12.09.2020 14:00 Uhr2. Spieltag, Regionalliga West

Torfestival im ersten Heimspiel

Obwohl das erste Heimspiel der Zwoten in der neuen Saison unter COVID-19-Bedingungen und einer eingeschränkten Zuschauerzahl mit Ausschluss von Gästefans stattfand, mussten die 151 Besucher ihr Kommen nicht bereuen, denn sie sahen bei einem optimalen Fußballwetter ein unterhaltsames Spiel mit vielen Toren.

  • Fortuna Düsseldorf U23 : VfB Homberg
    4 : 0
    (1:0)
    1:0 Bornemann (14.)
    2:0 Bornemann (47.)
    3:0 Bornemann (48.)
    4:0 Heric (70.)
    -
    F95 U23 vs. VfB Homberg

    4:0

    (1:0)

    1:0 Bornemann (14.)
    2:0 Bornemann (47.)
    3:0 Bornemann (48.)
    4:0 Heric (70.)
    -

Nach einer kurzen Abtastphase zu Beginn der Partie leitete Kevin Hagemann (10.) mit einem schönen Zuspiel auf Vincent Schaub die erste Chance der Fortunen ein, doch der Kopfball des Rechtsaußens strich über die Querlatte ins Toraus. Wenig später ergrätschte sich Oliver Fink (14.) den Ball im Mittelfeld und schickte Timo Bornemann mit einem Steilpass auf die Reise. Die Sturmspitze der Fortunen umspielte erst einen Abwehrspieler und dann auch VfB-Torwart Philipp Gutkowski und schob den Ball zur frühen Führung ins Tor. Die Gäste mussten wegen einer Gelb-Roten-Karte für ihren Kapitän Necirwan Mohammad (28.) in Unterzahl weiterspielen und blieben daher bei ihrer defensiven Einstellung. Die Fortunen fuhren, vor allem über Schaub und Hagemann auf den Außenbahnen, einen Angriff nach dem anderen. Während Hagemann die VfB-Abwehr wie gewohnt durch schnelle Dribblings in Atem hielt, spielte Schaub, der auch in Zweikämpfen keinen Ball verloren gab, die gefährlichen Pässe. Eine Hereingabe von rechts (35.) konnten die Gäste knapp vor dem gut postierten Bornemann abwehren. Die wenigen Vorstöße der Homberger endeten immer wieder schnell in der Abwehr mit Felix Könighaus, Sebastian Woitzyk und der spielstarken Innenverteidigung mit Kapitän Tim Oberdorf und Boris Tomiak, die ebenfalls Akzente für die Offensive setzten. Zwote-Torwart Dennis Gorka hatte daher kaum Chancen, sich auszuzeichnen. Die letzte Torchance hatten die Flingeraner mit einem Freistoß von Phil-Thierri Sieben (42.), der bei Fink landete, dessen Kopfball jedoch zu hoch angesetzt war und sein Ziel verfehlte. Die Fortunen zeigten im ersten Durchgang ein gefälliges Spiel und eine große Einsatzfreude. Der einzige Kritikpunkt zur Halbzeit war die mangelnde Torausbeute.

Dieser Kritikpunkt war kurz nach dem Wiederanpfiff bereits Makulatur, denn die Zwote erhöhte mit einem Doppelschlag innerhalb von einer Minute endlich auch ihr Torekonto. Zunächst flankte Cedric Euschen (47.) nach einem Doppelpassspiel mit Hagemann von der linken Grundlinie so präzise auf Bornemann, dass dieser nur seinen Fuß hinhalten und den Ball ins Tor lenken musste. Bereits mit dem nächsten Angriff traf Hagemann (48.) mit einer akrobatischen Einlage nur die Unterkannte der Latte, doch Bornemann reagierte blitzschnell und staubte zu seinem dritten Treffer ab. Danach entwickelte sich ein einseitiges Spiel in Richtung des gegnerischen Tores, da die Homberger sich mit einer 4-4-1-Formation einigelten und nur noch das Ziel einer Schadensbegrenzung hatten. Dank der großen Spielfreude und immer wieder sehenswerten Aktionen der Flingeraner, die häufig mit Szenenapplaus bedacht wurden, wurde es aber kein langweiliges Spiel. Der letzte Höhepunkt der Partie war schließlich der wunderschöne vierte Treffer der Zwoten. Tomiak (70.) schlug von der rechten Seite einen weiten Bogenlampenpass in den Strafraum, der eingewechselte Elmin Heric nahm den Ball volley und versenkte ihn im langen Toreck. Anschließend spielten die Flingeraner das Spiel souverän zu Ende. Der ebenfalls eingewechselte Lex-Tyger Lobinger (89.) hatte noch eine Möglichkeit, traf aber nur den Pfosten. Mit insgesamt vier Punkten aus den ersten beiden Spielen ist die Zwote damit gut in die Saison gestartet. (RR)

Zwote-Trainer Nico Michaty: „Heute hatten wir sicherlich das Matchglück. In den ersten zehn Minuten waren wir noch ziemlich nervös und sind nicht gut ins Spiel gekommen. Das Führungstor und der Platzverweis für Homberg haben uns dann natürlich in die Karten gespielt. Die beiden Tore kurz nach der Pause waren dann entscheidend. Mit vier Punkten aus zwei Spielen können wir sicherlich zufrieden sein.“

Spiele der Teams

Datum Heim Gast Erg. Ber.
23. Spieltag Regionalliga West
23.01.21, 14:00 Uhr VfB HombergVfB Homberg - Fortuna Düsseldorf U23F95 U23
2. Spieltag Regionalliga West
12.09.20, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23F95 U23 - VfB HombergVfB Homberg 4 : 0
27. Spieltag Regionalliga West
29.02.20, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf IIFortuna II - VfB HombergHomberg 2 : 0
8. Spieltag Regionalliga West
13.09.19, 19:30 Uhr VfB HombergHomberg - Fortuna Düsseldorf IIFortuna II 2 : 4

Aufstellung:

Fortuna Düsseldorf U23

Gorka
Tomiak
Fink (71. Köther)
Bornemann (62. Heric)
Hagemann (71. Kummer)
Schaub (62. Lobinger)
Könighaus
Oberdorf (C)
Woitzyk
Sieben
Euschen

Gelbe Karten

Fink

Trainer

Nico Michaty

VfB Homberg

Gutkowski
Malcherek
Nowitzki
Hirschberger
Talarski (89. Preuß)
Lorch
Mohammad
Armen (46. Harouz)
Asare (46. Kogel)
Antonaci
Redjeb (71. Jafari)

Gelbe Karten

Asare

Gelb-Rote Karten

Mohammad (28.)

Trainer

Sunay Acar


Stadion:

Paul-Janes-Stadion


Zuschauer

151


Schiedsrichter

Jonas Windeln



2020 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Dienstag, 22. September 2020 um 15:28
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice