19.12.2020 14:00 Uhr21. Spieltag, Regionalliga West

Sieg mit einem unterhaltsamen Spannungsbogen

Nach zwei vermeidbaren Niederlagen in Folge untermauerte die Zwote im letzten Heimspiel des Jahres gegen den SV Bergisch Gladbach mit einem überzeugenden Sieg ihre starke Heimbilanz. Es war wieder einmal ein Spiel der Zwoten bei bestem Fußballwetter, das viele Zuschauer verdient gehabt hätte.

  • Fortuna Düsseldorf U23 : SV Bergisch Gladbach 09
    5 : 2
    (1:0)
    1:0 Fink (19.)
    2:0 Meuer (49.)

    3:1 Lovren (56.)

    4:2 Hartherz (67.)
    5:2 Hagemann (85.)


    2:1 Koruk Zübeyr (54.)

    3:2 Koruk Zübeyr (65.)
    F95 U23 vs. Berg. Gladbach

    5:2

    (1:0)

    1:0 Fink (19.)
    2:0 Meuer (49.)

    3:1 Lovren (56.)

    4:2 Hartherz (67.)
    5:2 Hagemann (85.)


    2:1 Koruk Zübeyr (54.)

    3:2 Koruk Zübeyr (65.)

Die Abwehrreihe der Zwoten trat, vor allem in der Innenverteidigung, in einer neuen Formation, an. Da Florian Hartherz, der die linke Außenseite der Defensive übernahm, aus dem Profikader abgestellt worden war, musste Kapitän Tim Oberdorf aufgrund der U23-Altersregelung pausieren. Sein in vielen Spielen kongenialer Partner Boris Tomiak musste aufgrund einer Verletzung passen. Somit besetzten Michel Stöcker die linke und U19-Spieler Jamil Siebert die rechte Innenposition. Seinen Stammplatz auf der rechten Außenseite übernahm Moritz Montag, der diesmal auch die Kapitänsbinde trug. Oliver Fink hatte seine Wadenverletzung überstanden und konnte im Mittelfeld wieder die Fäden ziehen.

Die Flingeraner ließen mit dem Anpfiff keinen Zweifel daran, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollten. Das Mittelfeld ging früh in die Zweikämpfe und erzeugte gleich einen enormen Druck. Eine frühe Möglichkeit brachte ein Freistoß von Davor Lovren (4.), doch Hartherz köpfte knapp über die Latte. Proteste von Seiten der Fortunen gab es kurz darauf nach einem Steilpass von Felix Könighaus (9.) auf Steffen Meuer, der im Strafraum umgerissen wurde. Schiedsrichter Fabian Maibaum hatte allerdings kein Foulspiel gesehen und ließ weiterspielen. Erfolgreich war dann ein Angriff, den Lovren (19.) zunächst mit einem Schuss abschloss, den Stefano Fragapane aber noch von der Linie kratzen konnte. Der Ball kam aus dem Strafraumgewühle zu Fink, der mit einem satten Flachschuss aus halbrechter Position ins lange Toreck die verdiente Führung markierte. Kurz darauf hätte Meuer (21.) den Spielstand bereits erhöhen können, doch SV-Torwart Dennis Lohmann konnte seinen Drehschuss abwehren. Es folgte ein einziger Sturmlauf der Flingeraner mit schnellen Kombinationen auf das Tor der Gladbacher, die völlig eingeschnürt wurden und im ersten Durchgang nur eine annähernde Chance durch einen Freistoß von Cenk Durgun (24.) hatten, der aber an der Mauer abprallte. Die größte Gefahr für die Gäste brachten die Angriffe der Fortunen über die linke Seite mit Hartherz und den Flanken von Könighaus sowie die präzisen Steilpässe von Fink aus dem Mittelfeld. Für viel Unruhe vor dem Gästetor sorgten auch Tim Köther und Phil-Thierri Sieben. Zu mehr als einem Treffer zur Halbzeitpause reichte es aber trotz der drückenden Überlegenheit der Zwoten nicht.

SV-Trainer Helge Hohl reagierte auf die Unterlegenheit seiner Mannschaft, indem er zum Wiederanpfiff gleich drei neue Spieler auf den Rasen schickte. Diese Maßnahme schien zunächst wirkungslos, denn Meuer (49.) konnte nach einer Flanke von Hartherz von links völlig ungehindert mit seinem elften Saisontreffer auf 2:0 erhöhen. Völlig unerwartet wurde die bis dahin eindeutige Partie zu einem Spiel mit einem unterhaltsamen Spannungsbogen. Zwote-Torwart Tim Wiesner (53.) bekam den Ball an der zentralen Strafraumgrenze nicht unter Kontrolle, SV-Stürmer Serhat Koruk eroberte die Kugel und netzte zum Anschlusstreffer ein. Die Antwort der Fortunen kam jedoch postwendend durch eine wunderschöne Kombination von Montag (56.) über Sieben auf Lovren, der mit seinem Treffer den Zweitorevorsprung wieder herstellte. Die Gäste ließen sich nicht beeindrucken, feuerten sich lautstark gegenseitig an und spielten nun wesentlich schneller und aggressiver. Die Abwehrreihe der Flingeraner, die im ersten Durchgang, vom Mittelfeld stark entlastet, so gut wie gar nicht geprüft worden war, bekam nun viel Arbeit durch lange Pässe, mit denen die Gladbacher das Zentrum zu überbrücken versuchten. Die Spannungskurve stieg wieder an, als Koruk (65.) einen Freistoß aus rund zwanzig Metern direkt zum 3:2 verwandelte. Doch wieder hatte der Anschluss keinen langen Bestand. Sieben wurde im Strafraum gefoult, und diesmal entschied Maibaum auf Strafstoß. Hartherz (67.) trat an, verwandelte sicher zum 4:2 und unterstrich mit diesem Treffer und einem Assist seine starke Leistung. Zwote-Trainer Nico Michaty brachte mit Enrique Lofolomo, Kevin Hagemann und Tim-Tyger Lobinger frische Kräfte, die auch umgehend den weiteren Spielverlauf mitbestimmten. Lofolomo (71.) köpfte nach einem Freistoß von Könighaus den Ball an den Pfosten, und Hagemann (77.) lupfte, nach Doppelpass mit Lobinger, den Ball aber aus fünf Metern volley über die Latte. Endgültig entschieden war das Spiel dann, als der Schiedsrichter den Fortunen nach einem Foulspiel an Köther einen weiteren Elfmeter zusprach, den Hagemann zum 5:2-Endstand verwandelte. Die Gladbacher, die sich vor allem in der zweiten Spielhälfte mit viel Kampf und Einsatz gegen ihre Niederlage gestemmt hatten, konnten sich am Ende nicht mit einer erfolgreichen Aufholjagd belohnen. Dass das Spiel für die Düsseldorfer einen unterhaltsamen statt zittrigen Spannungsbogen hatte, lag daran, dass die neu formierte Abwehr, trotz einiger Abstimmungsfehler, den gegnerischen Angriffen im zweiten Durchgang standhielt und die Mannschaft mit viel Spielfreude bis zum Schlusspfiff einen sehenswerten Fußball zeigte und jeden Anschlusstreffer der Gäste sofort kontern konnte. (RR)

Zwote-Trainer Nico Michaty: „Insgesamt ein verdienter Sieg, obwohl wir es uns in der Mitte des Spiels selbst unnötig schwer gemacht haben. Wir freuen uns sehr darüber, nach zwei Niederlagen in Folge einen positiven Heimabschluss geschafft zu haben. Heute war die Spielfreude wieder da, wir haben fünf Tore erzielt, und das muss man gegen einen solchen Gegner erst einmal machen. Gladbach hat es gut gemacht, hat sich nie aufgegeben, daher auch ein Kompliment an den Gegner. Am Ende des ersten Durchgangs waren wir aufgrund unserer klaren Überlegenheit vielleicht nicht mehr zielstrebig und konsequent genug, frühzeitig das zweite Tor zu machen. Dadurch haben wir die Gladbacher immer wieder im Spiel behalten. Nach unserem zweiten Treffer bringen wir sie mit einem Fast-Eigentor wieder zurück, und nach unserem dritten Treffer kamen sie mit dem verwandelten Freistoß wieder ins Spiel. Trotzdem haben wir das Spiel insgesamt mit einem verdienten Sieg gut über die Runden gebracht.“

Spiele der Teams

Datum Heim Gast Erg. Ber.
42. Spieltag Regionalliga West
05.06.21, 14:00 Uhr SV Bergisch Gladbach 09Berg. Gladbach - Fortuna Düsseldorf U23F95 U23
21. Spieltag Regionalliga West
19.12.20, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23F95 U23 - SV Bergisch Gladbach 09Berg. Gladbach 5 : 2
32. Spieltag Regionalliga West
05.04.20, 15:00 Uhr SV Bergisch Gladbach 09Bergisch Gladbach - Fortuna Düsseldorf IIFortuna II - : -
13. Spieltag Regionalliga West
12.10.19, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf IIFortuna II - SV Bergisch Gladbach 09Bergisch Gladbach 3 : 0
31. Spieltag Regionalliga West
13.04.13, 14:00 Uhr SSG Bergisch-GladbachBerg.-Gladbach - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 0 : 2
12. Spieltag Regionalliga West
20.10.12, 13:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - SSG Bergisch-GladbachBerg.-Gladbach 0 : 0

Aufstellung:

Fortuna Düsseldorf U23

Wiesner
Montag (C)
Stöcker
Köther
Fink (86. Schaub)
Hartherz (68. Hagemann)
Könighaus
Siebert
Meuer
Lovren (68. Lofolomo)
Sieben (74. Lobinger)

Gelbe Karten

Köther

Trainer

Nico Michaty

SV Bergisch Gladbach 09

Lohmann
Habl (46. Odagaki)
Durgun (C)
Ngyombo
Koruk Zübeyr
Dal (59. Kartal)
Dogan
Fragapane (46. McCormick)
Heider
Hirsch (46. Spiegel)
Wüstenberg

Trainer

Helge Hohl


Stadion:

Paul-Janes-Stadion


Zuschauer

- keine Angabe -


Schiedsrichter

Fabian Maibaum



2021 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Freitag, 22. Januar 2021 um 00:21
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice