27.02.2016 13:00 Uhr23. Spieltag, 2. Bundesliga

Fortuna verliert bei den "Löwen"

Die Fortuna musste am Samstagmittag im Auswärtsspiel beim TSV 1860 München eine 2:3 (0:1)-Niederlage hinnehmen. Für Cheftrainer Marco Kurz war es damit eine schmerzliche Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte.

  • TSV 1860 München : Fortuna Düsseldorf
    3 : 2
    (1:0)
    1:0 Bülow (29.)
    2:0 Mölders (47.)


    3:2 Liendl (80., Foulelfmeter)


    2:1 Schmitz (66.)
    2:2 Bebou (77.)
    1860 München vs. Fortuna

    3:2

    (1:0)

    1:0 Bülow (29.)
    2:0 Mölders (47.)


    3:2 Liendl (80., Foulelfmeter)


    2:1 Schmitz (66.)
    2:2 Bebou (77.)
  • (Foto: Christof Wolff)

  • (Foto: Christof Wolff)

  • (Foto: Christof Wolff)

  • (Foto: Christof Wolff)

  • (Foto: Christof Wolff)

Kurz, der sechs Jahre lang das Trikot der „Löwen“ trug und drei Jahre für die U23 und die Profis als Trainer an der Seitenlinie stand, musste Axel Bellinghausen aufgrund einer Gelbsperre ersetzen. Für ihn rückte Julian Koch in die erste Elf. Dieser verteidigte auf der rechten Seite, Julian Schauerte wechselte dafür auf links. „‘Schaui hat das schon mehrfach gespielt und kann das. Auch Julian Koch hat die rechte Seite der Viererkette schon oft bekleidet und ist in einer guten Verfassung“, betonte Coach Kurz. „Wir haben großes Vertrauen in die Spieler, die nachrücken.“ Ansonsten blieb in der Startformation alles beim Alten.

Schon nach zwei Minuten hatten die Hausherren ihren ersten Eckball und Michael Rensing musste nach einem Kopfball von Christopher Schindler eingreifen. Auch der anschließende zweite Eckstoß sorgte für Gefahr, aber Sercan Sararer konnte auf der Linie gegen Sascha Mölders klären (3.). Die Anfangsphase ging klar an die „Löwen“: Rubin Okotie kam im Strafraum zum Abschluss, aber Rensing und Koch klärten die Situation in gemeinschaftlicher Arbeit (6.). Wenige Augenblicke später musste Fortunas Schlussmann schon wieder eingreifen, als Levent Aycicek aus zehn Metern abzog (8.).

Nach einer Viertelstunde waren dann auch die Rot-Weißen im Spiel: Nach einer Freistoß-Flanke von Kerem Demirbay kam Kapitän Karim Haggui mit dem Kopf an den Ball, der allerdings am langen Pfosten vorbeiging. Dann beruhigte sich die Partie – bis zur 28. Minute, als Alexander Madlung seinen Rückenproblemen Tribut zollen und durch Christian Strohdiek ersetzt werden musste. Er war gerade erst auf dem Feld, da nutzte Kai Bülow die vierte „Löwen“-Ecke für ein Kopfballtor zum 1:0 (29.). Die Rot-Weißen waren um eine schnelle Antwort bemüht: Kerem Demirbay versuchte es aus 20 Metern und Stefan Ortega im 1860-Tor hatte seine Probleme (33.).

Danach blieben auf beiden Seiten weitere gefährliche Szenen aus, sodass es mit der knappen Führung für die Hausherren in die Pause ging. Der zweite Durchgang hätte aus Fortuna-Sicht schlimmer nicht starten können: Mölders konnte bei einem Konter über 40 Meter alleine auf das gegnerische Tor zulaufen und ließ Rensing keine Chance – 2:0 (47.). Nach gut einer Stunde hatten die Gäste ihre erste Chance in der zweiten Hälfte: Nach Zusammenspiel mit Nikola Djurdjic schoss der eingewechselte Joel Pohjanpalo und Gary Kagelmacher klärte auf der Linie (64.). Die nächste Ecke führte dann zum Erfolg: Lukas Schmitz erzielte aus dem Hinterhalt den Anschlusstreffer (66.).

Und es kam noch besser: Nach einem hervorragenden Zusammenspiel zwischen Pohjanpalo und Sararer fand dieser am zweiten Pfosten Ihlas Bebou, der das Leder einschob (77.). Die Führung hielt nur drei Minuten, dann verwandelte Ex-Fortune Michael Liendl einen Foulelfmeter, nachdem Pohjanpalo Mölders gefoult hatte (80.). Wenige Augenblicke später hatten die Rot-Weißen Glück, als Liendl mit einem Latten-Kopfball die Entscheidung verpasste (84.). Auf der anderen Seite probierte es in der gleichen Minute Sararer, doch Ortega hatte mit seinem Abschluss keine Probleme.

Am Ende reichte es dann doch nicht für einen Punktgewinn in München. Es bleibt also im Abstiegskampf weiter eng. Schon am Dienstag hat die Fortuna gegen den VfL Bochum die Möglichkeit, wichtige Zähler gegen den Abstieg zu sammeln. Die Partie wird bereits um 17:30 Uhr angepfiffen.

Spiele der Teams

Datum Heim Gast Erg. Ber.
26. Spieltag 2. Bundesliga
31.03.17, 18:30 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - TSV 1860 München1860 München 0 : 1
9. Spieltag 2. Bundesliga
16.10.16, 13:30 Uhr TSV 1860 München1860 München - Fortuna DüsseldorfFortuna 1 : 3
23. Spieltag 2. Bundesliga
27.02.16, 13:00 Uhr TSV 1860 München1860 München - Fortuna DüsseldorfFortuna 3 : 2
6. Spieltag 2. Bundesliga
13.09.15, 13:30 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - TSV 1860 München1860 München 3 : 0
30. Spieltag 2. Bundesliga
25.04.15, 13:00 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - TSV 1860 München1860 München 1 : 1
13. Spieltag 2. Bundesliga
10.11.14, 20:15 Uhr TSV 1860 München1860 München - Fortuna DüsseldorfFortuna 0 : 1
20. Spieltag 2. Bundesliga
10.02.14, 20:15 Uhr TSV 1860 München1860 München - Fortuna DüsseldorfFortuna 1 : 1
3. Spieltag 2. Bundesliga
09.08.13, 18:30 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - TSV 1860 München1860 München 1 : 2

Aufstellung:

TSV 1860 München

OrtegaKagelmacherMauersbergerSchindlerWittekStahlBülowAycicek (82. Beister)Liendl (87. Degenek)MöldersOkotie (82. Rama)

Gelbe Karten

Beister

Trainer

Benno Möhlmann

Fortuna Düsseldorf

RensingKochHagguiMadlung (28. Strohdiek)SchauerteAvevor (50. Pohjanpalo)SchmitzMavrias (70. Bebou)DemirbaySararerDjurdjic

Gelbe Karten

Pohjanpalo, Strohdiek

Trainer

Marco Kurz


Stadion:

Allianz Arena


Zuschauer

17700


Schiedsrichter

Patrick Ittrich



2018 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice