18.12.2021 14:00 Uhr21. Spieltag, Regionalliga West

Ein kaum durchdringbares Bollwerk

Das die Zwote nun schon seit Wochen begleitende personelle Dilemma sollte einfach nicht abreißen. Nach der Verletzung von Nico Hirschberger in Lotte musste Cheftrainer Nico Michaty im letzten Spiel des Kalenderjahrs auch noch auf Tim Corsten und Sebastian Papalia verzichten. Mit dem FC Wegberg-Beeck gastierte eine Mannschaft im Paul-Janes-Stadion, die tief im Tabellenkeller steckt, daher war bereits vor Anpfiff klar, dass sie alles daran setzen würde, die Personalsituation der Zwoten auszunutzen.

  • Fortuna Düsseldorf II : FC Wegberg-Beeck
    1 : 3
    (1:1)

    1:1 Fink (24.)
    0:1 Benteke (18.)

    1:2 Hoffmanns (50.)
    1:3 Hasani (90+2)
    Fortuna U23 vs. Wegberg-Beeck

    1:3

    (1:1)


    1:1 Fink (24.)
    0:1 Benteke (18.)

    1:2 Hoffmanns (50.)
    1:3 Hasani (90+2)

Eine taktische Überraschung hatte Michaty für diese Partie parat: Startelfdebütant Daniel Ndouop bildete mit Nikell Touglo und Mert Göckan eine Dreierkette; im Angriff starteten Marcel Mansfeld und Jona Niemiec als Doppelspitze. Obwohl auf dem durch den Dauerregen nicht einfach zu bespielenden Rasen der gewohnte flache Spielaufbau der Zwoten kaum möglich war, hatten die Fortunen von Beginn an ein massives Übergewicht in Sachen Ballbesitz. Die ersten Torannäherungen erfolgten, wenig überraschend, durch lange Bälle. Erst wurde Niemiec von Ndouop auf den Flügel geschickt, seine Flanke konnte Mansfeld (10.) jedoch nicht verwerten. Dann spielte Oliver Fink den Ball in den Lauf von Niemiec (14.), seinen harten Schuss konnte Wegberg-Torwart Estevao jedoch parieren. Die Gäste, die sich tief in ihrer Hälfte einigelten, suchten ihr Glück in Kontern und Standardsituationen und konnten so den ersten Torerfolg des Tages verbuchen: Nach einem unzureichend abgewehrten Freistoß erzielte Benteke (18.) das 0:1. Die Zwote ließ sich von diesem Treffer zwar keineswegs aus der Ruhe bringen, jedoch fehlten ihr in dieser Phase die Mittel, die aggressiv verteidigenden Wegberger spielerisch vor signifikante Probleme zu stellen. So war die Entstehung des Ausgleichs symptomatisch für dieses Spiel. Fink (25.), nicht erst seit Kurzem bekannt für seine Distanzschüsse, riss das Heft des Handels an sich und markierte aus über 20 Metern das 1:1. Das allgemeine Bild änderte sich in der restlichen Spielzeit der ersten Hälfte nicht. Die Zwote blieb dominant, ohne gefährlich zu werden, auch die Gäste konnten keine nennenswerten Szenen verzeichnen.

In der zweiten Halbzeit kam nun wieder die Viererkette zum Einsatz, der nächste Torerfolg gehörte aber wieder den Wegbergern. Der Zwoten gelang es über mehrere Angriffsversuche der Gäste hinweg nicht, den Ball richtig zu klären, sodass am Ende nach kurzer Konfusion im Strafraum Hoffmanns (50.) vom Elfmeterpunkt aus die erneute Führung besorgen konnte. Es entwickelte sich fortan ein äußerst zerfahrenes Spiel mit sehr wenigen Highlights. Dennoch hatte die Zwote aus dem völligen Nichts die hundertprozentige Möglichkeit zum erneuten Ausgleich, aber Niemiec (62.) vergab allein vor Estevao. Es dauerte weitere zehn Minuten bis zum nächsten offensiven Lebenszeichen der Gäste in Person von Benteke (72.), dessen Schuss Franz Langhoff glänzend parierte. Erneut war der Zwoten der absolute Wille, noch etwas am Spielstand zu drehen, deutlich anzumerken. Gegen das Defensivbollwerk der Wegberger war aber kein Durchkommen. Fink (77., 83.) versuchte es noch zwei weitere Male aus der Distanz, Estevao war jedoch bei beiden Bällen auf dem Posten. Dass Hasani in der Nachspielzeit noch das 1:3 erzielte passte zu diesem für die Zwote gebrauchten Tag. Nach vielen glänzenden Auftritten in der Hinrunde und einer ausgezeichneten Punkteausbeute, kann man wohl sagen, dass die Winterpause zum richtigen Zeitpunkt kommt. Die Spieler der Zwoten haben es sich verdient. (PL)

Wegberg-Trainer Mark Zeh: „Es war das erwartet enge Spiel. Wir wussten natürlich um die Personalsituation der Fortuna, dass viele sehr junge Spieler reingeworfen werden würden. Nach der Führung kommen wir gut uns Spiel und wussten in der Pause trotz des Ausgleichs, dass hier mehr als ein Punkt drin ist. In der zweiten Halbzeit haben wir viele gute Konterchancen und hätten früher auf 3:1 stellen können, aber am Ende machen wir einen tollen Fight und haben vielleicht auch das Quäntchen Glück, die drei Punkte mitzunehmen.“

Zwote-Trainer Nico Michaty: „Ich habe den Ausführungen meines Kollegen wenig hinzuzufügen. Wir haben die ganze Hinrunde mit denselben 13, 14 Spielern bestritten und nach so einer langen Zeit fehlt es den Jungs einfach an Substanz. Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen. Jetzt werden wir in der Pause neue Kräfte tanken und mit den Wiedergenesenen die Sache neu anpacken.“

Spiele der Teams

Datum Heim Gast Erg. Ber.
21. Spieltag Regionalliga West
18.12.21, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf IIFortuna U23 - FC Wegberg-BeeckWegberg-Beeck 1 : 3
2. Spieltag Regionalliga West
21.08.21, 14:00 Uhr FC Wegberg-BeeckWegberg-Beeck - Fortuna Düsseldorf IIFortuna U23 1 : 2
35. Spieltag Regionalliga West
10.04.21, 14:00 Uhr FC Wegberg-BeeckWegberg-Beeck - Fortuna Düsseldorf U23F95 U23 2 : 0
14. Spieltag Regionalliga West
07.11.20, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23F95 U23 - FC Wegberg-BeeckWegberg-Beeck 0 : 0
18. Spieltag Regionalliga West
18.11.17, 14:00 Uhr FC Wegberg-BeeckWegberg-Beeck - Fortuna Düsseldorf U23F95 U23 0 : 3
1. Spieltag Regionalliga West
29.07.17, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23F95 U23 - FC Wegberg-BeeckWegberg-Beeck 6 : 1
27. Spieltag Regionalliga West
06.04.16, 19:30 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - FC Wegberg-Beeck 1920Wegberg-Beeck 4 : 1
8. Spieltag Regionalliga West
12.09.15, 14:00 Uhr FC Wegberg-Beeck 1920Wegberg-Beeck - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 1 : 2

Aufstellung:

Fortuna Düsseldorf II

Langhoff
Göckan
Ndouop (63. Kalonji)
Touglo
Uchino
Özkan
Fink
Geerkens
Köther
Mansfeld (67. Kuhinja)
Niemiec

Trainer

Nico Michaty

FC Wegberg-Beeck

Estevao
Hoffmanns
Hühne
Passage
Post
Fehr
Kühnel
Weggen
Wilms
Benteke (85. Leersmacher)
Hasani (90+4 Fischer)

Trainer

Mark Zeh


Stadion:

Paul-Janes-Stadion


Zuschauer

200


Schiedsrichter

Jörn Schäfer




2022 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Tuesday, 25. January 2022 um 14:31
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice