15.09.2014 20:15 Uhr5. Spieltag, 2. Bundesliga

Drei Punkte in Nürnberg

Die Fortuna hat drei ganz wichtige Punkte in der Fremde eingefahren. Beim 1.FC Nürnberg siegten die Düsseldorfer mit 2:0 – Erwin Hoffer und Sergio da Silva Pinto trafen für die Rot-Weißen.

  • 1. FC Nürnberg : Fortuna Düsseldorf
    0 : 2
    (0:1)
    - 0:1 Hoffer (22.)
    0:2 da Silva Pinto (62.)
    FCN vs. Fortuna

    0:2

    (0:1)

    - 0:1 Hoffer (22.)
    0:2 da Silva Pinto (62.)

Cheftrainer Oliver Reck sah nach der Länderspielpause keine Notwendigkeit, die siegreiche Startformation vom 3:0-Erfolg beim FC Erzgebirge Aue zu verändern. Fortunas jüngster Neuzugang Jonathan Tah nahm dementsprechend zunächst auf der Ersatzbank Platz. Neben ihm standen auch Tugrul Erat und Christopher Avevor erstmals in dieser Saison im Kader der Rot-Weißen, die in den neongelben Ausweichtrikots aufliefen.

Zum ersten Mal ein lautstarkes Raunen ging nach sieben Minuten durch das Nürnberger Stadion, als Daniel Caneias sich gegen Lukas Schmitz durchsetzte und Jakub Sylvestr den Ball über das Düsseldorfer Gehäuse bugsierte. Nachdem die Fortuna immer besser ins Spiel kam, machte sie mit der ersten guten Chance das erste Tor: Julian Schauerte ließ seinen Gegenspieler ganz alt aussehen, punktgenaue Hereingabe auf Erwin Hoffer und schon war die Führung perfekt (22.). Beinahe wäre es noch besser gekommen: Sergio da Silva Pinto, der schon das 1:0 eingeleitet hatte, prüfte Raphael Schäfer im Nürnberger Tor mit einem schönen Schlenzer (29.).

Der Mittelfeldspieler stand kurze Zeit später erneut im Fokus, als er einen Kopfball von Ondrej Celustka von der eigenen Tor-Linie klärte (31.). Kurz vor der Pause versuchten es die Gastgeber in Person von Timo Gebhardt noch einmal aus der Distanz – drüber (44.). Mit einer knappen Führung für die Düsseldorfer ging es damit in die Kabinen.

Für den zweiten Durchgang reagierte Nürnbergs Trainer Valerien Ismael und brachte Ex-Fortune Cristian Ramírez für Dave Bulthuis auf der linken Verteidiger-Position. Die Gäste hatten die erste gefährliche Szene nach dem Wechsel, als Michael Liendl sich den Ball 25 Meter vor dem gegnerischen Gehäuse zum Freistoß hinlegte, aber zu hoch zielte (49.). Nach einem tollen Konter über Schmitz und Charlison Benschop hatte erneut Liendl die Chance, doch sein wuchtiger Abschluss landete neben dem Tor (58.). Direkt nach dieser Aktion betrat Tah das Feld und ersetzte den gelbvorbelasteten Soares.

Und er durfte nur vier Minuten danach zum ersten Mal jubeln: da Silva Pinto setzte grandios nach, bekam das Leder von Benschop serviert und knallte es in die lange Ecke – 2:0 (62.). Eine Viertelstunde vor dem Ende vergab Liendl eine Riesenchance: Nach einem sensationellen Konter über Benschop und Hoffer setzte der Österreicher den Ball hauchdünn neben den Kasten. Im weiteren Verlauf kamen Avevor und Erat noch zum Einsatz und dadurch zu ihren ersten Zweitliga-Minuten in dieser Spielzeit.

Somit war es für alle Beteiligten ein rundum gelungender Montagabend im Frankenland. Am kommenden Sonntag empfängt die Fortuna den 1.FC Heidenheim in der heimischen ESPRIT arena (Anpfiff: 13:30 Uhr).

Oliver Reck: „Wir haben über 90 Minuten gespürt, welcher Geist in unserer Mannschaft steckt. Es war von uns eine sehr kompakte Leistung, unsere Mannschaft war sehr gut organisiert. Wir hatten am Anfang ein paar Probleme mit der Zuteilung, waren aber über die gesamte Spieldauer das bessere Team mit den besseren Chancen. Wir haben es dem Club sehr schwer gemacht. Mit dem 2:0 können wir mehr als zufrieden sein. Wir haben als Mannschaft ein Zeichen gesetzt. Darauf können wir aufbauen.“

Valerien Ismael, Trainer 1.FC Nürnberg: „Für uns ist das Ergebnis natürlich nicht erfreulich. Wir haben uns einen anderen Ausgang gewünscht. Dabei sind wir mit der Chance von Sylvestr eigentlich gut reingekommen – wenn er diese nutzt, wäre es ein anderes Spiel geworden. Bis zum 0:1 haben wir es gut gemacht. Danach hat man gesehen, dass wir im Kopf nicht gefestigt sind. Wenn wir in Rückstand geraten, kriegen wir Probleme. Im Offensivspiel ist der letzte Pass oft nicht angekommen, entweder war ein Fortuna-Spieler dazwischen oder die Präzision hat gefehlt. Wir befinden uns in einer Umbruchphase und brauchen Zeit, auch wenn der Druck sehr groß ist. Wir müssen in aller Ruhe arbeiten und uns verbessern.“

Erwin Hoffer: „Es ist sehr schön, dass ich wieder getroffen habe, aber eigentlich ist das doch zweitrangig. Wir haben gewonnen, das ist das Entscheidende. Wir wussten schon vor dem Spiel, dass wir sehr kompakt agieren müssen, um wenig zuzulassen. Unser Ziel war erst einmal, dass die Null steht. Zu Chancen kommen wir eigentlich immer – die haben wir diesmal gut genutzt. Es hat von vorne bis hinten alles gepasst. Wir müssen nun versuchen, jede Woche eine so starke Leistung zeigen.“

Julian Schauerte: „Ich habe vor dem 1:0 eine Lücke gesehen und es dann versucht, darein zu stoßen. Das hat super funktioniert – darüber bin ich sehr glücklich. Wir haben alle zusammen sehr gut verteidigt. Am Defensivspiel haben sich alle beteiligt, genauso haben auch alle mit nach vorne gearbeitet. Es war von allen Beteiligten eine gute Leistung.“

Lukas Schmitz: „Wir haben ein paar Minuten zum Eingewöhnen gebraucht. Dann haben wir immer besser gestanden, das 1:0 hat uns viel Sicherheit gegeben. Danach haben wir die wichtigen Zweikämpfe gewonnen. Wir wussten, dass Nürnberg auf Konter lauern würde – trotzdem ist uns am Anfang die dicke Chance von Sylvestr durchgerutscht. Aus der Szene haben wir aber gelernt. Die Kilometer-Leistung von Axel Bellinghausen war unglaublich. Es macht Riesen-Spaß, hinter einem solchen Kerl zu spielen.“

Helmut Schulte, Vorstand Sport: „Wir haben gegen eine gute Mannschaft wenig zugelassen. Ich bin mit unserem Auftritt sehr zufrieden, auch wenn wir es noch besser machen können. Es war für beide Mannschaften eine Standortbestimmung. Wir sind sehr froh, dass wir das Spiel gewinnen konnten. Auswärts 2:0 zu gewinnen, ist natürlich super.“

Spiele der Teams

Datum Heim Gast Erg. Ber.
23. Spieltag Bundesliga
23.02.19, 18:30 Uhr Fortuna DüsseldorfF95 - 1. FC NürnbergNürnberg 2 : 1
6. Spieltag Bundesliga
29.09.18, 15:30 Uhr 1. FC NürnbergNürnberg - Fortuna DüsseldorfF95 3 : 0
34. Spieltag 2. Bundesliga
13.05.18, 15:30 Uhr 1. FC NürnbergNürnberg - Fortuna DüsseldorfFortuna 95 2 : 3
17. Spieltag 2. Bundesliga
11.12.17, 20:30 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna 95 - 1. FC NürnbergNürnberg 0 : 2
33. Spieltag 2. Bundesliga
14.05.17, 15:30 Uhr 1. FC NürnbergNürnberg - Fortuna DüsseldorfFortuna 2 : 3
16. Spieltag 2. Bundesliga
09.12.16, 18:30 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - 1. FC NürnbergNürnberg 0 : 2
22. Spieltag 2. Bundesliga
22.02.16, 20:15 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - 1. FC NürnbergFCN 1 : 1
2. Runde DFB-Pokal
27.10.15, 19:00 Uhr 1. FC NürnbergFCN - Fortuna DüsseldorfFortuna 5 : 1
5. Spieltag 2. Bundesliga
30.08.15, 13:30 Uhr 1. FC NürnbergFCN - Fortuna DüsseldorfFortuna 1 : 0
22. Spieltag 2. Bundesliga
22.02.15, 13:30 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - 1. FC NürnbergFCN 1 : 3
5. Spieltag 2. Bundesliga
15.09.14, 20:15 Uhr 1. FC NürnbergFCN - Fortuna DüsseldorfFortuna 0 : 2
33. Spieltag 1. Bundesliga
11.05.13, 15:30 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - 1. FC NürnbergNürnberg 1 : 2
16. Spieltag 1. Bundesliga
08.12.12, 15:30 Uhr 1. FC NürnbergNürnberg - Fortuna DüsseldorfFortuna 2 : 0

Aufstellung:

1. FC Nürnberg

SchäferCelustkaPetrakPinolaBulthuis (46. Ramírez)MössmerCandeias (83. Füllkrug)PolakKochGebhartSylvestr (57. Mlapa)

Gelbe Karten

Gebhart

Trainer

Valerien Ismael

Fortuna Düsseldorf

RensingSchauerteSoares (58. Tah)BodzekSchmitzLiendlGartner (82. Erat)da Silva PintoBellinghausenBenschopHoffer (76. Avevor)

Gelbe Karten

Benschop, Liendl, Soares, da Silva Pinto, Erat

Trainer

Oliver Reck


Stadion:

Max-Morlock-Stadion Nürnberg


Zuschauer

26558


Schiedsrichter

Florian Meyer



2019 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice