14.10.2017 13:00 Uhr10. Spieltag, 2. Bundesliga

2:0! Fortuna gewinnt das Spitzenspiel

Die Fortuna hat in der 2. Bundesliga im zehnten Spiel den achten Sieg eingefahren. Auf der Bielefelder Alm gewannen die Düsseldorfer mit 2:0. Benito Raman brachte F95 kurz vor der Pause in Führung, im zweiten Durchgang erzielte Florian Neuhaus den Treffer zum Endstand.

  • DSC Arminia Bielefeld : Fortuna Düsseldorf
    0 : 2
    (0:1)
    - 0:1 Raman (35.)
    0:2 Neuhaus (75.)
    Bielefeld vs. Fortuna 95

    0:2

    (0:1)

    - 0:1 Raman (35.)
    0:2 Neuhaus (75.)

Im Vergleich zum 3:1-Derbysieg gegen den MSV Duisburg baute Trainer Friedhelm Funkel seine Startformation auf zwei Positionen um – und er wechselte in der Hintermannschaft von einer Vierer- zu einer Dreierkette. In dieser agierte Andre Hoffmann in der Zentrale, flankiert von Kaan Ayhan und Niko Gießelmann. Die Außenpositionen besetzten Jean Zimmer und Lukas Schmitz, der genau wie Hoffmann neu in der ersten Elf war. Die Schaltzentrale bildeten Marcel Sobottka, Florian Neuhaus und Oliver Fink, ganz vorne sollten Rouwen Hennings und Benito Raman für die Tore sorgen. Das Tor hütete wie zuletzt Raphael Wolf.

Im Spitzenspiel zwischen dem Ersten und dem Vierten hatte die Fortuna die erste gute Tormöglichkeit: Zimmer erlief einen langen Ball und passte zurück auf Raman. Der Belgier zog nach innen und sein abgefälschter Linksschuss klatschte gegen den linken Pfosten. Den Nachschuss konnte Hennings nicht verwerten (7.). Die gleichen Protagonisten traten direkt danach wieder in Erscheinung: Zimmer mit einem schönen Diagonalball in die Spitze – Raman kam eine Fußlänge zu spät (9.). Und weiter attackierten die Fortunen das Arminia-Gehäuse. Fink eroberte den Ball im Mittelfeld und über Raman ging es blitzschnell in die Spitze. Er schickte seinen Sturmpartner Hennings auf die Reise, dessen Abschluss aber zu harmlos war und kein Problem für DSC-Keeper Stefan Ortega Moreno darstellte (10.). Immer wieder ging es über die rechte Seite der Rot-Weißen. Zimmer bediente erneut Raman, der sich durch den Arminia-Strafraum dribbelte, aber Ortega Moreno konnte seinen Versuch entschärfen (18.). Den ersten wirklichen Abschluss der Gastgeber hatte Andraz Sporar in der 21. Spielminute, sein gezirkelter Rechtsschuss ging aber klar über den Kasten von Wolf. Doch der Spieler mit den meisten Abschlüssen blieb Benito Raman. Der Belgier kam nach einer Ecke an den Ball, ließ noch einen Gegenspieler stehen und zog mit links ab – Außennetz! (28.).

Und dann war es passiert! Großartiger Ballgewinn von Fink im Mittelfeld, der Ball gelangte zu Hennings und der tat es wie schon beim Tor zum 3:0 gegen Duisburg – perfekter Schnittstellenpass auf Raman, der auf und davon war – 1:0 für die Fortuna (35.)! Dann wurde es richtig kurios: Nach einem langen Ball von Zimmer, einem Durcheinander im Arminia-Strafraum, zwei elfmeterwürdigen Foulspielen und einer Abseitsstellung lag der Ball im DSC-Tor – Schiedsrichter Tobias Stieler entschied auf Abseits, es blieb beim 1:0 (42.). Dabei blieb es auch – verdientermaßen – wenig später, als es für beide Mannschaften in die Halbzeitpause ging.

60 Sekunden waren im zweiten Abschnitt gespielt, als der Ball erneut im Netz zappelte. Eine Flanke von Patrick Weihrauch landete auf dem Kopf von Sporar, der Wolf überwand, aber aufgrund einer Abseitsstellung zurückgepfiffen wurde. Auf der anderen Seite wehrte Ortega Moreno einen Vollspannschuss von Hennings zur Ecke ab, die aber nichts einbrachte (47.). Den Bielefeldern war anzumerken, dass sie sich viel für den zweiten Durchgang vorgenommen hatten. Sie erhöhten zu Beginn der zweiten Hälfte den Druck, spielten ihre Angriffe zielstrebiger aus und kamen früh zu einigen Chancen. Eine Ecke landete bei Manuel Prietl, der aber aus kurzer Distanz über das Gehäuse köpfte (50.). Nach 52 Minuten donnerte Sporar den Ball erneut ins Tor, doch auch dieses Mal war die Fahne des Schiedsrichterassistenten frühzeitig oben. Es ging hin und her. Auf der anderen Seite brachte Zimmer den Ball scharf vor das Tor, der Versuch von Raman wurde auf der Linie  geblockt, der anschließende Kopfball von Hennings ging knapp rechts vorbei (53.). Dann wieder die Arminia: Andreas Voglsammer probierte es doppelt – einmal geblockt, einmal links vorbei (59.). Die Antwort der Rot-Weißen folgte prompt. Raman (60.), Schmitz (61.) und Neuhaus per Kopf (63.) ließen gute Möglichkeiten ungenutzt. Die Partie erinnerte mittlerweile aufgrund der zahlreichen Chancen auf beiden Seiten arg an das Rheinderby gegen den MSV Duisburg. Dann formierten sich aber beide Abwehrreihen etwas besser, auch die F95-Defensive ließ weniger Torgelegenheiten zu. Gefährlich vor das Arminia-Tor kamen die Flingeraner erst in der 73. Minute wieder: Ein scharfer Freistoß von Gießelmann landete bei Sobottka, der über die Latte köpfte.

Anschließend das so wichtige zweite Tor für die Rot-Weißen: Es ging schnell über die linke Seite, Schmitz passte quer in die Mitte, wo Florian Neuhaus an den Ball kam. Der U21-Nationalspieler hielt nicht etwa direkt drauf, nein, er behielt die Ruhe, blieb cool, ließ mehrere Gegenspieler stehen und vollstreckte eiskalt zum 2:0 (75.). Und beinahe hätte das Team von Trainer Funkel direkt den dritten Treffer nachgelegt. Eine Ecke von Gießelmann landete bei Fink, der Zimmer anköpfte – Ortega Moreno parierte (80.). Dann die gute Chance auf den Anschlusstreffer – über mehrere Stationen landete das Spielgerät beim eingewechselten Nils Quaschner, der mit seinem Volleyschuss links vorbeischoss (83.). Dann probierte es Christoph Heimlein aus der Distanz, aber Wolf parierte (84.). Auch der eingewechselte Emir Kujovic hatte noch eine gute Möglichkeit, aber erneut war der DSC-Schlussmann zur Stelle (90.). In der Nachspielzeit wurde es noch einmal kurios. Ayhan spielte einen Ball riskant zurück auf Wolf, der mit der Hand ran musste. Auf der Fünf-Meter-Raum-Linie gab es einen indirekten Freistoß für die Bielefelder. Der Ball ging hart auf das Tor, Wolf blockte, der Nachschuss landete aber im Gehäuse - doch Stieler hatte die Partie bereits abgepfiffen. So blieb es beim insgesamt verdienten Auswärtssieg der Fortuna, die die Tabellenführung in der 2. Bundesliga somit festigen konnte.

Spiele der Teams

Datum Heim Gast Erg. Ber.
27. Spieltag 2. Bundesliga
16.03.18, 18:30 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna 95 - DSC Arminia BielefeldBielefeld 4 : 2
10. Spieltag 2. Bundesliga
14.10.17, 13:00 Uhr DSC Arminia BielefeldBielefeld - Fortuna DüsseldorfFortuna 95 0 : 2
1. Runde DFB-Pokal
12.08.17, 18:30 Uhr DSC Arminia BielefeldBielefeld - Fortuna DüsseldorfFortuna 95 1 : 3 n.V.
27. Spieltag 2. Bundesliga
04.04.17, 17:30 Uhr DSC Arminia BielefeldBielefeld - Fortuna DüsseldorfFortuna 2 : 1
10. Spieltag 2. Bundesliga
21.10.16, 18:30 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - DSC Arminia BielefeldBielefeld 4 : 0
28. Spieltag 2. Bundesliga
02.04.16, 13:00 Uhr DSC Arminia BielefeldBielefeld - Fortuna DüsseldorfFortuna 0 : 0
11. Spieltag 2. Bundesliga
16.10.15, 18:30 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - DSC Arminia BielefeldBielefeld 1 : 0
23. Spieltag 2. Bundesliga
28.02.14, 18:30 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - DSC Arminia BielefeldBielefeld 2 : 0
6. Spieltag 2. Bundesliga
30.08.13, 18:30 Uhr DSC Arminia BielefeldBielefeld - Fortuna DüsseldorfFortuna 4 : 2

Aufstellung:

DSC Arminia Bielefeld

OrtegaDick (46. Hemlein)Börner Salger Hartherz PrietlSchütz Sporar (65. Staude)Weihrauch KlosVoglsammer (74. Quaschner)

Gelbe Karten

Börner

Trainer

Jeff Saibene

Fortuna Düsseldorf

WolfAyhanHoffmannGießelmannZimmerSchmitzSobottka (88. Bormuth)NeuhausFinkRaman (71. Usami)Hennings (82. Kujovic)

Trainer

Friedhelm Funkel


Stadion:

Schüco-Arena


Zuschauer

21554


Schiedsrichter

Tobias Stieler



2019 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice