fink erkämpften einen Ball in der gegnerischen Hälfte und Fink steckte durch auf Charlison Benschop, der im Sechzehnmeter-Raum den mitgelaufen Paurevic suchte. Der Ball landete jedoch beim Gastgeber und die gute Möglichkeit fand leider keinen Abschluss. Anschließend versuchte sich Benschop noch zwei weitere Male an einem Abschluss, seine beiden Schussversuche aus der Ferne entschärfte Martin Männel im Auer Tor jedoch ohne Probleme. Ebenfalls aus der Distanz scheiterte Debütant Christian Gartner, der einen Schuss aus etwa 35 Metern knapp über den Kasten setzte.

In der Folge passierte im Erzgebirge nichts mehr und so blieb es beim 3:0 für die Gastgeber. Die Fortuna tritt nach der bitteren Pleite in der 2. Bundesliga mit 19 Punkten weiter auf der Stelle. Am kommenden Freitag empfangen die Rot-Weißen dann in der heimischen Arena den Karlsruher SC.

Spiele der Teams

Datum Heim Gast Erg. Ber.
2. Runde DFB-Pokal
30.10.19, 20:45 Uhr Fortuna DüsseldorfF95 - FC Erzgebirge AueAue 2 : 1
19. Spieltag 2. Bundesliga
24.01.18, 20:30 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna 95 - Erzgebirge AueAue 2 : 1
2. Spieltag 2. Bundesliga
06.08.17, 15:30 Uhr Erzgebirge AueAue - Fortuna DüsseldorfFortuna 95 0 : 2
34. Spieltag 2. Bundesliga
21.05.17, 15:30 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - Erzgebirge AueErzgeb. Aue 1 : 0
17. Spieltag 2. Bundesliga
16.12.16, 18:30 Uhr Erzgebirge AueErzgeb. Aue - Fortuna DüsseldorfFortuna 0 : 0
21. Spieltag 2. Bundesliga
13.02.15, 18:30 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - FC Erzgebirge AueAue 2 : 3
4. Spieltag 2. Bundesliga
30.08.14, 13:00 Uhr FC Erzgebirge AueAue - Fortuna DüsseldorfFortuna 0 : 3
32. Spieltag 2. Bundesliga
26.04.14, 13:00 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - FC Erzgebirge AueAue 4 : 0
15. Spieltag 2. Bundesliga
24.11.13, 13:30 Uhr FC Erzgebirge AueAue - Fortuna DüsseldorfFortuna 3 : 0

Aufstellung:

FC Erzgebirge Aue

MännelKlingbeilIvan GonzalezPaulusMiatkeMüller (63. Novikovas)FinkBenatelli (56. Sylvestr)KocerOkoronkwo (80. König)Janjic

Ersatzbank
Kirschstein
Nickenig
Könnecke
Novikovas
Sylvestr
König
Ishihara

Gelbe Karten

M. Fink (27.)Müller (33.)König (82.)

Trainer

Falko Götz

Fortuna Düsseldorf

GieferBalogunLatkaSoaresRamirez (66. Weber)GartnerLambertzFinkPaurevicBenschopBancé (37. Rensing)

Ersatzbank
Rensing
Levels
Weber
Malezas
Bolly
Halloran
Hoffer

Gelbe Karten

Paurevic (27.)Ramirez (33.)Balogun (68.)Fink (75.)Lambertz (78.)

Rote Karten

Giefer (34.)

Trainer

Mike Büskens


Stadion:

Sparkassen-Erzgebirgsstadion


Zuschauer

8300


Schiedsrichter

Günter Perl



2019 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice