07.11.2020 14:00 Uhr14. Spieltag, Regionalliga West

Zwei verdiente Punkte

Trotz eines perfekten herbstlichen Fußballwetters musste auch das Spiel der Zwoten gegen den FC Wegberg-Beeck vor leeren Zuschauerrängen stattfinden. Der Wiederaufsteiger, ein altbekannter Gegner der Zwoten auch der Ersten Mannschaft in Zeiten der „Über-die-Dörfer“-Tour, reiste mit zuletzt drei Siegen in Folge im Rücken an den Flinger Broich. Auch wenn die Fortunen auf eine positive Gesamtbilanz gegen die Mittelrheinischen zurückblicken können, konnte man nicht von einer einfachen Fortsetzung der eigenen kleinen Siegesserie ausgehen.

  • Fortuna Düsseldorf U23 : FC Wegberg-Beeck
    0 : 0
    (0:0)
    - -
    F95 U23 vs. Wegberg-Beeck

    0:0

    (0:0)

    - -

Wieder gab es auf Seiten der Zwoten einige Veränderungen im Vergleich zum Spiel in Lippstadt. Die größte Überraschung war sicherlich die Berufung von Oliver Fink in den Profikader für das Spiel beim 1. FC Nürnberg. Der in der Breite gut aufgestellte Kader der Zwoten erlaubte Nico Michaty einige Rotationen in der Anfangsformation ohne Qualitätsverlust und damit eine gleichmäßige Belastung der Spieler angesichts noch zu erwartender Englischer Wochen und Nachholspiele. Mit Tim Wiesner, der nur wenig gefordert wurde, gab es den dritten Torwartwechsel in Folge.

Nur 29 Sekunden nach dem Anpfiff musste das Spiel bereits unterbrochen werden, denn FC-Torhüter Stefan Zabel wurde nach einem Zusammenprall mit Elmin Heric längere Zeit behandelt und schließlich ausgewechselt. Im Verlauf des ersten Durchgangs wurde schon bald deutlich, dass die Begegnung für die Flingeraner ein Geduldsspiel werden würde. Die Gäste verteidigten kompakt und massiv, deuteten aber durch schnelle Konter immer wieder an, dass sie auch gefährlich werden konnten. Die erste Chance für die Fortunen hatte Hagemann (25.) nach Vorarbeit von Heric mit einem Drehschuss, den der eingewechselte FC-Keeper Denis Jansen ebenso blocken konnte, wie den Nachschuss von Steffen Meuer. Es begann eine Phase, in der sich die Flingeraner einem Torerfolg annäherten. So schlug Cedric Euschen (29.) von links eine hohe Flanke in den Strafraum, doch Jansen konnte den Ball knapp vor dem einköpfbereiten Heric abfangen. Felix Könighaus (32.) schickte Meuer steil, doch wieder war Jansen schneller. Bis zum Pausenpfiff belagerten die Fortunen das gegnerische Tor, das wie vernagelt schien, fast schon in Handballmanier.

Die zweite Spielhälfte blieb eher ereignisarm. Die Gäste hielten sich diszipliniert an ihre taktische Einstellung und machten die Räume eng. Die Flingeraner eroberten zwar gefühlte einhundert Eckbälle, von denen jedoch kein einziger auch nur annähernd gefährlich wurde. Das Spiel wurde immer zähflüssiger und war insgesamt geprägt von hart aber nicht unfair geführten Zweikämpfen im Mittelfeld, da die Abwehrreihen auf beiden Seiten sicher standen. Den Fortunen fehlte in der Offensive die Präzision im Abspiel, so dass der Gegner den finalen Pass immer wieder verhindern konnte. Bei einer ansatzweisen Möglichkeit des eingewechselten Lex-Tyger Lobinger (70.) nach Vorarbeit von Euschen und Sebastian Woitzyk hatte Jansen erneut die Nase vorn. Kurz nach seiner Einwechslung traf dann Vincent Schaub (83.) eine durchaus diskussionswürdige Entscheidung des Schiedsrichters Marc Jäger. Der rechte Außenstürmer der Zwoten setzte im linken Halbfeld zu einem Pass in Torrichtung an, der ehemalige Zwote-Spieler Maurice Passage warf sich dazwischen und wurde aus kurzer Distanz im Gesicht getroffen. Der Referee zog sofort die Rote Karte, obwohl die Aktion von Schaub eher unglücklich und sicherlich nicht mit dem Vorsatz einer Verletzung des Gegners behaftet war. Die Flingeraner versuchten trotz Unterzahl weiter den entscheidenden Treffer zu einem, wenn auch mittlerweile „schmutzigen“, Sieg zu erzielen, mussten aber gleichzeitig auch verhindern, selbst noch ein Tor in letzter Minute zu kassieren.

Fast wäre ihnen der Sieg tatsächlich noch gelungen, doch ein Kopfball von Hagemann (90.) senkte sich nicht knapp ins, sondern landete auf dem Netz. Somit endete das Spiel mit einem torlosen Remis, mit dem sich jede Seite einen Punkt redlich verdient hatte. Die Wegberger, weil sie ihren Spielplan diszipliniert, konsequent und durchaus gekonnt durchgezogen haben, und die Zwote, weil an ihrer Einstellung und ihrem Einsatzwillen nichts auszusetzen war. (RR)

Zwote-Trainer Nico Michaty: „Abgesehen von der Roten Karte haben wir heute das zu erwartende Spiel gesehen. Wegberg hat seine letzten drei Spiele gewonnen und ist eine unangenehm zu spielende Mannschaft, die unheimlich kompakt verteidigt und mit ihren schnellen Leuten nach vorne gefährlich ist. Es war also das erwartet schwere Spiel. Wir haben heute einfach nicht die Lücke für das eine entscheidende Tor gefunden, auch wenn wir es insgesamt nicht schlecht gemacht haben. An der Leistung meiner Mannschaft habe ich nichts auszusetzen.“

Spiele der Teams

Datum Heim Gast Erg. Ber.
35. Spieltag Regionalliga West
10.04.21, 14:00 Uhr FC Wegberg-BeeckWegberg-Beeck - Fortuna Düsseldorf U23F95 U23
14. Spieltag Regionalliga West
07.11.20, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23F95 U23 - FC Wegberg-BeeckWegberg-Beeck 0 : 0
18. Spieltag Regionalliga West
18.11.17, 14:00 Uhr FC Wegberg-BeeckWegberg-Beeck - Fortuna Düsseldorf U23F95 U23 0 : 3
1. Spieltag Regionalliga West
29.07.17, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23F95 U23 - FC Wegberg-BeeckWegberg-Beeck 6 : 1
27. Spieltag Regionalliga West
06.04.16, 19:30 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - FC Wegberg-Beeck 1920Wegberg-Beeck 4 : 1
8. Spieltag Regionalliga West
12.09.15, 14:00 Uhr FC Wegberg-Beeck 1920Wegberg-Beeck - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 1 : 2

Aufstellung:

Fortuna Düsseldorf U23

Wiesner
Tomiak
Köther (62. Lovren)
Lofolomo
Hagemann
Könighaus (46. Siadas)
Oberdorf (C)
Meuer
Woitzyk
Heric (69. Lobinger)
Euschen (79. Schaub)

Gelbe Karten

Könighaus, Tomiak, Meuer

Rote Karten

Schaub (86.)

Trainer

Nico Michaty

FC Wegberg-Beeck

Zabel (3. Jansen)
Post
Hühne
Brauweiler
Skraparas (74. Kleefisch)
Passage (C)
Wilms
Kabambi
Kühnel (55. Lekesiz)
Mandt
Hoffmanns (88. Meurer)

Gelbe Karten

Skraparas

Trainer

Michael Burlet


Stadion:

Paul-Janes-Stadion


Zuschauer

- keine Angabe -


Schiedsrichter

Marc Jäger



2020 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Freitag, 4. Dezember 2020 um 17:04
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice