15.09.2013 14:00 Uhr7. Spieltag, Regionalliga West

Souveräner Auswärtssieg in der Lohrheide

Die Zwote bewies im Wattenscheider Lohrheidestadion, in dem die U 23 des VfL Bochum ihre Meisterschaftsspiele austrägt, einmal mehr ihre Auswärtsstärke, die sie schon in der vergangenen Saison auszeichnete.

  • VfL Bochum II : Fortuna Düsseldorf U23
    0 : 3
    (0:2)
    - 0:1 Golley (22.)
    0:2 Wegkamp (37.)
    0:3 Aydin (89.)
    Bochum II vs. Fortuna U23

    0:3

    (0:2)

    - 0:1 Golley (22.)
    0:2 Wegkamp (37.)
    0:3 Aydin (89.)

Trainer Taskin Aksoy hatte die in den letzten Spielen nicht immer sattelfeste Abwehr umgestellt. Die rechte Außenposition übernahm Bastian Müller, der seine Aufgabe überzeugend erfüllte. Kapitän Christian Weber wechselte aus dem Mittelfeld auf die linke Abwehrseite, schaltete sich aber auch häufig in den Spielaufbau ein. Samuel Piette spielte auf der Sechserposition und bestätigte durch Umsicht und Spielstärke das vom Trainer in ihn gesetzte Vertrauen.

Die Fortunen begannen druckvoll, doch nach rund 15 Minuten war die Partie noch ausgeglichen. Die Gastgeber hatten auch die erste Torchance, aber Zwote-Torhüter Tim Boss, der anschließend einen ruhigen Nachmittag verlebte, konnte einen abgefälschten Schuss von Max Jansen unschädlich machen. Mit einer unglücklichen Situation von Fabian Holthaus begann schließlich das dominante Spiel der Flingeraner. Der VfL-Spieler rutsche bei der Ballannahme im rechten Halbfeld aus, Eren Taskin war blitzschnell zur Stelle, eroberte den Ball, stürmte, vergeblich verfolgt vom Bochumer Abwehrspieler Daniel Heber, in den Strafraum und legte uneigennützig quer auf Timm Golley, der mühelos den Führungstreffer markierte. Die Zwote übernahm nun die Spielregie und setzte die teilweise überfordert wirkenden Ruhrstädter unter Dauerdruck. Eine schöne Vorlage von Tugrul Erat (27.) zirkelte Taskin mit dem Außenrist knapp über das VfL-Gehäuse, und insbesondere der schnelle und immer brandgefährliche Golley, der häufig nur durch Fouls zu stoppen war, brachte die VfL-Abwehr zur Verzweiflung. Ihren zweiten Treffer erzielten die Fortunen schließlich aus einer daraus entstandenen Standardsituation. Christian Gartner setzte einen Freistoß aus rund 20 Metern an den Pfosten, Gerrit Wegkamp nahm den Abpraller auf und versenkte den Ball im Netz.

Wer nach dem Wiederanpfiff einen Sturmlauf der Gastgeber erwartet hatte, wurde enttäuscht. Die Fortunen dominierten weiterhin das Spiel, verlegten aber, statt weiter auf Torejagd zu gehen, ihre Strategie im weiteren Verlauf immer mehr auf eine Verwaltung ihres Vorsprungs. Die Bochumer taten es ihnen überraschenderweise fast gleich und vermittelten den Eindruck, nur eine höhere Niederlage verhindern zu wollen. Aus dieser Konstellation ergab sich ein im zweiten Durchgang ereignisarmes Spiel, das eine gewisse Spannung nur durch die schon häufig bestätigte Tatsache behielt, dass auf dem Rasen viel Unvorhergesehenes geschehen und ein Vorsprung von zwei Toren plötzlich am Ende doch nicht zum Sieg reichen kann. Doch viel bangen mussten die Zwote-Supporter nicht, denn die Abwehr stand sicher und die Gastgeber, die in der zweiten Halbzeit nur einmal aufs Tor geschossen hatten, blieben weiterhin harmlos. Für den Schlussjubel sorgte Aliosman Aydin, der sich drei Minuten nach seiner Einwechslung im gegnerischen Strafraum durchtankte und das hochverdiente 3:0 erzielte. (RR)

VfL-Trainer Darius Wosz: „Wir hatten eigentlich gehofft, heute die unteren Tabellenränge verlassen zu können. Doch ein individueller Fehler hat uns in Rückstand gebracht. Danach haben wir es den Düsseldorfern leicht gemacht. Dass wir in der zweiten Halbzeit nur einen Schuss aufs Tor abgegeben haben, spricht nicht für die Qualität der Offensiv- und Kreativabteilung. Wir haben auch in der Höhe verdient verloren.“
Taskin Aksoy: „Das Ergebnis spricht für sich, und natürlich bin ich sehr zufrieden. Es war ein richtungsweisendes und wichtiges Spiel. Wir hatten aber noch zu viele Ballverluste, und man hätte einige Konter noch zielstrebiger ausspielen und den dritten Treffer früher machen können. Der Schlüssel heute war sicherlich, dass wir defensiv gut gestanden haben. Insgesamt aber hat meine Mannschaft ihre Aufgabe gut gelöst und die Bochumer zu vielen Ballverlusten gezwungen.“

Spiele der Teams

Datum Heim Gast Erg. Ber.
22. Spieltag Regionalliga West
22.02.15, 14:00 Uhr VfL Bochum U23VfL Bochum U23 - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna Düsseldorf U23 0 : 2
5. Spieltag Regionalliga West
30.08.14, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna Düsseldorf U23 - VfL Bochum U23VfL Bochum U23 1 : 0
26. Spieltag Regionalliga West
07.03.14, 18:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - VfL Bochum IIBochum II 1 : 2
7. Spieltag Regionalliga West
15.09.13, 14:00 Uhr VfL Bochum IIBochum II - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 0 : 3
21. Spieltag Regionalliga West
06.03.13, 19:30 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - VfL Bochum IIBochum II 2 : 0
2. Spieltag Regionalliga West
07.08.12, 19:00 Uhr VfL Bochum IIBochum II - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 3 : 1

Aufstellung:

VfL Bochum II

Brune
Heber
Weiler
Starostik
Holthaus
Mengert (63. Feldkamp)
Silaj
Jansen
März
Balci (59. Papadopoulos)
Reinholz (59. Göttel)

Gelbe Karten

März

Trainer

Darius Wosz

Fortuna Düsseldorf U23

Boss
Müller
Urban
Langeneke
Weber
Piette (90. Fahrian)
Taskin
Gartner
Erat
Wegkamp (70. Fejzullahu)
Golley (85. Aydin)

Trainer

Taskin Aksoy


Stadion:

Lorheidestadion


Zuschauer

152


Schiedsrichter

Sven Heinrichs (Mönchengladbach)




2021 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Wednesday, 22. September 2021 um 00:08
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice