24.01.2018 20:30 Uhr19. Spieltag, 2. Bundesliga

Wichtiger Heimsieg gegen Aue

Die Fortuna hat am Mittwochabend einen wichtigen Heimsieg eigefahren. Gegen Erzgebirge Aue gewannen die Rot-Weißen dank Toren von Benito Raman und Rouwen Hennings mit 2:1.

  • Fortuna Düsseldorf : Erzgebirge Aue
    2 : 1
    (1:0)
    1:0 Raman (30.)

    2:1 Hennings (70., Foulelfmeter)

    1:1 Munsy (63.)
    Fortuna 95 vs. Aue

    2:1

    (1:0)

    1:0 Raman (30.)

    2:1 Hennings (70., Foulelfmeter)

    1:1 Munsy (63.)

Man durfte vor dem Spiel gegen die Sachsen schon ein wenig gespannt darauf sein, welche Elf Fortunas Cheftrainer Friedhelm Funkel auf den Rasen schicken würde. Am Ende sah seine Startformation wie folgt aus: Raphael Wolf zwischen den Pfosten, Jean Zimmer, Robin Bormuth, Adam Bodzek und Niko Gießelmann bildeten die Viererkette, davor kamen Florian Neuhaus und Marcel Sobottka als Doppel-Sechs zum Einsatz und ganz vorne wurde es mit Benito Raman, Havard Nielsen, Davor Lovren und Rouwen Hennings richtig stürmisch.

Allerdings waren die Rot-Weißen aufgrund eines nervösen Beginns erstmal in der Defensive gefordert. Mit einer fantastischen Grätsche konnte Bodzek einen Abschluss von Cebio Soukou im letzten Moment verhindern (6.). Wenige Augenblicke später konnte Pascal Köpke aus 16 Metern abziehen, doch Wolf konnte das Leder im Nachfassen sichern (8.). Für die erste Gefahr auf der anderen Seite sorgte auch ein Auer: Sebastian Hertner brachte eine Freistoßflanke von Jean Zimmer aufs eigene Gehäuse, doch Keeper Martin Männel war auf dem Posten (12.). Mit dieser Szene waren die Düsseldorfer auch besser in der Partie. Nach einigen Halbchancen bekam Lovren die Gelegenheit zu einem Drehschuss, wurde aber abgeblockt (20.). Dann musste Wolf wieder sein ganzes Können aufblitzen lassen, als Bodzek seinen eigenen Schlussmann prüfte (24.). Nach einer halben Stunde dann die Führung für die Fortuna: Neuhaus löffelte das Leder über die Abwehrreihe, Nielsen legte es halb gewollt, halb glücklich ab und Raman hob den Ball letztendlich über Männel ins Gehäuse der Gäste.

Wenige Wimpernschläge danach hatte Hennings die Riesenchance auf das 2:0, doch nach einem Zuspiel von Sobottka nagelte er den Ball über das Tor (33.). Der Mittelstürmer war an der nächsten Szene wieder beteiligt, als er einen Kopfball knapp neben den rechten Pfosten setzte (35.). Auch Bormuth gelang es nicht, zu erhöhen – sein Versuch nach einer Standardsituation zischte am Winkel des langen Ecks vorbei (39.). Kurz vor der Pause wurde Gießelmann auf der linken Seite glänzend in Flank-Position gebracht, in der Mitte scheiterte Sobottka mit einem Hackentrick an Männel (43.). Nach anfänglichen Schwierigkeiten kam die Funkel-Elf immer besser ins Spiel und verdiente sich die Pausenführung.

Nach dem Wechsel gehörte Sobottka die erste gefährliche Situation: Der Mittelfeldspieler marschierte durch das halbe Mittelfeld, zog von der Strafraumgrenze ab, aber Männel konnte abwehren (49.). Nach einer unglücklichen Szene, als Hennings seinen Gegenspieler Nicolai Rapp im Rücken nicht kommen sah und ihn am Kopf traf, sah der Angreifer seine fünfte Gelbe Karte und ist damit am Samstag in Kaiserslautern gesperrt. Nach einer Stunde gab Genki Haraguchi sein Debüt im Fortuna-Trikot, nachdem er erst tags zuvor von Hertha BSC ausgeliehen wurde – er kam für Raman. Direkt im nächsten Angriff erzielten die Gäste den Ausgleich: Nach einer scharfen Hereingabe landete eine Rettungstat von Bodzek am Knie des eingewechselten Ridge Munsy und von dort aus ins Tor (63.).

Dann wurde Neuhaus nach einem Dribbling zu Fall gebracht und Schiedsrichter Florian Badstübner zeigte direkt auf den Punkt – Hennings knallte das Leder kompromisslos zum 2:1 unter die Latte (70.). Im Anschluss hatten die Hausherren Glück, als sich wieder Munsy in den Fokus dribbelte, am zweiten Pfosten Köpke fand, aber der Auer Stürmer den Ball aus kürzester Distanz klar über das Tor haute (79.). Kurz vor dem Ende versuchte es Neuhaus noch einmal aus der Entfernung, aber Männel wehrte den Ball zur Ecke ab (87.). Diese wurde in die Mitte gebracht und Bodzek köpfte über die Querstange (88.). In der Schlussminute eine tolle Kombination von Fink, Hennings und Usami - der Japaner scheiterte an Männel (90.). Dann war Schluss und die Fortuna hatte drei wichtige Punkte eingefahren.

Spiele der Teams

Datum Heim Gast Erg. Ber.
2. Runde DFB-Pokal
30.10.19, 20:45 Uhr Fortuna DüsseldorfF95 - FC Erzgebirge AueAue 2 : 1
19. Spieltag 2. Bundesliga
24.01.18, 20:30 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna 95 - Erzgebirge AueAue 2 : 1
2. Spieltag 2. Bundesliga
06.08.17, 15:30 Uhr Erzgebirge AueAue - Fortuna DüsseldorfFortuna 95 0 : 2
34. Spieltag 2. Bundesliga
21.05.17, 15:30 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - Erzgebirge AueErzgeb. Aue 1 : 0
17. Spieltag 2. Bundesliga
16.12.16, 18:30 Uhr Erzgebirge AueErzgeb. Aue - Fortuna DüsseldorfFortuna 0 : 0
21. Spieltag 2. Bundesliga
13.02.15, 18:30 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - FC Erzgebirge AueAue 2 : 3
4. Spieltag 2. Bundesliga
30.08.14, 13:00 Uhr FC Erzgebirge AueAue - Fortuna DüsseldorfFortuna 0 : 3
32. Spieltag 2. Bundesliga
26.04.14, 13:00 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - FC Erzgebirge AueAue 4 : 0
15. Spieltag 2. Bundesliga
24.11.13, 13:30 Uhr FC Erzgebirge AueAue - Fortuna DüsseldorfFortuna 3 : 0

Aufstellung:

Fortuna Düsseldorf

WolfZimmerBormuthBodzekGießelmannNeuhausSobottkaRaman (61. Haraguchi)Nielsen (71. Fink)Lovren (76. Usami)Hennings

Gelbe Karten

Bodzek, Hennings

Trainer

Friedhelm Funkel

Erzgebirge Aue

MännelHertnerCacutaluaFandrich (73. Kvesic)KaligStraußTiffertRappKöpkeNazarov (46. Munsy)Soukou (76. Bertram)

Gelbe Karten

Strauß, Cacutalua

Trainer

Hannes Drews


Stadion:

Merkur Spiel-Arena


Zuschauer

19617


Schiedsrichter

Florian Badstübner


Stadionzeitung

Fortuna Aktuell Ausgabe 888

Ausgabe Nr. 888
24.01.2018
(pdf/20 MB)

Download


Ausgabe online durchblättern


2019 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice