01.09.2019 18:00 Uhr3. Spieltag, Bundesliga

1:2! Bittere Niederlage in Frankfurt

Das war ärgerlich! Trotz Pausenführung hat die Fortuna vor der Länderspielpause mit 1:2 bei Eintracht Frankfurt verloren. Erst in der Schlussphase erzielten die Gastgeber den Siegtreffer.

  • Eintracht Frankfurt : Fortuna Düsseldorf
    2 : 1
    (0:1)

    1:1 Dost (57.)
    2:1 Paciencia (86.)
    0:1 Hennings (36.)
    E. Frankfurt vs. F95

    2:1

    (0:1)


    1:1 Dost (57.)
    2:1 Paciencia (86.)
    0:1 Hennings (36.)

Dass Cheftrainer Friedhelm Funkel aufgrund des Ausfalls von Markus Suttner (Magen-Darm-Infekt) umstellen musste, war schon vor der Partie klar. Doch bei einer Änderung sollte es im Vergleich zum vergangenen Heimspiel gegen Leverkusen nicht bleiben. Folgende Startelf sollte es gegen Frankfurt richten: Im 4-3-3-System bildeten vor Torhüter Zack Steffen Matthias Zimmermann, Kaan Ayhan, Andre Hoffmann und Niko Gießelmann die Viererkette. Für Stabilität im Zentrum sollten Adam Bodzek, Alfredo Morales und Kapitän Oliver Fink sorgen, während die Namen des Dreigestirns in der Offensive Erik Thommy, Rouwen Hennings und Dawid Kownacki lauteten.

Und es ging direkt zur Sache: Nach nur einer Minute kam Frankfurt zum ersten Mal gefährlich vor das Fortuna-Gehäuse, doch Steffen fing eine Flanke von Sebastian Rode problemlos ab. Auf der anderen Seite das frühe 1:0 für die Fortuna – vermeintlich. Denn ein Kownacki-Tor wurde aufgrund eines vorher begangenen Foulspiels von Fink nicht gegeben (3.). Nur kurze Zeit später hatte Thommy den nächsten Abschluss für die Fortuna, sein Schuss aus halbrechter Position war aber zu unplatziert (5.).

Apropos Thommy: Eine Volleyabnahme aus etwa 25 Metern verfehlte nur knapp das Gehäuse von Keeper Kevin Trapp (10.). Die Fortuna war bis zu diesem Zeitpunkt gut im Spiel und hatte jederzeit die Spielkontrolle über das Geschehen. Ein weiteres Indiz hierfür war ein Konter über die Stationen Ayhan, Thommy und Hennings, dessen Schuss aber im letzten Moment noch geblockt wurde (15.).

Nach der Hälfte der ersten Halbzeit musste Steffen gleich zweimal seine Klasse zeigen, der zuerst einen Schuss von Dominik Kohr festhielt (20.) und anschließend gegen Daichi Kamada parierte (21.). Anschließend wurde die Partie durch mehrere Fouls hitziger, doch die Fortuna ließ sich davon nicht beeindrucken und hatte durch Hennings den nächsten Abschluss (31.). Auch auf der anderen Seite wurde es gefährlich: Goncalo Pacienca prüfte per Kopfball Steffen, der zur Ecke parierte (35.).

Dann aber das 1:0 für die Fortuna! Nach einer feinen Flanke von Morales stand Hennings völlig frei und köpfte zur rot-weißen Führung ein (36.). Glück hatte die Fortuna kurz vor der Pause, als Kamada den Ball nicht im Fortuna-Tor unterbrachte (45.). Und so ging es mit einem 1:0 aus F95-Sicht in die Pause!

Zu Beginn des zweiten Abschnitts nahm die Partie direkt Fahrt auf: Mit einem satten Linksschuss prüfte Hennings Frankfurts Trapp. Auf der Gegenseite schickte Kostic nach einem Freistoß aus zentraler Position Steffen in die rechte Torwartecke (50.). In der 57. Minute gelang den Frankfurtern der Ausgleich, zu diesem Zeitpunkt aus dem Nichts. Es traf der zur Halbzeit eingewechselte Bas Dost. Paciencia flankte ins Zentrum, wo Dost nur noch einnicken musste.

Der Ausgleich sollte der guten Leistung der Fortunen vor der nun aufgeheizten Kulisse aber keinen Abbruch tun. Zwar agierten die Gastgeber deutlich spielbestimmender, doch die Rot-Weißen hielten dagegen. Funkel reagierte zur Mitte des zweiten Durchgangs und brachte Jean Zimmer für Kownacki - Saisondebüt für den Außenbahnspieler. Dieser schaffte es gemeinsam mit dem restlichen Defensivverbund, die Druckphase nach dem Ausgleich zügig verpuffen zu lassen.

Doch es blieb spannend, ein Sonntagskick war dieses Spiel in der Commerzbank-Arena sicherlich nicht. Die Schlussphase läutete Kostic mit einem satten Flachschuss ab, der knapp am rechten Torpfosten vorbeisauste. Aber auch die Fortuna blieb in Umschaltsituationen gefährlich, doch die letzte Konsequenz im Abschluss fehlte. Paciencia auf der Gegenseite schob nach einem Konter links vorbei (82.) und ließ Steffen nach einer Direktabnahme aus zentraler Position zupacken. Doch dann passierte es: Da Costa setzte sich auf rechts durch, spielte auf den Portugiesen, der unhaltbar für Steffen ins linke Toreck versenkte (86.).

Bis zum Abpfiff versuchte die Fortuna, noch zum Ausgleich zu kommen - allerdings ohne Erfolg. Mit einer ärgerlichen 1:2-Niederlage geht es für die Rot-Weißen in die Länderspielpause.

Spiele der Teams

Datum Heim Gast Erg. Ber.
20. Spieltag Bundesliga
01.02.20, 15:30 Uhr Fortuna DüsseldorfF95 - Eintracht FrankfurtE. Frankfurt
3. Spieltag Bundesliga
01.09.19, 18:00 Uhr Eintracht FrankfurtE. Frankfurt - Fortuna DüsseldorfF95 2 : 1
25. Spieltag Bundesliga
11.03.19, 20:30 Uhr Fortuna DüsseldorfF95 - Eintracht FrankfurtE. Frankfurt 0 : 3
8. Spieltag Bundesliga
19.10.18, 20:30 Uhr Eintracht FrankfurtE. Frankfurt - Fortuna DüsseldorfF95 7 : 1
32. Spieltag 1. Bundesliga
04.05.13, 15:30 Uhr Eintracht FrankfurtFrankfurt - Fortuna DüsseldorfFortuna 3 : 1
15. Spieltag 1. Bundesliga
30.11.12, 20:30 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - Eintracht FrankfurtFrankfurt 4 : 0

Aufstellung:

Eintracht Frankfurt

TrappAbrahamHasebeHintereggerDa CostaKosticRode (65. Gacinovic)Kohr (82. Sow)KamadaPacienciaJoveljic (46. Dost)

Gelbe Karten

Kamada, Kohr

Trainer

Adi Hütter

Fortuna Düsseldorf

SteffenZimmermannAyhanHoffmannGießelmannMoralesBodzekFinkThommy (74. Pledl)Hennings (78. Karaman)Kownacki (65. Zimmer)

Gelbe Karten

Ayhan, Gießelmann, Hoffmann, Bodzek

Trainer

Friedhelm Funkel


Stadion:

Commerzbank Arena


Zuschauer

49800


Schiedsrichter

Frank Willenborg



Pressekonferenz & Co.

Et wor emol

Spieltag Highlights

2019 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice