15.08.2018 18:00 Uhr2. Spieltag, A-Junioren-Bundesliga West

U19 punktet im ersten Heimspiel 2018/19

Fortunas U19 hat in ihrem ersten Heimspiel der neuen Saison einen Zähler im Paul-Janes-Stadion behalten. Die Mannschaft von Cheftrainer Sinisa Suker holte gegen Alemannia Aachen zwei Rückstände auf und spielte 2:2. Beide F95-Treffer erzielte Kapitän Shinta Appelkamp.

  • Fortuna U19 : Alemannia Aachen
    2 : 2
    (0:0)

    1:1 Appelkamp (62., FE)

    2:2 Appelkamp (84.)
    0:1 Arifi (49.)

    1:2 von Matthey (66.)
    Fortuna U19 vs. Aachen

    2:2

    (0:0)


    1:1 Appelkamp (62., FE)

    2:2 Appelkamp (84.)
    0:1 Arifi (49.)

    1:2 von Matthey (66.)

Für das erste Heimspiel der neuen Saison baute Cheftrainer Sinisa Suker seine Startformation auf drei Positionen um. Mario Zelic rückte für Justin Möllering zwischen die Pfosten, Dominik Cikac ersetzte Noel Caliskan in der Innenverteidigung und vorne brachte Suker in Burak Yesilay einen weiteren Stürmer. Für ihn blieb Mittelfeldmann Jonas Büchte zu Beginn auf der Bank.

Das Spiel begann jedoch mit einer Schrecksekunde: Aachens Lucas Marso spielte einen Freistoß hoch in den Strafraum, wo der Ball noch mit dem Kopf verlängert wurde und im Tor landete – Schiedsrichter Timo Gansloweit entschied allerdings auf Abseits (4.). Den ersten Aufreger auf der anderen Seite gab es vier Minuten später, als Melva Luzalunga an Alemannia-Keeper Ben Alexander Voll vorbeikam, den Ball aus spitzem Winkel jedoch nicht aufs Tor brachte (8.). Luzalunga hatte auch die nächste Offensivaktion, doch sein Volleyschuss aus zwölf Metern wurde noch von einem Aachener abgeblockt (19.). Ähnlich erging es einem Abschluss mit links von Tim Potzler, der zur Ecke abgefälscht wurde (21.). Die Großchance auf die Führung dann in der 36. Minute: Yesilay stibitzte Innenverteidiger Nils Schütte den Ball an dessen Strafraumgrenze und stand plötzlich frei vor Voll – er schoss jedoch über das Tor. Wenige Augenblicke später versuchte es Timo Bornemann aus 15 Metern, doch Aachens Torhüter war auf dem Posten (37.). Anschließend ging es torlos in die Kabinen.

Dass die Fortunen gierig auf den ersten Treffer waren, zeigten sie ab der Sekunde, in der der Pfiff zum Wiederanstoß ertönte. Die Flingeraner drängten in Richtung des Aachener Kastens und hatten schnell durch Kapitän Shinta Appelkamp nach feinem Doppelpass mit Yesilay die Chance auf die Führung (47.). Doch kurz darauf fiel das Tor auf der anderen Seite: Muja Arifi markierte mit einem Sonntagsschuss aus rund 18 Metern das 0:1 aus Fortuna-Sicht (49.). Wenig später musste Zelic einen weiteren Versuch von Arifi zur Ecke abwehren (53.). Die Rot-Weißen waren um eine schnelle Antwort bemüht, doch ein Freistoß von Appelkamp flog knapp am rechten Pfosten vorbei (60.). Aber zwei Minuten danach war es soweit: Yesilay wurde im Alemannia-Strafraum zu Fall gebracht, Spielführer Appelkamp übernahm Verantwortung und blieb eiskalt – 1:1 (62.). Kurz darauf beinahe die Führung: Potzler schickte Appelkamp, Fortunas Nummer acht flankte auf Höhe des Elfmeterpunkts, Yesilays Kopfball ging daneben (64.).

Dann jubelten wieder die Aachener. Pascal Leon von Matthey wurde auf die Reise geschickt und war frei vor Zelic, der dessen ersten Versuch noch abwehren konnte, beim Nachschuss aber geschlagen war (66.). Bornemann hatte die Chance auf die zweite schnelle Antwort, als er sich erst stark gegen zwei Gegenspieler durchsetzen konnte, sein Schuss aber anschließend geblockt wurde (68.). Die Rot-Weißen versuchten es weiter, ein Rechtsschuss des eingewechselten Adrian Asani zischte knapp links vorbei (77.). Und dann der Ausgleich! Asani brachte den Ball von links flach in die Mitte und Appelkamp stand am zweiten Pfosten völlig frei – mit links brachte der Mittelfeldmann das Leder im Tor unter (84.). Die Freude hätte beinahe wieder nur kurz gehalten, doch Zelic reagierte stark gegen einen Flachschuss von Henrik Artz (85.). Auf der anderen Seite kam Yesilay nach einer Ecke frei aus kurzer Distanz zum Schuss, traf jedoch das Tor nicht (86.). Dann zischte ein weiterer Appelkamp-Freistoß haarscharf am Winkel vorbei (87.). Wenig später war Schluss am Flinger Broich – die U19 trennte sich in ihrem ersten Heimspiel 2018/19 2:2 von Alemannia Aachen.

Spiele der Teams

Datum Heim Gast Erg. Ber.
15. Spieltag A-Junioren-Bundesliga West
02.02.19, 13:00 Uhr Alemannia AachenAachen - Fortuna U19Fortuna U19 abg.
2. Spieltag A-Junioren-Bundesliga West
15.08.18, 18:00 Uhr Fortuna U19Fortuna U19 - Alemannia AachenAachen 2 : 2
21. Spieltag A-Junioren-Bundesliga West
07.04.13, 11:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U19Fortuna U19 - Alemannia AachenA. Aachen 1 : 2
8. Spieltag A-Junioren-Bundesliga West
21.10.12, 11:00 Uhr Alemannia AachenA. Aachen - Fortuna Düsseldorf U19Fortuna U19 1 : 3

Aufstellung:

Fortuna U19

Zelic
Babo
Touglo
Cikac (68. Kömmerling)
Klossek
Lofolomo (57. Caliskan)
Appelkamp
Luzalunga (46. Asani)
Potzler (78. Ayertey)
Bornemann
Yesilay

Trainer

Sinisa Suker

Alemannia Aachen

- keine Angabe -


Stadion:

Paul-Janes-Stadion


Zuschauer

120


Schiedsrichter

Timo Gansloweit



2018 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice