01.03.2015 13:30 Uhr23. Spieltag, 2. Bundesliga

2:1! Fortuna dreht das Spiel

Bei der Premiere von Taskin Aksoy als verantwortlicher Trainer gelang der Fortuna ein 2:1-Auswärtssieg. Beim 1.FC Heidenheim zeigten die Rot-Weißen eine starke Leistung und konnte die Partie nach einem Rückstand dank Treffern von Oliver Fink und Axel Bellinghausen drehen.

  • 1. FC Heidenheim : Fortuna Düsseldorf
    1 : 2
    (1:1)
    1:0 Leipertz (11.)
    1:1 Fink (23.)
    1:2 Bellinghausen (61.)
    Heidenheim vs. Fortuna

    1:2

    (1:1)

    1:0 Leipertz (11.)
    1:1 Fink (23.)
    1:2 Bellinghausen (61.)

In seinem ersten Spiel als verantwortlicher Trainer in der 2. Bundesliga hat Trainer Taskin Aksoy ein 4-2-3-1-System aufgeboten. Vor Keeper Michael Rensing liefen Julian Schauerte, Bruno Soares, Jonathan Tah und Lukas Schmitz in der Viererkette auf. Auf der Doppel-Sechs sollten Sergio da Silva Pinto und Oliver Fink für Ordnung sorgen. Für die Offensive wurden Ben Halloran, Michael Liendl, Axel Bellinghausen und Charlison Benschop ins Rennen geschickt. „Unser Umschaltspiel in beide Richtungen wird von großer Bedeutung sein“, betonte Aksoy vor dem Spiel. „Wir müssen kompakt auftreten und gemeinsam gut gegen den Ball arbeiten.“

Schon nach 15 Sekunden hatte die Fortuna ihren ersten Abschluss: Fink zog aus 18 Metern ab, aber der Heidenheimer Schlussmann Jan Zimmermann konnte den Ball sichern. Genauso auch zwei Minuten später, als Schauerte das Leder auf Benschop ablegte und dieser den Keeper prüfte. Der Treffer fiel jedoch auf der anderen Seite: Robert Leipertz konnte sich gegen Soares durchsetzen und ließ Rensing im Fortuna-Tor keine Abwehrchance (11.). Die Rot-Weißen, die diesmal in den knallgelben Ausweichtrikots aufliefen, wollten die schnelle Antwort, aber erneut fand Benschop mit einem Kopfball in Zimmermann seinen Meister (16.).

Dann bewahrte Rensing sein Team vor einem höheren Rückstand, als er einen Schuss von Florian Niederlechner parieren konnte (21.). Im direkten Gegenzug die Fortuna mit einer Doppelchance: Zunächst hielt Zimmermann gegen Halloran, dann wehrte er einen Schuss von da Silva Pinto zur Ecke ab. Diese wurde von Liendl auf den Kopf von Fink serviert, der zum Ausgleich traf (23.). Spätestens jetzt hatten die Düsseldorfer wieder das Heft in der Hand.

Das sah man auch sieben Minuten vor der Pause, als sich Liendl das Leder auf den rechten Fuß legte, aber erneut Zimmermann auf dem Posten war. Das gleiche Bild auch bei einem Schuss von Bellinghausen (42.). So ging es nach sehr ordentlichen 45 Minuten der Fortunen mit einem 1:1 in die Kabinen.

Auch nach dem Wechsel die Fortuna mit dem besseren Start: Liendl versuchte es aus der Distanz, der Ball wurde abgefälscht und streifte den Außenpfosten (47.). Dann griff wieder Zimmermann im FCH-Gehäuse ins Geschehen ein, als er einen tollen Fernschuss von Schmitz abwehren konnte (52.). Wenige Augenblicke später hatten die Gäste dann Glück: Marc Schnatterer setzte sich auf der rechten Seite durch, spielte in die Mitte auf Niederlechner, der das Leder knapp am langen Pfosten vorbei bugsierte (53.). Es war ein hochinteressantes Spiel in der Voith-Arena. Auch Fink zeigte sich immer wieder in der Offensive – wie mit einem Distanzschuss, der knapp am Tor vorbeirauschte (56.).

Nach einer Stunde dann die längst verdiente Führung: Liendl steckte den Ball fantastisch auf Bellinghausen durch, der das Leder an Zimmermann vorbeischob – 2:1 (61.). Die Fortuna musste weiterhin höllisch aufpassen: Leipertz bekam nach einem Freistoß die Gelegenheit, schoss aber drüber (67.). Ein Schuss des eingewechselten Ex-Fortunen Adriano Grimaldi brachte das Düsseldorfer Tor nicht in Gefahr (76.). Die Landeshauptstädter aus NRW hatten dann gleich mehrfach die Entscheidung auf dem Fuß: Erst prüfte da Silva Pinto Zimmermann mit einem direkten Freistoß, dann reagierte der Torwart glänzend gegen Benschop und der eingewechselte Adam Bodzek setzte den Ball neben das Tor (85.). Auf der anderen Seite hielt Rensing glänzend gegen Niederlechner (86.) und Mathias Wittek schoss drüber (87.).

Somit blieb es beim wichtigen Erfolg für die Fortuna, der aufgrund der guten Leistung auch in Ordnung ging. Schon am Freitag gilt es, gegen den VfL Bochum in der heimischen ESPRIT arena (18:30 Uhr) nachzulegen.

Spiele der Teams

Datum Heim Gast Erg. Ber.
30. Spieltag 2. Bundesliga
15.04.18, 13:30 Uhr 1. FC HeidenheimHeidenheim - Fortuna DüsseldorfFortuna 95 3 : 1
13. Spieltag 2. Bundesliga
05.11.17, 13:30 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna 95 - 1. FC HeidenheimHeidenheim 2 : 2
22. Spieltag 2. Bundesliga
25.02.17, 13:00 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - 1. FC HeidenheimHeidenheim 0 : 0
5. Spieltag 2. Bundesliga
17.09.16, 13:00 Uhr 1. FC HeidenheimHeidenheim - Fortuna DüsseldorfFortuna 2 : 0
20. Spieltag 2. Bundesliga
06.02.16, 13:00 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - 1. FC HeidenheimHeidenheim 0 : 1
3. Spieltag 2. Bundesliga
14.08.15, 18:30 Uhr 1. FC HeidenheimHeidenheim - Fortuna DüsseldorfFortuna 1 : 0
23. Spieltag 2. Bundesliga
01.03.15, 13:30 Uhr 1. FC HeidenheimHeidenheim - Fortuna DüsseldorfFortuna 1 : 2
6. Spieltag 2. Bundesliga
21.09.14, 13:30 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - 1. FC HeidenheimHeidenheim 3 : 2

Aufstellung:

1. FC Heidenheim

ZimmermannStraußWittekKrausHeiseLeipertz (78. Morabit)Titsch-Rivero (67. Bagceci)GriesbeckSchnattererVoglsammer (59. Grimaldi)Niederlechner

Gelbe Karten

Strauß

Trainer

Frank Schmidt

Fortuna Düsseldorf

RensingSchauerteSoaresTahSchmitzda Silva PintoFink (67. Bodzek)Halloran (71. Erat)Liendl (89. Pohjanpalo)BellinghausenBenschop

Gelbe Karten

Bellinghausen

Trainer

Taskin Aksoy


Stadion:

Voith-Arena


Zuschauer

11800


Schiedsrichter

Dr. Jochen Drees



2019 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice