© 2015 | Düsseldorfer Turn- und Sportverein 1895 e.V.  

16.01.2021 14:00 Uhr22. Spieltag, Regionalliga West

Zwei verhängnisvolle Minuten

Nach einem guten Endspurt am Ende der Hinrunde musste die Zwote zum Start der Rückrunde die zweite Heimniederlage der Saison einstecken. Trotz der vielzitierten „optischen Überlegenheit“ über die gesamte Spielzeit gelang es der Mannschaft von Nico Michaty nie, diese in zwingende Aktionen in der Nähe des Strafraums der Gäste umzumünzen.

  • Fortuna Düsseldorf U23 : SV Straelen
    0 : 2
    (0:2)
    - 0:1 Weggen (24.)
    0:2 Kübler (26.)
    F95 U23 vs. SV Straelen

    0:2

    (0:2)

    - 0:1 Weggen (24.)
    0:2 Kübler (26.)

Personell änderte sich zum letzten Hinrundenspiel in Dortmund vor allem in der Abwehr einiges: So wurde Boris Tomiak, der nach einer Verletzung allerdings wieder im Kader stand, durch Michel Stöcker ersetzt. Für die Außenverteidiger Vincent Schaub und Felix Könighaus spielten Sebastian Woitzyk und Lizenzspieler Leonardo Koutris. Auch die Offensive war von der in dieser Saison gewohnten Personalrochade geprägt, dazu zählte Jungprofi Kelvin Ofori nach knapp einem Jahr wieder zum Kader der Zwoten.

Obwohl der SV Straelen in Person von Kevin Weggen früh den ersten Abschluss aus der Distanz (2.) verbuchen konnte, gehörte die Anfangsviertelstunde der Zwoten. Viele Angriffe wurden durch den agilen Sebastian Woitzyk eingeleitet, jedoch konnten weder Euschen (5.) noch Ofori (13.) seine Hereingaben verwerten. Den einzigen klaren Torschuss hatte in dieser Phase Oliver Fink (5.), der jedoch ein wenig zu hoch zielte. In der Folgezeit fanden sich die Gäste immer besser zurecht, dies äußerte sich weniger durch spielerische Klasse als durch ein hohes Maß an Erfahrung und körperlicher Robustheit in der Straelener Mannschaft. Dennoch geriet das von Tim Wiesner gehütete Tor nicht in nennenswerte Gefahr, dies sollte sich aber innerhalb fataler 120 Sekunden schlagartig ändern. Zunächst brachte die Zwote selbst durch einen schlimmen Ballverlust (24.) im Aufbauspiel Gästespieler Weggen auf den freien Weg zum Tor. Dieser musste nur noch Wiesner umdribbeln und markierte daraufhin das 1:0 für Straelen. Nur kurz nach Wiederanpfiff konnte Zwote-Innenverteidiger Jamil Siebert einen hohen Ball nur unzureichend an die Grenze des Strafraums abwehren, sodass Jannis Kübler mit einer sehenswerten Direktabnahme (26.) auf 2:0 aus Gästesicht erhöhen konnte. Der Rest der ersten Halbzeit gestaltete sich als Geduldsspiel für die Zwote, die zwar über ein Übergewicht in Sachen Ballbesitz verfügte, aber keinerlei Durchschlagskraft entwickeln konnte. Lediglich Ofori (35.) hatte einen weiteren Abschluss zu verzeichnen, während die Gäste bei Kontern zwei große Chancen (34., 38.) aufs dritte Tor liegenließen.

In der zweiten Halbzeit änderte sich die Gemengelage im Wesentlichen nicht. Die Zwote war eindeutig gewillt, den frühen Anschluss herzustellen, jedoch lief sie immer wieder in gefährliche Konter der Gäste. Zunächst hielt Wiesner einen Flachschuss (53.) des eingewechselten Kaito Mizuta fest, danach lenkte er einen weiteren Abschluss (57.) aus kürzester Distanz, der ebenfalls von Mizuta kam, sensationell an die Latte. Auch Kübler probierte es nochmal aus der Ferne (58.), sein Schuss strich jedoch knapp am Pfosten vorbei. Mitte der zweiten Hälfte setzte Nico Michaty mit der Einwechslung von Lex-Tyger Lobinger ein klares offensives Zeichen, jedoch biss sich die Mannschaft an der robusten Abwehr des SV Straelen weiter die Zähne aus. Die beste Möglichkeit zum Anschluss hatte noch der eingewechselte Lobinger (76.), dessen Schuss aus relativ spitzem Winkel knapp neben dem Tor landete. Auf der anderen Seite gingen die Gäste äußerst fahrlässig mit ihren Konterchancen um, Mizuta (80.) hätte das Spiel endgültig entscheiden müssen. Bei weiteren Szenen machte vor allem Michel Stöcker in der zweiten Hälfte einen starken Job und verhinderte Schlimmeres.

Letztlich stand eines dieser Spiele, bei denen es nach vorne trotz aller Anstrengungen einfach nicht funktionieren sollte. Bereits am nächsten Samstag beim VfB Homberg kann die Zwote wieder beweisen, dass sie sich von solchen Spielen nicht aus der Bahn werfen lässt und sie schnell wieder all ihre Qualitäten auf den Platz bringt. (PL)

Spiele der Teams

Datum Heim Gast Erg. Ber.
25. Spieltag Regionalliga West
12.02.22, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf IIFortuna U23 - SV StraelenSV Straelen - : -
6. Spieltag Regionalliga West
11.09.21, 14:00 Uhr SV StraelenSV Straelen - Fortuna Düsseldorf IIFortuna U23 1 : 1
22. Spieltag Regionalliga West
16.01.21, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23F95 U23 - SV StraelenSV Straelen 0 : 2
1. Spieltag Regionalliga West
05.09.20, 14:00 Uhr SV StraelenSV Straelen - Fortuna Düsseldorf U23F95 U23 1 : 1
20. Spieltag Regionalliga West 2018/19
08.12.18, 14:00 Uhr SV StraelenStraelen - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 2 : 0
3. Spieltag Regionalliga West 2018/19
11.08.18, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - SV StraelenStraelen 1 : 1

Aufstellung:

Fortuna Düsseldorf U23

Wiesner
Stöcker
Fink (C)
Ofori
Siebert
Meuer
Woitzyk (80. Montag)
Lovren
Koutris
Sieben (63. Lobinger)
Euschen (73. Schaub)

Trainer

Nico Michaty

SV Straelen

Udegbe
Wilhelmus (C)
Stevens
Abdelkarim (46. Mizuta)
Lachheb
Kader (77. Fakhro)
Möllering (63. Peitz)
Simoes Ribeiro
Kübler
Delorge
Weggen (89. Funk)

Trainer

Benedict Weeks


Stadion:

Paul-Janes-Stadion


Zuschauer

- keine Angabe -


Schiedsrichter

Julian Engelmann