15.12.2018 15:30 Uhr15. Spieltag, Bundesliga

2:0! Fortuna siegt gegen Freiburg

Das tat gut! Fortuna Düsseldorf hat zu Beginn der Englischen Woche den ersehnten Sieg eingefahren. Kaan Ayhan brachte die Rot-Weißen durch zwei Treffer auf die Siegerstraße. Gegen den Sportclub aus dem Breisgau zeigte die Fortuna dabei eine ansprechende Leistung.

  • Fortuna Düsseldorf : SC Freiburg
    2 : 0
    (0:0)
    1:0 Ayhan (56.)
    2:0 Ayhan (79.)
    -
    F95 vs. Freiburg

    2:0

    (0:0)

    1:0 Ayhan (56.)
    2:0 Ayhan (79.)
    -

Die Startaufstellung der Rot-Weißen hielt ein paar Überraschungen parat: Vor Torhüter Michael Rensing begann mit Niko Gießelmann, Marcin Kaminski, Rückkehrer Kann Ayhan und Matthias Zimmermann eine Viererkette. Anstatt einem Dreigestirn im Mittelfeld bot Trainer Friedhelm Funkel diesmal mit Adam Bodzek und Kevin Stöger nur zwei zentrale Spieler auf – Oliver Fink musste zunächst auf der Bank Platz nehmen. Über die Außenbahnen sollten Benito Raman, der wieder in die Startelf rückte, und Takashi Usami für Wirbel sorgen. Ganz vorne setzte das Trainergespann auf eine Doppelspitze. Neben Rouwen Hennings gab Kenan Karaman sein Startelf-Debüt für die Fortuna.

Die Umstellungen sollten sich bezahlt machen, die Fortuna erwischte einen guten Start in die Partie. Nach nur drei gespielten Minuten sorgte Usami für die erste Torannäherung des Spiels, doch sein Schuss ging einige Meter über das Gehäuse von Alexander Schwolow. Nur wenige Sekunden später stand erneut der quirlige Japaner im Fokus: Nach einem Dribbling konnte er etwa 20 Meter vor dem Tor nur durch ein Foul gestoppt werden. Der anschließende Freistoß durch Stöger fand allerdings sein Glück in der Mauer der Freiburger (5.).

Nach der Anfangsphase kamen die Breisgauer etwas besser ins Spiel, konnten aus ihrem Ballbesitz jedoch keine Torchance kreieren – immer wieder stand Fortunas Defensive im Weg. Dann wieder die Fortuna: Über die linke Seite spielte Raman zwei Gegenspieler aus und legte auf Karaman ab, dessen Schuss allerdings zu harmlos für Schwolow war (17.). Durch einen Freistoß wurde der SCF zum ersten Mal gefährlich. Jerome Gondorfs Schuss ging aber einige Meter über das Tor von Rensing (23.). Nur drei Minuten später verfehlte Luca Waldschmidt erneut deutlich das Tor (26.). Auf der anderen Seite erspielte sich die Fortuna weitere gute Möglichkeiten, der laufstarke Stöger spielte einen haargenauen Diagonallball auf Gießelmann, der in der Mitte keinen Abnehmer fand (28.). Anschließend die bis dahin größte Möglichkeit des Spiels: Karaman setzte sich nach einem feinen Dribbling gleich gegen mehrere Freiburger durch und schloss aus elf Metern ab. Seinen Schuss konnte er dennoch nicht im Tor unterbringen (31.). Wirklich zwingend wurden die Breisgauer weiterhin nicht, einen Schlenzer von Mike Frantz konnte Rensing sicher festhalten (36.). Dann war Halbzeit! Pünktlich pfiff Schiedsrichter Harm Osmers zur Pause, die Fortuna war – wie so oft in dieser Saison – spielbestimmend, konnte die Chancen jedoch nicht in Tore ummünzen.

Und auch zu Beginn der zweiten Hälfte legte die Fortuna wieder los: Nach einer guten Kombination legte Karaman auf Hennings ab, aber auch der Linksschütze konnte den Freiburger Torhüter nach einem strammen Schuss nicht bezwingen (48.). Doch dann die Erlösung! Nach einem Eckball durch Usami köpfte Ayhan zum umjubelten 1:0 für die Fortuna ein (56.). Nun merkte man den Rot-Weißen die Erleichterung an. Nur kurze Zeit hätte Hennings beinahe auf 2:0 erhöhen können – doch der Pfosten stand im Weg (57.). Die Fortuna erspielte sich weiter eine gute Chance nach der anderen heraus, erneut war es Usami, der eine halbe Stunde vor dem Ende knapp über das Tor schoss (61.).

In der 67. Minute hätte das 2:0 fallen müssen! Nach einem Konter legte Hennings auf Raman quer, der aber erneut an Schwolow scheiterte. Der SCF kam nun kaum noch aus der eigenen Hälfte heraus, zunächst konnte Usami ein gutes Zuspiel vom eingewechselten Jean Zimmer nicht verwerten (73.), dann passierte etwas Unglaubliches: Zum zweiten Mal traf Innenverteidiger Ayhan am heutigen Tag, das bedeutete die ersehnte 2:0-Führung. Doch zu sicher sollte sich die Fortuna nicht sein. Freiburg gab sich nicht auf und verfehlte den Anschlusstreffer nur knapp (88.). Auf der anderen Seite traf Joker Dodi Lukebakio lediglich den Pfosten und verfehlte das 3:0 (90.+1).

Insgesamt war es dennoch ein verdienter Sieg, der der Mannschaft von Cheftrainer Friedhelm Funkel Selbstvertrauen vor dem anstehenden Spiel gegen Borussia Dortmund (Dienstag, 18. Dezember, 20:30 Uhr).

Spiele der Teams

Datum Heim Gast Erg. Ber.
32. Spieltag Bundesliga
04.05.19, 15:30 Uhr SC FreiburgFreiburg - Fortuna DüsseldorfF95
15. Spieltag Bundesliga
15.12.18, 15:30 Uhr Fortuna DüsseldorfF95 - SC FreiburgFreiburg 2 : 0
21. Spieltag 2. Bundesliga
14.02.16, 13:30 Uhr SC FreiburgFreiburg - Fortuna DüsseldorfFortuna 1 : 2
4. Spieltag 2. Bundesliga
22.08.15, 13:00 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - SC FreiburgFreiburg 1 : 2
21. Spieltag 1. Bundesliga
10.02.13, 17:30 Uhr SC FreiburgFreiburg - Fortuna DüsseldorfFortuna 1 : 0
4. Spieltag 1. Bundesliga
22.09.12, 15:30 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - SC FreiburgFreiburg 0 : 0

Aufstellung:

Fortuna Düsseldorf

RensingZimmermannAyhanKaminskiGießelmannRaman (Zimmer 72.)StögerBodzekUsamiKaraman (Fink 70.)Hennings (Lukebakio 87.)

Gelbe Karten

Bodzek, Stöger

Trainer

Friedhelm Funkel

SC Freiburg

SchwolowKübler (Niederlechner 66.)GuldeHeintzGünterFrantz (Höler 79.)Gondorf (Ravet 57.)KochHabererWaldschmidtPetersen

Trainer

Christian Streich


Stadion:

Merkur Spiel-Arena


Zuschauer

39301


Schiedsrichter

Harm Osmers


VIP-Talk

Durch einen Klick wird ein Video von YouTube eingebettet, dabei werden Daten an den Anbieter übertragen. Es gelten die Datenschutzbestimmungen von Google (policies.google.com/privacy?hl=de)

Stadionzeitung

Fortuna Aktuell Ausgabe 903

Ausgabe Nr. 903
15.12.2018
(pdf/33 MB)

Download


Ausgabe online durchblättern


Pressekonferenz & Co.

Pressekonferenz

Spieltag Highlights

Et wor emol

2018 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice