31.10.2020 14:00 Uhr12. Spieltag, Regionalliga West

Ghostbusters an Halloween

Die Zwote bestritt, ausgerechnet an Halloween, mit ihrem Heimspiel gegen Rot-Weiss Ahlen das erste Geisterspiel ihrer Geschichte. Das fehlende Publikum und Catering sowie die Abwesenheit von Ordnern und Polizei sorgten zunächst für eine eigenartige Atmosphäre, doch die strahlende Herbstsonne und eine starke Mannschaftsleistung der Flingeraner vertrieben schnell jeden Anflug einer Geisterstimmung, auch wenn die Mannschaft es verdient gehabt hätte, ihren Sieg vor Zuschauern zu feiern.

  • Fortuna Düsseldorf U23 : Rot Weiss Ahlen
    4 : 1
    (2:1)

    1:1 Meuer (28.)
    2:1 Euschen (42.)
    3:1 Lobinger (59.)
    4:1 Hagemann (77.)
    0:1 Holldack (7.)
    F95 U23 vs. RW Ahlen

    4:1

    (2:1)


    1:1 Meuer (28.)
    2:1 Euschen (42.)
    3:1 Lobinger (59.)
    4:1 Hagemann (77.)
    0:1 Holldack (7.)

Zwote-Trainer Nico Michaty stellte die Abwehrreihe seiner Mannschaft um, da mit Jungprofi Jamil Siebert und den zurzeit im Profikader aktiven Michel Stöcker und Tim Köther drei Spieler von „oben“ zur Zwoten abgestellt wurden. Boris Tomiak, Phil-Thierri Sieben und zunächst auch Felix Könighaus pausierten daher.

Nach gerade einmal zehn Spielminuten war bereits viel passiert. RWA-Torwart Bernd Schipmann (2.) verpasste einen frühen Freistoß von Köther, doch der am langen Pfosten postierte Siebert war zu überrascht von dieser plötzlichen Chance und konnte den auf der Linie trudelnden Ball nicht einnetzen. Nach vier Minuten hatten die Fortunen bereits zwei Eckbälle erspielt und nur zwei Minuten später gerieten sie überraschend in Rückstand. Köther (6.) rempelte Nico Lucas im eigenen Strafraum um und Schiedsrichter Kevin Domnick entschied sofort auf Elfmeter, den Jan Holldack (7.) sicher verwandelte. Diese Entscheidung hatte jedoch keine Auswirkungen auf die Flingeraner, die das Spiel anschließend deutlich dominierten. Die Gäste versuchten nun mit zwei Abwehrketten ihre Führung zu verteidigen, doch diese Taktik nutzte ihnen wenig gegen die spielstarken Fortunen, die mit sehenswerten Angriffen einen hohen Druck aufbauten. Der Ausgleich war nur eine Frage der Zeit und fiel nach Vorarbeit von Kevin Hagemann und Cedric Euschen durch Steffen Meuer (28.), der von der rechten Strafraumseite den Ball mit einem Flachschuss in die lange untere Ecke hämmerte.

Die Gäste kamen überraschend zu einer Chance, als Arda Nebi (33.) im Strafraum plötzlich frei zum Schuss kam, jedoch in letzter Sekunde noch abgeblockt werden konnte. Die nächste Tormöglichkeit der Flingeraner bereitete Hagemann (34.) mit einem Steilpass auf Euschen vor, doch dessen Zuspiel quer auf den mitgelaufenen Lex-Tyger Lobinger war zu schwach, so dass Schipmann schneller am Ball war als der Zwote-Stürmer. Die mittlerweile hochverdiente Führung fiel dann doch noch vor dem Pausenpfiff durch einen von Euschen (42.) aus rund zwanzig Metern direkt verwandelten Freistoß.

Der zweite Durchgang entwickelte sich immer mehr zu einem Einbahnstraßen-Spiel, das aber durch die schnellen, temporeichen Kombinationen der Flingeraner immer sehenswert blieb. Falls die Gäste einen Sturmlauf geplant hatten, wurde dieser von den Fortunen wirksam unterbunden. Die Ahlener bekamen durch den ständigen gefährlichen Angriffsdruck erst gar keine Möglichkeit zu Entlastungsangriffen oder Torerfolgen, sondern waren gezwungen, mit ihrer doppelten Viererkette einen größeren Rückstand zu verhindern. Das hinderte Oliver Fink (59.) als dem unspektakulären wie hocheffizienten Dreh- und Angelpunkt der Fortunen im Mittelfeld aber nicht daran, serienweise Angriffe einzuleiten. Mit Erfolg, denn ein Volleyzuspiel von ihm in die Spitze (59.) prallte von der RWA-Abwehr zurück zu Köther, der Lobinger steil schickte. Obwohl der Ball bereits verloren schien, spurtete der Zwote-Stürmer weiter und konnte durch diesen Einsatz von einem Missverständnis zwischen Schipmann und einem Abwehrspieler profitieren und den dritten Treffer markieren. Die Gäste kamen nur noch selten in die Nähe des Tores, und wenn, dann endeten ihre Bemühungen in der Abwehr oder bei Zwote-Keeper Glenn Dohn, der viel Ruhe ausstrahlte und alles aus der Luft fischte, was in seine Nähe kam.

Einmal gelang es der Zwoten schließlich noch, die massive Abwehr der Ahlener zu überwinden. Sebastian Woitzyk (77.) spielte nach einem Dribbling nach innen auf den eingewechselten Davor Lovren, der legte den Ball an der Strafraumgrenze für Hagemann ab, und der quirlige Außenstürmer jagte die Kugel wie ein Geschoss in die Maschen. Damit war die Partie gelaufen und mit ihrem bereits fünften Sieg in der laufenden Saison eroberte sich die Zwote, trotz eines Rückstandes an Spielen, einen herausragenden vierten Tabellenplatz. Das derzeitige Erfolgsgeheimnis der Flingeraner ist eine hervorragende Mannschaftsleistung, an der alle Spieler einen ebenso gleichwertigen wie wichtigen Anteil haben. (RR)

Zwote-Trainer Nico Michaty:
„Ein verdienter Sieg. Kompliment an die Truppe, vor allem dafür, wie wir nach dem frühen Rückstand ruhig weitergespielt haben und uns nicht haben beeindrucken lassen. Wir haben dann die notwendigen Treffer erzielt und das Spiel schließlich sicher über die Bühne gebracht. Siebert hat in der Innenverteidigung eine richtig gute Leistung gebracht, und das gilt auch für Stöcker und Köther. Es war insgesamt wieder eine gute Mannschaftsleistung, mit der ich sehr zufrieden bin.“

Spiele der Teams

Datum Heim Gast Erg. Ber.
33. Spieltag Regionalliga West
03.04.21, 14:00 Uhr Rot Weiss AhlenRW Ahlen - Fortuna Düsseldorf U23F95 U23
12. Spieltag Regionalliga West
31.10.20, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23F95 U23 - Rot Weiss AhlenRW Ahlen 4 : 1
24. Spieltag Regionalliga West
11.03.17, 14:00 Uhr Rot Weiss AhlenRW Ahlen - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 1 : 0
7. Spieltag Regionalliga West
03.09.16, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - Rot Weiss AhlenRW Ahlen 1 : 0
34. Spieltag Regionalliga West
16.04.16, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - Rot Weiss AhlenRW Ahlen 4 : 1
15. Spieltag Regionalliga West
30.10.15, 19:00 Uhr Rot Weiss AhlenRW Ahlen - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 3 : 2

Aufstellung:

Fortuna Düsseldorf U23

Dohn
Stöcker (69. Könighaus)
Köther
Fink
Siebert
Hagemann
Oberdorf (C)
Meuer (78. Schaub)
Woitzyk
Lobinger (73. Heric)
Euschen (74. Lovren)

Trainer

Nico Michaty

Rot Weiss Ahlen

Schipmann
Eickhoff
Steinfeldt (74. Maiella)
Phil
Höveler (C)
El Bouazzati
Tietz (46. Altun)
Lucas (67. Schmitz)
Nebi (46. Mai)
Kacinoglu
Holldack

Trainer

Björn Mehnert


Stadion:

Paul-Janes-Stadion


Zuschauer

- keine Angabe -


Schiedsrichter

Kevin Domnick



2021 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Freitag, 22. Januar 2021 um 03:18
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice