02.02.2013 15:30 Uhr20. Spieltag, 1. Bundesliga

Der erste Sieg in diesem Jahr ist geschafft

Endlich: Die ersten drei Punkte im neue Jahr sind auf dem Konto der Fortuna. Die Mannschaft von Trainer Norbert Meier bezwang den VfB Stuttgart in der heimischen ESPRIT arenan mit 3:1 (2:0).

  • Fortuna Düsseldorf : VfB Stuttgart
    3 : 1
    (2:0)
    1:0 Kruse (10.)
    2:0 Kruse (37.)
    3:1 Fink (76.)
    2:1 Gentner (60.)
    Fortuna vs. Stuttgart

    3:1

    (2:0)

    1:0 Kruse (10.)
    2:0 Kruse (37.)
    3:1 Fink (76.)
    2:1 Gentner (60.)
  • (Foto: Sonja Häuseler)

  • (Foto: Sonja Häuseler)

  • (Foto: Sonja Häuseler)

  • (Foto: Sonja Häuseler)

  • (Foto: Sonja Häuseler)

  • (Foto: Sonja Häuseler)

  • (Foto: Sonja Häuseler)

  • (Foto: Sonja Häuseler)

  • (Foto: Sonja Häuseler)

  • (Foto: Sonja Häuseler)

  • (Foto: Sonja Häuseler)

Fortunas Chefcoach Norbert Meier überraschte mit seiner Startformation. Gegenüber der 1:2-Niederlage bei Borussia Mönchengladbach veränderte er die erste Elf gleich drei Mal. Stelios Malezas kehrte nach langer Zeit wieder in die Innenverteidigung zurück und nahm den Platz neben Martin Latka ein. Im Mittelfeld war der Kapitän wieder an Bord, Oliver Fink musste für  Andreas „Lumpi“ Lambertz weichen. Zudem bekam Ken Ilsö eine neue Chance hinter der einzigen Spitze Stefan Reisinger. Dani Schahin nahm dafür auf der Ersatzbank Platz.

Die Fortuna zeigte von Beginn an, dass sie nicht wieder die Anfangsphase verschlafen wollte. Die erste tolle Szene gehörte Robert Tesche, der nach einem Doppelpass mit Lambertz nur den Innenpfosten traf. Das Leder trudelte zwar über die Torlinie, überquerte diese aber nicht (8.). Keine 120 Sekunden später dann doch die Führung: Und wieder war Tesche beteiligt, der den Ball nach einem abgeblockten Ilsö-Freistoß auf Robbie Kruse durchsteckte und der Australier bezwang VfB-Keeper Sven Ulreich (10.).

Die Stuttgarter überzeugten durch eine starke Ballsicherheit, taten sich aber schwer, durch die gut agierende Fortuna-Deckung zu kommen. Ein Mal gelang dies, als Christian Gentner auf dem zweiten Pfosten freie Schussbahn hatte. Er legte sich das Leder auf den linken Fuß, scheiterte aber schließlich an F95-Schlussmann Fabian Giefer (27.). Aber auch die Hausherren waren bemüht, weiter nach vorne zu spielen. Nach einer Flanke von Leon Balogun versuchte es Lambertz am zweiten Pfosten mit dem Kopf – knapp vorbei (32.). Fünf Minuten danach kam es noch besser für die Flingeraner: Diesmal schickte Ilsö Kruse auf die Reise, „Skippy“ blieb eiskalt und schob die Kugel an Ulreich vorbei – 2:0 (37.).

Der VfB wollte direkt antworten, doch der Schuss von Tunay Torun war kein Problem für Giefer (40.). So blieb es bei einer hochverdienten 2:0-Führung nach der ersten Hälfte, in der sich vor allem Tesche durch eine bärenstarke Leistung abhob. Gästecoach Bruno Labbadia reagierte in der Pause und nahm Raphael Holzhauser sowie Tamas Hajnal vom Platz. Dafür kamen Ibrahima Traore und Winter-Neuzugang Federico Macheda.

Eigentlich schien die Fortuna alles im Griff zu haben, doch dann kam aus heiterem Himmel der Anschlusstreffer: Traore setzte sich auf der linken Seite gegen Balogun durch, flankte auf den zweiten Pfosten, wo Gentner goldrichtig stand und den Ball versenkte (60.). Und auf einmal war das Spiel wieder offen. Doch die Düsseldorfer wollten den alten Vorsprung wieder herstellen: Johannes van den Bergh gab das Leder in die Mitte, Kruse kam nur mit der Fußspitze heran und der Ball trudelte am linken Pfosten vorbei (63.). Und die Fortuna versuchte es weiter: Einen Freistoß von Ilsö parierte Ulreich glänzend (66.).

Dann bewies Trainer Meier ein glückliches Händchen: Eigentlich um die Defensive zu stärken brachte er Oliver Fink für Ilsö. Ausgerechnet Fortunas Nummer sieben markierte mit einem tollen Linksschuss aus der Distanz das 3:1 (76.). Die Stuttgarter hatten noch die Riesen-Chance zum erneuten Anschluss, doch einen Kopfball von Shinji Okazaki konnte van den Bergh im letzten Moment klären (88.). Wieder Okazaki prüfte kurze Zeit später Giefer mit einem Rechtsschuss (89.).

Am Ende stand ein verdienter und verdammt wichtiger Sieg für die Rot-Weißen zu Buche. In der kommenden Woche muss die Meier-Elf an Karnevalssonntag (10. Februar) um 17.30 Uhr beim SC Freiburg antreten.

Spiele der Teams

Datum Heim Gast Erg. Ber.
21. Spieltag Bundesliga
10.02.19, 18:00 Uhr Fortuna DüsseldorfF95 - VfB StuttgartStuttgart 3 : 0
4. Spieltag Bundesliga
21.09.18, 20:30 Uhr VfB StuttgartStuttgart - Fortuna DüsseldorfF95 0 : 0
19. Spieltag 2. Bundesliga
06.02.17, 20:15 Uhr VfB StuttgartStuttgart - Fortuna DüsseldorfFortuna 2 : 0
2. Spieltag 2. Bundesliga
12.08.16, 20:30 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - VfB StuttgartStuttgart 1 : 0
20. Spieltag 1. Bundesliga
02.02.13, 15:30 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - VfB StuttgartStuttgart 3 : 1
3. Spieltag 1. Bundesliga
15.09.12, 15:30 Uhr VfB StuttgartStuttgart - Fortuna DüsseldorfFortuna 0 : 0

Aufstellung:

Fortuna Düsseldorf

33 Giefer3 Balogun28 Latka4 Malezas21 van den Bergh8 Tesche13 Bodzek17 Lambertz10 Ilsö (67. 7 Fink)23 Kruse (90. 11 Bellinghausen)27 Reisinger (80. 20 Schahin)

Gelbe Karten

Malezas, Kruse

Trainer

Norbert Meier

VfB Stuttgart

1 Ulreich2 Sakai3 Felipe Lopes5 Tasci21 Molinaro4 Kvist20 Gentner17 Torun (71. 31 Okazaki)30 Hajnal (46. 14 Macheda)26 Holzhauser (46. 16 Traore)9 Ibisevic

Gelbe Karten

Sakai, Kvist, Felipe

Trainer

Bruno Labbadia


Stadion:

Merkur Spiel-Arena


Zuschauer

44153


Schiedsrichter

Wolfgang Stark


VIP-Talk

Durch einen Klick wird ein Video von YouTube eingebettet, dabei werden Daten an den Anbieter übertragen. Es gelten die Datenschutzbestimmungen von Google (policies.google.com/privacy?hl=de)

Stadionzeitung

Fortuna Aktuell Ausgabe 801

Ausgabe Nr. 801
02.02.2013
(pdf/14.5 MB)

Download


Ausgabe online durchblättern


Pressekonferenz & Co.

Pressekonferenz

Vor dem Spiel

2019 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice