26.01.2020 18:00 Uhr19. Spieltag, Bundesliga

0:3! Fortuna verliert in Leverkusen

Die Fortuna konnte sich am Sonntagabend in Leverkusen für einen couragierten Auftritt nicht belohnen. Über weite Strecken konnten die Düsseldorfer die Partie offen gestalten, mussten sich am Ende mit 0:3 geschlagen geben.

  • Bayer 04 Leverkusen : Fortuna Düsseldorf
    3 : 0
    (1:0)
    1:0 Havertz (40.)
    2:0 L. Bender (79.)
    3:0 Alario (89., FE)
    -
    Bayer 04 vs. F95

    3:0

    (1:0)

    1:0 Havertz (40.)
    2:0 L. Bender (79.)
    3:0 Alario (89., FE)
    -

Im Vergleich zur unglücklichen 0:1-Niederlage gegen den SV Werder Bremen wechselte Cheftrainer Friedhelm Funkel seine Startformation auf zwei Positionen. Für den am Oberschenkel verletzten Adam Bodzek rückte Marcel Sobottka in die erste Elf. Für Dawid Kownacki durfte Erik Thommy von Beginn an ran.

In der Anfangsphase ging der Plan der Fortunen voll auf. Durch aggressives Pressen weit in der gegnerischen Hälfte kamen die spielerisch starken Leverkusener wenig bis gar nicht zur Entfaltung. Das änderte sich erst durch eine Standardsituation, die Kerem Demirbay scharf in die Mitte brachte, aber Kevin Volland traf den Ball nicht richtig – Außennetz (23.). Auf der anderen Seite hatte Thommy bei einem Konter auf der linken Seite viele Möglichkeiten, er wählte den Querpass auf Steven Skrzybski, der jedoch abgefangen wurde (25.). Besser machte es Moussa Diaby, er setzten sich auf der rechten Seite durch, fand in der Mitte Karim Bellarabi, doch auf der Linie konnte Markus Suttner für den geschlagenen Florian Kastenmeier klären (27.).

Dann ging ein Raunen durch den Auswärtsblock, als Suttner mit einer scharfen Hereingabe sowohl den reingrätschenden Thommy als auch den rechten Torpfosten minimal verfehlte (31.). Die Fortunen waren voll im Spiel, das zeigten auch die zwei kurz aufeinanderfolgenden Ecken und ein Abschluss von Rouwen Hennings, der links vorbei ging (36.). Fünf Minuten vor der Pause gingen die Hausherren in Führung: Bellarabi bekam auf der linken Seite zu viel Platz und zu viel Zeit zum Flanken, fand in der Mitte den einlaufenden Kai Havertz – 0:1 aus Düsseldorfer Sicht (40.). Kurz danach Unordnung in der eigenen Hintermannschaft: Nach einer Ecke blockte Volland einen Schuss von Jonathan Tah, dann wehrte Florian Kastenmeier einen abgefälschten Kopfball von Sven Bender glänzend zur erneuten Ecke (42.). So ging es nach 40 guten Fortuna-Minuten und einem erneut ärgerlichen Gegentreffer mit einer knappen Führung der Gastgeber in die Kabinen.

Im zweiten Durchgang entwickelte sich zu Beginn eine offene Partie. Beide Teams versuchten, im Spiel nach vorne Akzente zu setzen. Das gelang zunächst den Leverkusenern besser – sie kamen durch Bellarabi (52.) und Volland per Kopf zum Abschluss (54.). Beide Versuche gingen über das Gehäuse. Dann die Rot-Weißen, die diesmal aufgrund der farblichen Nähe aller drei Trikots zum Bayer-Heimdress ganz in Blau aufliefen mit einem langen Ball von Kaan Ayhan, den Thommy herunterholen konnte, aber im letzten Augenblick von Tah gestört wurde (55.). Es war eine hochinteressante Begegnung, die Diaby freigespielt hätte vorentscheiden können – knapp vorbei (57.). Nach genau einer Stunde bekam Thommy in Union-Berlin-Position an den Ball, versuchte es wieder selbst, doch Lukas Hradecky war zur Stelle. Wenige Augenblicke später eine Doppelchance für Hennings: Erst reagierte Hradecky glänzend gegen einen Drehschuss, nach der anschließenden Ecke kam er am zweiten Pfosten an den Ball und hob das Leder über den Bayer-Schlussmann, aber auch über das Tor (63.).

Der erfahrene Friedhelm Funkel spürte, dass für sein Team etwas drin ist und brachte danach mit Kevin Stöger und Dawid Kownacki zwei frische Kräfte, die im Angriff für noch mehr Gefahr sorgen sollten. Aber erst einmal war Kastenmeier gefragt, der einen gefährlichen Aufsetzer von Volland aus dem Eck fischte (69.). Auf der anderen Seite nahm Hennings den Ball aus der Drehung und verfehlte das Ziel um zwei Meter (75.).

Dann wurde Kownacki auffällig, doch sein Schuss aus spitzem Winkel wurde geklärt und auch Proteste auf einen vermeintlichen Handelfmeter blieben ohne Wirkung (77.). Auf das anderen Seite das 0:2: Nach einer Ecke stocherte Lars Bender das Spielgerät über die Linie (79.). Direkt danach musst Kastenmeier gegen Leon Bailey sein Können unter Beweis stellen (80.). Den Schlusspunkt setzte Lucas Alario, der einen Foulelfmeter kurz vor dem Abpfiff verwandeln konnte (89.).

Die Niederlage in Leverkusen kann sicherlich als in Ordnung aber um ein Tor zu hoch angesehen werden. Am nächsten Wochenende empfängt die Fortuna dann Eintracht Frankfurt in der heimischen Arena.

Spiele der Teams

Datum Heim Gast Erg. Ber.
19. Spieltag Bundesliga
26.01.20, 18:00 Uhr Bayer 04 LeverkusenBayer 04 - Fortuna DüsseldorfF95 3 : 0
2. Spieltag Bundesliga
24.08.19, 15:30 Uhr Fortuna DüsseldorfF95 - Bayer 04 LeverkusenBayer 04 1 : 3
22. Spieltag Bundesliga
17.02.19, 18:00 Uhr Bayer 04 LeverkusenBayer 04 - Fortuna DüsseldorfF95 2 : 0
5. Spieltag Bundesliga
26.09.18, 18:30 Uhr Fortuna DüsseldorfF95 - Bayer 04 LeverkusenBayer 04 1 : 2
Saisonvorbereitung Testspiele
16.01.14, 15:00 Uhr Bayer 04 LeverkusenBayer 04 - Fortuna DüsseldorfFortuna 4 : 0
27. Spieltag 1. Bundesliga
30.03.13, 15:30 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - Bayer 04 LeverkusenBayer 04 1 : 4
10. Spieltag 1. Bundesliga
04.11.12, 15:30 Uhr Bayer 04 LeverkusenBayer 04 - Fortuna DüsseldorfFortuna 3 : 2

Aufstellung:

Bayer 04 Leverkusen

HradeckyL. BenderTahS. BenderSinkgravenBaumgartlingerDemirbayHavertzBellarabi (63. Bailey)Volland (87. Amiri)Diaby (75. Alario)

Trainer

Peter Bosz

Fortuna Düsseldorf

KastenmeierZimmermannAyhanHoffmannSuttnerMoralesSobottkaFink (63. Stöger)Skrzybski (65. Kownacki)HenningsThommy (87. Ampomah)

Gelbe Karten

Hoffmann, Hennings, Kownacki

Trainer

Friedhelm Funkel


Stadion:

BayArena


Zuschauer

26250


Schiedsrichter

Daniel Schlager



Pressekonferenz & Co.

Spieltag Highlights

Et wor emol

Pressekonferenz

2020 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Samstag, 8. August 2020 um 22:59
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice