06.02.2017 20:15 Uhr19. Spieltag, 2. Bundesliga

0:2! Fortuna verliert in Stuttgart

Beim Erstliga-Absteiger VfB Stuttgart gab es für die Fortuna eine 0:2-Auswärtsniederlage. Schon nach 20 Minuten lagen die Rot-Weißen mit zwei Toren in Rückstand, anschließend schafften sie es nicht, den neuen Tabellenführer vor größere Probleme zu stellen und das Spiel noch zu drehen.

  • VfB Stuttgart : Fortuna Düsseldorf
    2 : 0
    (2:0)
    1:0 Terodde (13.)
    2:0 Green (20.)
    -
    Stuttgart vs. Fortuna

    2:0

    (2:0)

    1:0 Terodde (13.)
    2:0 Green (20.)
    -

Im Vergleich zum Rückrundenauftakt gegen Sandhausen stellte F95-Coach Friedhelm Funkel seine Startformation auf zwei Positionen um: Kevin Akpoguma hatte seine Gelbsperre abgesessen und bildete gemeinsam mit Julian Schauerte, Alexander Madlung und Lukas Schmitz die Viererkette vor Torhüter Michael Rensing. Vor der Hintermannschaft bildeten Adam Bodzek, Kaan Ayhan und Oliver Fink die Mittelfeldzentrale, flankiert von Afrika-Cup-Rückkehrer Ihlas Bebou, der Axel Bellinghausen ersetzte, und Marlon Ritter. Im Angriff bot Funkel Rouven Hennings auf.

Schon nach vier Minuten wurden die Gastgeber das erste Mal gefährlich. Nach einem Freistoß von Anto Grgic kam Marcin Kaminski zum Kopfball, verfehlte das Tor jedoch deutlich. Ansonsten war es eine ausgeglichene Anfangsphase, in der sich auch die Düsseldorfer gut bis zum gegnerischen Strafraum durchkombinierten, jedoch nicht so recht zum Abschluss kamen. Dann ging es plötzlich blitzschnell: Nach einem Freistoß der Fortunen konterten die Stuttgarter im eigenen Stadion, Carlos Mané schickte Takuma Asano auf die Reise, doch der scheiterte am starken Michael Rensing (9.). In der 13. Minute war es dann passiert. Eine Flanke von der linken Seite wurde von VfB-Stürmer Simon Terodde lehrbuchmäßig über die Linie geköpft. Die Stuttgarter zeigten weiter, warum sie zu den Aufstiegsfavoriten gehören – eine scharfe Flanke von Mané wurde von Rensing entschärft (15.). Auf der anderen Seiten wurden auch die Fortunen gefährlich, doch Ritter brachte eine Flanke von Schmitz in aussichtsreicher Position nicht unter Kontrolle (17.). Dann das 0:2 aus Fortuna-Sicht: Wieder war es eine Flanke aus dem Halbfeld, die dieses Mal von Julian Green per Direktabnahme ins Netz befördert wurde (20.).

Anschließend verflachte das Spiel ein wenig. Gefährlich wurde es erst wieder, als Mané Rensing aus spitzem Winkel prüfte, doch der Fortuna-Keeper lenkte das Leder über die Latte (31.). Die Rot-Weißen mühten sich indes weiter, gefährlich vor das Stuttgarter Tor zu kommen, doch die Angriffsversuche wurden geblockt oder fanden – wie bei einem Hennings-Kopfball in der 37. Minute – nicht den Weg ins Tor. Kurz vor der Pause wurde es noch einmal gefährlich, als Asano im F95-Strafraum auftauchte, dessen Abschluss jedoch zur Ecke geblockt wurde (42.). So gingen die Rot-Weißen nach 45 Minuten mit einem insgesamt verdienten 0:2-Rückstand gegen stark aufspielende Stuttgarter in die Kabine.

Dort blieb nach der Halbzeitpause Ritter, der durch den ehemaligen Stuttgarter Jerome Kiesewetter ersetzt wurde. Die ersten guten Chancen hatten aber wieder die Gastgeber. Asano nahm einen langen Ball hervorragend mit, schob das Spielgerät jedoch knapp am rechten Pfosten vorbei (48.). Dann kam Christian Gentner zum Kopfball – drüber (49.). Kurz darauf fand Mané mit seiner Flanke den Kopf von Terodde, der links vorbei zielte (50.). Auf der anderen Seite der bis dato gefährlichste Angriff der Flingeraner. Bebou steckte auf Kiesewetter durch, der legte im Strafraum noch einmal quer, fand Hennings im Zentrum jedoch nicht (56.). Die spielbestimmende Mannschaft blieb jedoch der VfB. Terodde kam zum Abschluss, schoss aber links vorbei (60.). Lange Zeit passierte nichts mehr, dann hatte der eingewechselte Emmanuel Iyoha die Großchance auf den Anschlusstreffer: Schön bedient von Kapitän Fink kam das Eigengewächs zum Schuss, der jedoch knapp rechts vorbei ging (83.). In der Nachspielzeit schoss Schauerte knapp drüber, auf der anderen Seite hatten zuvor auch Terodde und der eingewechselte Daniel Ginczek ihrerseits noch Chancen, das dritte Tor zu erzielen. Ansonsten war es eine zweite Halbzeit, in der die Stuttgarter etwas Tempo aus dem Spiel nahmen und die Fortunen zwar zu einigen Halbchancen kamen, den Spielverlauf aber nicht mehr auf den Kopf stellen konnten.

Mit einer 0:2-Auswärtsniederlage beim neuen Tabellenführer, der mit einer beeindruckenden Leistung im ersten Durchgang die Ambitionen auf den direkten Wiederaufstieg in die Bundesliga untermauerte, ging es zurück nach Düsseldorf.

Spiele der Teams

Datum Heim Gast Erg. Ber.
21. Spieltag Bundesliga
10.02.19, 18:00 Uhr Fortuna DüsseldorfF95 - VfB StuttgartStuttgart 3 : 0
4. Spieltag Bundesliga
21.09.18, 20:30 Uhr VfB StuttgartStuttgart - Fortuna DüsseldorfF95 0 : 0
19. Spieltag 2. Bundesliga
06.02.17, 20:15 Uhr VfB StuttgartStuttgart - Fortuna DüsseldorfFortuna 2 : 0
2. Spieltag 2. Bundesliga
12.08.16, 20:30 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - VfB StuttgartStuttgart 1 : 0
20. Spieltag 1. Bundesliga
02.02.13, 15:30 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - VfB StuttgartStuttgart 3 : 1
3. Spieltag 1. Bundesliga
15.09.12, 15:30 Uhr VfB StuttgartStuttgart - Fortuna DüsseldorfFortuna 0 : 0

Aufstellung:

VfB Stuttgart

LangerakGroßkreutzBaumgartlKaminskiInsuaGrgic (75. Pavard)Green (61. Brekalo)Mané (72. Ginczek)GentnerAsanoTerodde

Trainer

Hannes Wolf

Fortuna Düsseldorf

RensingSchauerteAkpogumaMadlungSchmitzBodzekBebouAyhan (62. Gartner)Fink Ritter (46. Kiesewetter)Hennings (78. Iyoha)

Gelbe Karten

Bebou, Bodzek, Madlung

Trainer

Friedhelm Funkel


Stadion:

Mercedes-Benz-Arena


Zuschauer

38200


Schiedsrichter

Felix Zwayer



2019 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice