14.12.2019 18:30 Uhr15. Spieltag, Bundesliga

Fortuna unterliegt starken Leipzigern

Die Fortuna unterlag im Top-Spiel am Samstagabend einem starken Top-Team aus Leipzig mit 0:3. Schon nach zwei Minuten gerieten die Hausherren in Rückstand, nach der Pause erhöhten die Gäste per Handelfmeter nach Videobeweis und durch einen Kopfball von Nordi Mukiele.

  • Fortuna Düsseldorf : Leipzig
    0 : 3
    (0:1)
    - 0:1 Schick (2.)
    0:2 Werner (58.)
    0:3 Mukiele (75.)
    F95 vs. Leipzig

    0:3

    (0:1)

    - 0:1 Schick (2.)
    0:2 Werner (58.)
    0:3 Mukiele (75.)

Die aktuellen Wochen in der Bundesliga haben es für die Fortuna in sich. Nach dem Auswärtsspiel beim Spitzenteam von Borussia Dortmund kam der Tabellenzweite Leipzig in die Düsseldorfer Arena. Gegen die formstärkste Truppe der Liga – fünf Siege in den letzten fünf Spielen – schickte Trainer Friedhelm Funkel folgende Startelf ins Rennen: Zack Steffen im Tor, davor eine Dreierkette mit Kaan Ayhan, Andre Hoffmann und Robin Bormuth. Auf den Außenbahnen wurden Matthias Zimmermann und Niko Gießelmann aufgestellt, in der Mittelfeldzentrale sollten Adam Bodzek und Marcel Sobottka, der nach seinem Nasenbeinbruch mit einer Gesichtsmaske auflief, die Räume eng machen. Die offensive Dreierreihe bildeten Erik Thommy, Dawid Kownacki und Nana Ampomah. Top-Torschütze Rouwen Hennings fiel kurzfristig krankheitsbedingt aus.

Er sah zuhause vor dem Fernseher, dass die Leipziger einen Blitzstart hinlegten und bereits nach 64 Sekunden eine Umschaltsituation zum 1:0 nutzten: Konrad Lainer fand mit seiner Hereingabe Patrick Schick, der zur frühen Führung abschloss. Auch der nächste Angriff der Gäste brachte Gefahr. Nach einer Flanke von der linken Seite kam Marcel Sabitzer am zweiten Pfosten zum Kopfball – knapp vorbei (4.). Und die Fortuna? Die zeigte sich zum ersten Mal so richtig nach elf Minuten, als nach einer Hereingabe von Ampomah in der Mitte Kownacki den Ball nicht richtig traf.

Die dickeren Möglichkeiten hatten allerdings die Sachsen. Nach einem Gewühl im Fortuna-Strafraum nach einer Freistoßflanke kam Stefan Ilsanker fünf Meter vor dem Tor zum Abschluss – drüber (21.). Kurze Zeit später setzte Schick einen Kopfball knapp daneben (23.). Dann verhinderte Steffen mit einer sensationellen Parade das 0:2, als er einen Kopfball von Upamecano aus kürzester Distanz abwehren konnte (27.). Nach einer halben Stunde der nächste Abschluss für die Rot-Weißen: Sobottka bekam nach einer Einzelaktion von Ampomah 25 Meter vor dem gegnerischen Gehäuse den Ball und zog direkt ab, allerdings ging er weit vorbei. Wenige Augenblicke vor der Pause rauschte ein abgefälschter Freistoß von Marcel Halstenberg hauchdünn am linken Pfosten vorbei (41.). Dann schepperte es am Leipziger Tor! Ein toller Konter hatte Kownacki als letzte Station, doch sein Schlenzer knallte an den Innenpfosten (44.). Der polnische Nationalspieler hat das Glück einfach nicht auf seiner Seite. So ging es mit dem knappen Zwischenstand von 0:1 in die Kabinen.

Nach dem Wechsel hatten wieder die Leipziger die erste Möglichkeit: Einen Kopfball-Lupfer von Timo Werner konnte Steffen mit Hilfe seiner Sprungkraft und seinen Fingerspitzen abwehren (47.). Auf der anderen Seite war es wieder Kownacki, der nah am Ausgleich war, aber sein Kopfball nach einer Thommy-Ecke war sichere Beute für Peter Gulasci im Gäste-Tor (52.). Kurze Zeit später meldete sich der Video-Assistent nach einem vermeintlichen Handspiel von Ayhan. Nach Ansicht der Bilder zeigte Schiedsrichter Robert Hartmann auf den Punkt. Timo Werner lief an und verwandelte sicher – 0:2 (58.).

Danach hatten der Champions-League-Achtelfinalist alles im Griff und ließ defensiv wenig zu. Stattdessen gab es weitere Chancen für den Favoriten. So musste Steffen gegen einen Versuch des eingewechselten Matheus Cunha klären (74.). Gegen einen Kopfball von Nordi Mukiele war er dann allerdings machtlos (75.). Zu allem Überfluss holte sich Bodzek kurz danach auch noch die Gelbe Karte, als er einen Angriff der Leipziger mit einem Foul unterbinden musste.

Gegen den sehr reifen und souveränen Auftritt des Bundesliga-Top-Teams hatte die Fortuna zu wenig entgegenzusetzen. Schon am Dienstagabend geht es mit dem Auswärtsspiel beim FC Augsburg weiter - die Partie wird um 20:30 Uhr angepfiffen.

Spiele der Teams

Datum Heim Gast Erg. Ber.
32. Spieltag Bundesliga
02.05.20, 15:30 Uhr LeipzigLeipzig - Fortuna DüsseldorfF95
15. Spieltag Bundesliga
14.12.19, 18:30 Uhr Fortuna DüsseldorfF95 - LeipzigLeipzig 0 : 3
19. Spieltag Bundesliga
27.01.19, 18:00 Uhr Fortuna DüsseldorfF95 - LeipzigLeipzig 0 : 4
2. Spieltag Bundesliga
02.09.18, 15:30 Uhr LeipzigLeipzig - Fortuna DüsseldorfF95 1 : 1
29. Spieltag 2. Bundesliga
11.04.16, 20:15 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - LeipzigLeipzig 1 : 3
12. Spieltag 2. Bundesliga
23.10.15, 18:30 Uhr LeipzigLeipzig - Fortuna DüsseldorfFortuna 2 : 1
25. Spieltag 2. Bundesliga
16.03.15, 20:15 Uhr LeipzigLeipzig - Fortuna DüsseldorfFortuna 3 : 1
8. Spieltag 2. Bundesliga
28.09.14, 13:30 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - LeipzigLeipzig 2 : 2

Aufstellung:

Fortuna Düsseldorf

SteffenAyhanHoffmannBormuthZimmermannGießelmannBodzekSobottka (76. Baker)Thommy (80. Barkok)Kownacki (70. Tekpetey)Ampomah

Gelbe Karten

Ayhan, Bodzek

Trainer

Friedhelm Funkel

Leipzig

GulasciKlostermann (65. Mukiele)IlsankerUpamecanoHalstenbergDemmeLainerNkunkuSabitzerSchick (70. Cunha)Werner (80. Wolf)

Gelbe Karten

Demme

Trainer

Julian Nagelsmann


Stadion:

Merkur Spiel-Arena


Zuschauer

35387


Schiedsrichter

Robert Hartmann


Stadionzeitung

Fortuna Aktuell Ausgabe 920

Ausgabe Nr. 920
14.12.2019
(pdf/27 MB)

Download


Ausgabe online durchblättern


Pressekonferenz & Co.

Pressekonferenz

Et wor emol

2020 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice